Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 4:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 14:34 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2449
Wohnort: Langerringen
Hallo Leute....
Jetzt versuche ich mal hier mein Problem zu schildern - vielleicht ist ja ein Computercrack unter euch der mir weiterhelfen kann....

Also - ich habe ein Problem mit Echolink (vom PC aus) und mit Skype.
Beispiel - ich starte die Echolink-Software, es lädt die Stationsliste - aber wenn ich dann irgendeine Station, Repeater connecten möchte funktioniert es einfach nicht - es kommt keine Verbindung zustande. Es versucht zu verbinden - aber dann kommt einfach nur der "timeout".....

Als nächstes - Skype funktioniert ebenfalls nur "halb". Das heisst - ich kann mit meinem Gegenüber hin- und herschreiben, aber Telefonie oder Videotelefonie funktioniert nicht.

Nun habe ich bereits meinen Provider angeschrieben und mein Problem geschildert. Der hat folgendes geantwortet nachdem ich einen Hinweis auf diverse "Portfreigaben" bekommen hatte (...wovon ich als Computerdepp keine Ahnung habe!)...:

Für die Videotelefonie über Skype sollten keine Port-Freigaben benötigt werden. Auch bringt die Port-Freigabe mit IPv6 nichts, da diese nicht beachtet werden.
Die Leistungen durch M-net werden erbracht. Die Verbindung besteht und die Funktion des Anschlusses ist vorhanden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu Programmen auf Ihrem PC keinen Support geben können.
Hierfür sind die Hersteller der Software verantwortlich. In diesem Fall Skype/Microsoft


Zur verwendeten Hardware/Betriebssystem:

1 x Desktop-PC mit WIN10
1 x Laptop mit WIN10
1 x Laptop mit WIN7
Provider MNet - Leitung Glasfaser 50 MBit
Fritzbox 7490


Als Hinweis....
Alles andere funktioniert....Videos schauen, surfen, up- und downloads - geht alles problemlos.

...vielleicht hat jemand von euch den entscheidenden Tip? Hihi - aber bitte dann so dass ich´s verstehe - Computer sind für mich so ein bisschen seltsame Wesen die manchmal machen was sie wollen ohne mich zu fragen :-))

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 14:44 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Portfreigaben kannst du vergessen; das ist in der Tat unnötig. Dass NAT hier Probleme machen könnte, glaube ich auch weniger, die Zeiten sind lange vorbei. Ich würd eher ein Auge auf vermeintliche Sicherheitssoftware richten, die vielleicht die Verbindungen nach draussen abfängt; es gab da in letzter Zeit immer wieder Beispiele von irgendwelchen Programmen, die angeblich mehr Sicherheit bringen sollen, aber eigentlich nur Probleme machen, weil sie Internetverbindungen inkl. verschlüsselter Verbindungen intercepten und damit allerlei Ärger produzieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 14:57 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hallo Mike,

Echolink verwendet den TCP Port 5200 und die UDP Ports 5198 und 5199 für die Kommunikation.
Die müssen natürlich sowohl in der Firewall als auch im Router freigegeben werden. Meine Fritzbox
Zeiten sind zwar lange her aber das ist über das Routermenü einstellbar. Firewalleinstellungen im
Rechner wobei Win10 normalerweise meldet wenn etwas eine Freigabe benötigt.

Für Skype wird das ähnlich sein das bestimmte Ports für die Anwendung (VoIP) freigegeben sein
müssen. Die Texte betrifft das dann nicht sondern nur Video und Audio.

Echolink mache ich zwar auch schon lange nicht mehr aber so habe ich das mit den Freigaben
noch im Hinterkopf und die Ports für EL hab ich gegoogelt.

:wink: :wink:

Portfreigaben in W10 in der Firewall: http://praxistipps.chip.de/windows-10-ports-in-der-firewall-oeffnen-so-gehts_42589
Portfreigaben Fritzbox 7490 Video: https://www.youtube.com/watch?v=gn5CDDauQGA

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 15:03 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Vergiss die Portfreigaben. Die Zeiten, in denen man inbound Ports öffnen musste, sind vorbei. Auf den Routern in meiner Administration sind, sofern keine Server dahinter stehen, keine Ports von aussen erreichbar; der ganze Traffic läuft stateful/related - der Router/NAT merkt sich, welche Daten von innen her angefordert wurden und lässt die replies entsprechend durch - ohne dass man explizit Ports öffnen muss; und IPv6 kriegen die Clients offizielle Adressen, die routerseitig sowieso gänzlich ungefiltert sind. Provider installieren auf Kundenroutern normalerweise nur auf Request accesslists, wenn überhaupt.
Wenn Filter reinfunken, dann Windows selbst - dazu kann ich allerdings nichts sagen, da ich kein solches verwende/betreue.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 16:16 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.6.2010 19:37
Beiträge: 332
Wohnort: JN48 / Zollernalbkreis
Skype war früher bei Netzadmins unbeliebt, weil es gerade immer einen Weg fand, eine Verbinung aufzubauen - auch wenn man dies unterbinden wollte.
Für Echolink musste man aber immer Portfreigaben einrichten, sowas wie UDP hole punching/STUN scheint für die Programmierer nicht zu existieren - seit wann sollte dich das geändert haben?
Bei IPv6 muss man bei den hier in DL oft genutzten FritzBoxen extra Freigaben einrichten, sonst werden Verbindungsanfragen nur von innen heraus erlaubt.

Bei Skype würde ich empfehlen nachzusehen, ob ihr beide die aktuelle Version verwendet. Es könnte sehr gut sein, dass Verbesserungen in neuem Versionen sind, welche inkompatibel mit den Alten sind..

73, Sascha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 16:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ich hab kürzlich mehr aus Jux die Echolink-Software qtel ausprobiert; hat problemlos out-of-the-box geklappt, ohne dass ich irgendwelche UDP-Ports nach aussen freigegeben hätte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 18:14 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.6.2010 19:37
Beiträge: 332
Wohnort: JN48 / Zollernalbkreis
HB9EVI hat geschrieben:
Ich hab kürzlich mehr aus Jux die Echolink-Software qtel ausprobiert; hat problemlos out-of-the-box geklappt, ohne dass ich irgendwelche UDP-Ports nach aussen freigegeben hätte
Ah gerade nachgeschlagen: Ursprünglich lief Echolink wie beschrieben Peer-to-Peer mit TCP Kontrollkanal + UDP Medienkanälen. Inzwischen bietet sich der Gebrauch von Proxies an, welche alles in einer TCP-Verbindung tunneln: http://www.satszene.ch/hb9dww/echolink/proxy.htm
Somit kommt man ohne Weiterleitungen aus (mit etwas höherer Latenz).

73, Sascha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 11.9.2017 23:53 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2449
Wohnort: Langerringen
..puuh....ich wusste es dass ich da keinen Durchblick haben werde.....die "computerinternen" Spezialbegriffe wie "proxy" und weiss der Teufel noch alles sind für mich im wahrsten Sinne des Wortes böhmische Dörfer......

@DF5WW....
...ich hab mal versucht das aus den Links alles so zu konfigurieren wie es dort beschrieben ist. Leider hab ich´s trotzdem nicht hinbekommen. Hab die Firewall komplett abgeschaltet, sämtlichen Sicherheitskram deaktiviert......nix geht. Das mit den Portfreigaben ist auch prima.....FTP, HTTP, UDP und vieles mehr.....und dann hab ich einfach keine Auswahlmöglichkeit in der Box gefunden wo man speziell seine Ports eintragen kann die freigegeben werden sollen. Ich werde wohl mal schauen müssen ob ich hier in meiner Umgebung einen OM finde der mal vorbeischaut und sich meinen PC-Kram inclusive der FritzBox mal anschaut und dann fachkundig die Sachen einstellen kann. Wenn ich nämlich so weiterwurschtle schaffe ich es bestimmt noch dass irgendwann gar nichts mehr geht :wink:

@Sascha....
Meine "Skype-Gegenstation" hat dieselbe Version wie ich - nur dass seine funktioniert :oops:

Trotzdem Danke rundherum

Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 7:23 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Eben nochmals den Hinweis auf die jeweils installierte Software. Vielleicht hast du irgendwelche 'Sicherheitsprogramme' - AV-Software, Malwareschutz oder was auch immer, welches dir deine Verbindungen durchkreuzt; es gab da schon genug Meldungen von irgendwelchen gut gemeinten Programmen, die zu mehr Schutz führen sollten, aber schlussendlich nichts als Ärger produzieren. Die Bereitschaft, sich irgendwelche 'Schutzprogramme' unterjubeln zu lassen unter dem Eindruck der ganzen Cryptotrojanerwelle, hat sich doch ziemlich erhöht, obwohl der Schutz meistens nicht besser wird und man sich dann andere Probleme ins Haus holt.
Überleg mal, ob da nicht was war...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 8:01 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.8.2013 6:56
Beiträge: 1251
Wohnort: Aurich
Das klingt nach "Kaspersky Virenschutz"?
Solch unberechenbares Verhalten, bei Dir offenbar auf mehreren Rechnern, entsteht oft durch sogenannte Virenschutzprogramme. Einige, wie Kaspersky graben sich so tief in dein OS, dass auch nach einer Deinstallation noch Reste wirksam bleiben. Die Anbieter bieten, meist gut versteckt in den Tiefen ihrer Webseite, Tools zum restlosen Entfernen der jeweiligen Virensoftware an.

Ich biete zum Beispiel für Rechner mit installierter Kaspersky Software nur einen Kundenservice an: Die restlose Deinstallation. Ist der Kunde damit nicht einverstanden, fasse ich die Rechner nicht an.

_________________
73
Karsten
DK7BY


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 11:09 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Bei mir bleiben solche Sachen mittlerweile vom Rechner. Hatte damals immer AVIRA als kostenlose
Lösung und andauernd war da dann irgendwas mit Meldungen über Schadsoftware die keine war und
dem verschieben dieser Dateien in Quarantäne.

Seither nutze ich nur noch die Windows eigenen Tools wie bsp. die Security Essentials die es bis
Win7 gab und jetzt bei Win10 den Defender. Reicht vollkommen aus wenn man weis was man sich
im Internet irgendwo runterlädt und/oder welche Mailanhänge man öffnet oder besser auch nicht.

Ein einziges Mal hatte ich mir, trotz AVITA, beim Besuch einer, anscheinend gekaperten, Webseite
ein Rootkit eingehandelt. Jeglicher Versuch das mit meinen Möglichkeiten zu entfernen schlug fehl
und zum Schluss blieb nur noch die Holzhammer Methode ... Komplettes neuaufsetzen des OS mit
kompletter Formatierung (die langsame Methode) der HDD.

Soviel zum Sinn und Zweck von Antivirus Software :lol: :lol:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 11:19 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Naja, soviel eben zum vermeintlichen Schutz von irgendwelcher Sicherheitssoftware; mir reicht's schon, immer den neuesten Tratsch zum Thema bei Heise zu lesen. Ich tu mir diese Odyssee mit proprietärer/kommerzieller Software ohnehin nicht an, somit sind all diese Themen sehr weit von mir weg.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 15:42 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2449
Wohnort: Langerringen
@all..

Nee - ich hab das ganze Malwarezeugs und Kaspersky und wie sie alle heissen auch nicht. Davon abgesehen geht Skype und Echolink auf allen drei Rechnern nicht - und die sind alle etwas unterschiedlich ausgestattet. Und - bis vor kurzem (bin im Januar umgezogen und musste daher auch einen Providerwechsel tätigen) hat das alles von zuhause aus auf allen Rechnern funktioniert. Hier gehts halt nun eben nicht mehr....
Ich mag nur nicht zu weit in irgendwelche Routermenüs vordringen und alles mögliche verstellen weil ich dann das Risiko eingehe dass gar nichts mehr geht - und dann kann ich erstmal einen finden der mir das wieder einrichtet :mrgreen: .

Wie gesagt - ich werde mal hier auf unseren lokalen Frequenzen schauen ob einer von den bekannten OM sich der Sache mal annehmen kann. Ist vielleicht besser wenn jemand direkt an dem Kram sitzt und schauen kann woran´s hapert....

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.9.2017 15:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 659
http://www.echolink.org/firewall_solutions.htm
http://www.echolink.org/Help/firewalls.htm
http://www.echolink.org/firewall-friendly.htm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating