Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 16.1.2018 20:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 10:17 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.12.2011 20:45
Beiträge: 1412
Hallo,

heute sind die Möglichkeiten noch nie so günstig, wie sie je zuvor waren.
Und das ist auch dem Internett zu verdanken.
Man muss nur aufpassen, damit man sich in der Fülle nicht verliert und sinnige Dinge veröden lässt.


peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 10:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Das denk ich auch... Damals als Heranwachsender musste man noch Typenbücher mit Datenblättern besorgen, um überhaupt das Pinout eines ICs rauszufinden; heute gibt's alles als PDF; ganz zu schweigen von der Preisentwicklung und der Verfügbarkeit selbst eher exotischerer Schaltungen. Daran hat das Internet aber natürlich generell die Entwicklung im Halbleitermarkt einen grossen Anteil.
Und wer sich verliert, hat offenbar keinen Fokus für das, was er eigentlich will; das hat eher weniger mit dem Internet zu tun, sondern mehr mit einer persönlichen Veranlagung; andererseits kann man beim Abschweifen auf der Suche nach einem bestimmten Thema auch wieder neuen Input sammeln. Wer aber auf der Suche nach einer Schaltung irgendwann bei Youporn landet, hat entweder das Ziel verfehlt, oder nie wirklich etwas anderes gesucht ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 12:07 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Na ja, 1980-2000 war noch die goldene Zeit für Selberbauer. Alle Teile gabs noch mit Draht drann ;=)
Heutzutage gibts moderne ICs für DDS/Pll ja nur noch als SMD. Dazu ist Parallelport und Dip Switch zum PLL einstellen ausgestorben. Es geht alles nur noch über I2C oder andere Datenbusanbindungen. Mikroproz wird Pflichtprogramm.

Wenn man heute mit modernen Bauelemnten arbeiten will ist mehr wissen nötig als früher.
Dadurch wird die Hürde für moderen Selbstbausachen doch etwas höher gelegt.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 12:46 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 5.10.2010 15:31
Beiträge: 20
Wohnort: Kiel
..... und wie immer liegt die Wahrheit der Beiträge bei allen Schreibern oder in der Mitte. Ich bin froh nicht mehr Datenbücher horten zu müssen, froh heute Bau- und Schaltungsvorschläge im Internet zu finden. Lästig ist dagegen der Zwang sich einloggen zu müssen, um an Informationen zu kommen. Die kostenfreie Information hat den Preis im Verlust der Anonymität und unerwünschter Werbespots. Das Eine was man will, das Andere was man muss.

Bedrahtete Bauteile bekommt man immer noch in den Fachgeschäften und ich arbeite gern damit. SMD Bauteile sind für HF-Schaltungen, besonders aber im SHF-Bereich, ein Vorteil.

Ob Analog oder Digital, Hauptsache wir Funkamateure pflegen unser Hobby in allen Sparten, auch in der Motivation Nachwuchs zu mobilisieren. Das Internet dafür zu nutzen ist nicht nur meine Idee. Auch diesem Forum gehört Dank und Anerkennung.

Für meine I-net Live TV-Sendung am Samstag habe ich gute Nachrichten. Allen viel Spaß und Erfolg mit unserem Hobby. Danke und liebe Grüße

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 13:22 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ach, DIP-Switches gibt es immer noch zuhauf; und auch die alten legacy Schnittstellen lassen sich problemlos mit PCIE-Interface nachrüsten, wenn denn wirklich noch Bedarf besteht.
Ich selbst fand es mitte-ende der 80er nicht sehr erbauend, für einen simplen BC547 je nach Quelle bis zu 1CHF/Stk. zu berappen; dann wirklich lieber 100 Stück BC847 im SOT23 für 1$50; zudem kann man sich immer helfen mit den SMD-Bauteilen; es gibt en masse Adapterplatinen für jedes erdenkliche SMD-Format (SOIC,TSSOP,LQFP,TQFP), das Rastermass von 0,8mm lässt sich problemlos mit links löten, das von 0,5mm mit etwas Übung ebenfalls. Und die Serialisierung der Elektronikwelt kommt auch nicht von ungefähr; schon bei 16bit breiten Busen gab es Probleme mit der Latenz durch nicht haargenau gleich lange Übertragungsleitungen. Ich hab jedenfalls die 40-pin PATA oder die 50- bzw. 68-pin parallel-SCSI-Kabel noch nie vermisst, die sind überflüssig wie ein Kropf; selbst PCIE hat den klassischen parallel-PCI längst abgelöst, mit vielerlei Vorteilen. Ich hab es auch aufgegeben, die HD44570-LCDs noch parallel zu füttern; die I2C-Backpacks machen das komplett überflüssig ohne irgendwelche Nachteile, sondern nur mit Vorteilen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 13:34 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Die LCD Displays mach ich im 4 Bit Bus Modus, da halten sich die Kabel noch in Grenzen.. ;)
8 Bit Parallel läuft nur noch der DA Wandler im Funktionsgenerator. Wenn ich da auf 12 Bit geh muss ich auch seriell werden...oder UUUURALT ICs verwenden..

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 15:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Auch im 4bit Mode gehen mindestens 6 Leitungen, und damit 3/4 eines gängigen uC-IO-Port futsch; und mit I2C kann ich mehrere Devices über denselben Bus ansprechen; und die Geschwindigkeit vom 100kHz I2C ist schnell genug für ein LCD; für TFT-Displays kommen dann SPI und ARM uC zum Einsatz, der STM32F103 ist perfekt dafür; gibts ebenfalls als handliche DIL-Platine für wenige $ und ist um ein vielfaches leistungsfähiger als die ATMega, und das bei ähnlichem oder niedrigerem Preis; das einzige Manko bei den ST ARMs ist der fehlende EEPROM, aber es gibt Routinen, das Flashmemory entsprechend zu verwenden und sonst auch wieder günstige I2C oder SPI EEPROMs von Microchip - und die sogar noch in DIP-Gehäusen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 15:13 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Leudde ... nicht den Thread zerpflücken indem jetzt jeder was weis wie doch was geht
von dem andere meinen es ginge nicht. Bastelthreads gibt es genug. Einstiegsfrage war
bzgl. Internet und Technik im AFu und ob sich nun doch der AFu ausgelebt hat .. weil
das Internet Interessenten abwirbt ... (So hab ich das verstanden).

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 15:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Wir sind doch mitten im Thema. Ich muss sagen, dass die Bedingungen für den Afu als technische Betätigung optimal sind; wenn man denn bereit ist den Afu als etwas anzusehen, was weiter geht als 5/9-73. Afu besteht keineswegs nur aus aktiver HF-Aussendung; das ist für mich jedenfalls ein Nice-To-Have. Es ist von dem her paradox, dass angeblich immer weniger selbst gebaut wird, denn die Technologien, die wir heute zur Hand haben, hatten alle Generationen vor uns noch nicht - und trotzdem waren gerade die nicht zu faul, selbst zu bauen. Heute ist ja oftmals schon ein CAT-Kabel zusammenlöten ein Problem, was ich ehrlich gesagt etwas beschämend finde für einen FA.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 16:54 
Offline
S7
S7
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17.6.2015 10:32
Beiträge: 66
@EVI
Du hast meine Geschichte nicht verstanden und die Antworten vieler anderer wohl auch nicht. Natürlich sind die Möglichkeiten gigantisch, was hätten wir uns früher alles gewünscht, was es heute fürn Appel und n Ei gibt, und mit Internet erst - noch viel besser und einfacher. Aus China noch billiger. Das Ding ist halt nur - für all das muss man keine Afu-Lizenz haben. Erst wenn man auf eine Sendetaste drückt, die das erfordert. Bauen und basteln kann man ohne Ende, aber das ändert nichts daran, dass es im Amateurfunk kaum noch einer macht.

Gruß
Mark

_________________
Ich bin ein Ossi - bitte erklärt mir die Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 17:12 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3081
Mark750 hat geschrieben:
Das Ding ist halt nur - für all das muss man keine Afu-Lizenz haben. Erst wenn man auf eine Sendetaste drückt, die das erfordert. Bauen und basteln kann man ohne Ende, aber das ändert nichts daran, dass es im Amateurfunk kaum noch einer macht.


Und wie kommst Du darauf?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 21:28 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 5.10.2010 15:31
Beiträge: 20
Wohnort: Kiel
Mark750 hat geschrieben:
@EVI
Bauen und basteln kann man ohne Ende, aber das ändert nichts daran, dass es im Amateurfunk kaum noch einer macht.


Eben diesen Eindruck habe ich bekommen als ich auf einem AFU Flohmarkt hochwertige SHF Teile auf Platine verschenken wollte. Nein, auch noch ablöten nur um 20.- € zu sparen. Aber es ging nicht allein ums Basteln.

+ Unser OV hatte vor ca. 10 Jahren noch 160 Mitglieder, heute sind es kaum die Hälfte.

+ Als unsere ATV Gruppe sich 14 Jahre lang bemühte Nachwuchs zu bekommen, keine Resonanz.

+ Als wir den Abbau des Repeaters an den Distrikt meldeten (DV, Stellvertreter, Sachbearbeiter) gab es keine Rückantwort. Kein Telefonanruf, keine E-Mail, kein Interesse?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 22:02 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Seit es keine C Lizenz mit nur UKW und höher mehr gibt...ist UKW tot.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 22:15 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 5.10.2010 15:31
Beiträge: 20
Wohnort: Kiel
DL3KCZ hat geschrieben:
Seit es keine C Lizenz mit nur UKW und höher mehr gibt...ist UKW tot.


Gutes Beispiel. Ich bin sicher, dass Kommunikation nicht mehr die Wertigkeit für den AFU hat. Darum ist ein früher interessanter Punkt für die Funk-Kommunikation heute durch Handy und Internet weggefallen.

Wie kann man das ausgleichen wenn nicht durch technische Experimente, also z.B. Basteln?

Da wir uns mit der Wellen-Theorie auskennen besteht dann eine gute Chance, dass wir eines Tages wieder die "guten, alten Zeiten" des Amateurfunks zurück bekommen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.9.2017 23:17 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Sehe ich anders ...

Seit alles auf KW kann hat sich das zwar zum Nachteil für V/UHF entwickelt aber
deshalb gibt es nicht weniger Betrieb. Der hat sich lediglich auf die KW verlagert.

Eigentlich Schade und deshalb auch Schade das es keine reine V/U/SHF Lizenz mehr
gibt denn was man nicht nutzt wird irgendwann geschluckt (siehe Teile von 70 cm
die man in PA dem landwirtschaftlichen terrestrischen GPS geschenkt hat).

Ich selbst habe bspw. im Juni noch 2m ES Verbindungen nach UA3/5 und nach SV
gehabt. Mit Indoor 6-Element und 25 W TRX. Mittlerweile habe ich letzteren abgeschafft
weil es für mich keinen Sinn mach Geräte bereit zu halten um in 2 Monaten im
Jahr evtl. mal was zu erreichen. Ausserhalb der Saison geht da dann sowieso nurnoch
Kontest und selbst da hat es arg nachgelassen.

Ich beschränke mich mittlerweile auf KW/6m und wenn es mal eine "richtige" Freigabe
geben sollte auch auf 4 m. Da geht noch was ...

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating