Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Hallo Leute....
Jetzt versuche ich mal hier mein Problem zu schildern - vielleicht ist ja ein Computercrack unter euch der mir weiterhelfen kann....

Also - ich habe ein Problem mit Echolink (vom PC aus) und mit Skype.
Beispiel - ich starte die Echolink-Software, es lädt die Stationsliste - aber wenn ich dann irgendeine Station, Repeater connecten möchte funktioniert es einfach nicht - es kommt keine Verbindung zustande. Es versucht zu verbinden - aber dann kommt einfach nur der "timeout".....

Als nächstes - Skype funktioniert ebenfalls nur "halb". Das heisst - ich kann mit meinem Gegenüber hin- und herschreiben, aber Telefonie oder Videotelefonie funktioniert nicht.

Nun habe ich bereits meinen Provider angeschrieben und mein Problem geschildert. Der hat folgendes geantwortet nachdem ich einen Hinweis auf diverse "Portfreigaben" bekommen hatte (...wovon ich als Computerdepp keine Ahnung habe!)...:

[color=#0000FF:1kfjbyji]Für die Videotelefonie über Skype sollten keine Port-Freigaben benötigt werden. Auch bringt die Port-Freigabe mit IPv6 nichts, da diese nicht beachtet werden.
Die Leistungen durch M-net werden erbracht. Die Verbindung besteht und die Funktion des Anschlusses ist vorhanden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu Programmen auf Ihrem PC keinen Support geben können.
Hierfür sind die Hersteller der Software verantwortlich. In diesem Fall Skype/Microsoft[/color:1kfjbyji]

Zur verwendeten Hardware/Betriebssystem:

1 x Desktop-PC mit WIN10
1 x Laptop mit WIN10
1 x Laptop mit WIN7
Provider MNet - Leitung Glasfaser 50 MBit
Fritzbox 7490


Als Hinweis....
Alles andere funktioniert....Videos schauen, surfen, up- und downloads - geht alles problemlos.

...vielleicht hat jemand von euch den entscheidenden Tip? Hihi - aber bitte dann so dass ich´s verstehe - Computer sind für mich so ein bisschen seltsame Wesen die manchmal machen was sie wollen ohne mich zu fragen :-))

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Portfreigaben kannst du vergessen; das ist in der Tat unnötig. Dass NAT hier Probleme machen könnte, glaube ich auch weniger, die Zeiten sind lange vorbei. Ich würd eher ein Auge auf vermeintliche Sicherheitssoftware richten, die vielleicht die Verbindungen nach draussen abfängt; es gab da in letzter Zeit immer wieder Beispiele von irgendwelchen Programmen, die angeblich mehr Sicherheit bringen sollen, aber eigentlich nur Probleme machen, weil sie Internetverbindungen inkl. verschlüsselter Verbindungen intercepten und damit allerlei Ärger produzieren.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Hallo Mike,

Echolink verwendet den TCP Port 5200 und die UDP Ports 5198 und 5199 für die Kommunikation.
Die müssen natürlich sowohl in der Firewall als auch im Router freigegeben werden. Meine Fritzbox
Zeiten sind zwar lange her aber das ist über das Routermenü einstellbar. Firewalleinstellungen im
Rechner wobei Win10 normalerweise meldet wenn etwas eine Freigabe benötigt.

Für Skype wird das ähnlich sein das bestimmte Ports für die Anwendung (VoIP) freigegeben sein
müssen. Die Texte betrifft das dann nicht sondern nur Video und Audio.

Echolink mache ich zwar auch schon lange nicht mehr aber so habe ich das mit den Freigaben
noch im Hinterkopf und die Ports für EL hab ich gegoogelt.

:wink: :wink:

Portfreigaben in W10 in der Firewall: [url:2kszsb9p]http://praxistipps.chip.de/windows-10-ports-in-der-firewall-oeffnen-so-gehts_42589[/url:2kszsb9p]
Portfreigaben Fritzbox 7490 Video: [url:2kszsb9p]https://www.youtube.com/watch?v=gn5CDDauQGA[/url:2kszsb9p]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Vergiss die Portfreigaben. Die Zeiten, in denen man inbound Ports öffnen musste, sind vorbei. Auf den Routern in meiner Administration sind, sofern keine Server dahinter stehen, keine Ports von aussen erreichbar; der ganze Traffic läuft stateful/related - der Router/NAT merkt sich, welche Daten von innen her angefordert wurden und lässt die replies entsprechend durch - ohne dass man explizit Ports öffnen muss; und IPv6 kriegen die Clients offizielle Adressen, die routerseitig sowieso gänzlich ungefiltert sind. Provider installieren auf Kundenroutern normalerweise nur auf Request accesslists, wenn überhaupt.
Wenn Filter reinfunken, dann Windows selbst - dazu kann ich allerdings nichts sagen, da ich kein solches verwende/betreue.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Skype war früher bei Netzadmins unbeliebt, weil es gerade immer einen Weg fand, eine Verbinung aufzubauen - auch wenn man dies unterbinden wollte.
Für Echolink musste man aber immer Portfreigaben einrichten, sowas wie UDP hole punching/STUN scheint für die Programmierer nicht zu existieren - seit wann sollte dich das geändert haben?
Bei IPv6 muss man bei den hier in DL oft genutzten FritzBoxen extra Freigaben einrichten, sonst werden Verbindungsanfragen nur von innen heraus erlaubt.

Bei Skype würde ich empfehlen nachzusehen, ob ihr beide die aktuelle Version verwendet. Es könnte sehr gut sein, dass Verbesserungen in neuem Versionen sind, welche inkompatibel mit den Alten sind..

73, Sascha


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Ich hab kürzlich mehr aus Jux die Echolink-Software qtel ausprobiert; hat problemlos out-of-the-box geklappt, ohne dass ich irgendwelche UDP-Ports nach aussen freigegeben hätte


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
[quote]Ich hab kürzlich mehr aus Jux die Echolink-Software qtel ausprobiert; hat problemlos out-of-the-box geklappt, ohne dass ich irgendwelche UDP-Ports nach aussen freigegeben hätte[/quote]Ah gerade nachgeschlagen: Ursprünglich lief Echolink wie beschrieben Peer-to-Peer mit TCP Kontrollkanal + UDP Medienkanälen. Inzwischen bietet sich der Gebrauch von Proxies an, welche alles in einer TCP-Verbindung tunneln: http://www.satszene.ch/hb9dww/echolink/proxy.htm
Somit kommt man ohne Weiterleitungen aus (mit etwas höherer Latenz).

73, Sascha


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
..puuh....ich wusste es dass ich da keinen Durchblick haben werde.....die "computerinternen" Spezialbegriffe wie "proxy" und weiss der Teufel noch alles sind für mich im wahrsten Sinne des Wortes böhmische Dörfer......

@DF5WW....
...ich hab mal versucht das aus den Links alles so zu konfigurieren wie es dort beschrieben ist. Leider hab ich´s trotzdem nicht hinbekommen. Hab die Firewall komplett abgeschaltet, sämtlichen Sicherheitskram deaktiviert......nix geht. Das mit den Portfreigaben ist auch prima.....FTP, HTTP, UDP und vieles mehr.....und dann hab ich einfach keine Auswahlmöglichkeit in der Box gefunden wo man speziell seine Ports eintragen kann die freigegeben werden sollen. Ich werde wohl mal schauen müssen ob ich hier in meiner Umgebung einen OM finde der mal vorbeischaut und sich meinen PC-Kram inclusive der FritzBox mal anschaut und dann fachkundig die Sachen einstellen kann. Wenn ich nämlich so weiterwurschtle schaffe ich es bestimmt noch dass irgendwann gar nichts mehr geht :wink:

@Sascha....
Meine "Skype-Gegenstation" hat dieselbe Version wie ich - nur dass seine funktioniert :oops:

Trotzdem Danke rundherum

Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Eben nochmals den Hinweis auf die jeweils installierte Software. Vielleicht hast du irgendwelche 'Sicherheitsprogramme' - AV-Software, Malwareschutz oder was auch immer, welches dir deine Verbindungen durchkreuzt; es gab da schon genug Meldungen von irgendwelchen gut gemeinten Programmen, die zu mehr Schutz führen sollten, aber schlussendlich nichts als Ärger produzieren. Die Bereitschaft, sich irgendwelche 'Schutzprogramme' unterjubeln zu lassen unter dem Eindruck der ganzen Cryptotrojanerwelle, hat sich doch ziemlich erhöht, obwohl der Schutz meistens nicht besser wird und man sich dann andere Probleme ins Haus holt.
Überleg mal, ob da nicht was war...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Das klingt nach "Kaspersky Virenschutz"?
Solch unberechenbares Verhalten, bei Dir offenbar auf mehreren Rechnern, entsteht oft durch sogenannte Virenschutzprogramme. Einige, wie Kaspersky graben sich so tief in dein OS, dass auch nach einer Deinstallation noch Reste wirksam bleiben. Die Anbieter bieten, meist gut versteckt in den Tiefen ihrer Webseite, Tools zum restlosen Entfernen der jeweiligen Virensoftware an.

Ich biete zum Beispiel für Rechner mit installierter Kaspersky Software nur einen Kundenservice an: Die restlose Deinstallation. Ist der Kunde damit nicht einverstanden, fasse ich die Rechner nicht an.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Bei mir bleiben solche Sachen mittlerweile vom Rechner. Hatte damals immer AVIRA als kostenlose
Lösung und andauernd war da dann irgendwas mit Meldungen über Schadsoftware die keine war und
dem verschieben dieser Dateien in Quarantäne.

Seither nutze ich nur noch die Windows eigenen Tools wie bsp. die Security Essentials die es bis
Win7 gab und jetzt bei Win10 den Defender. Reicht vollkommen aus wenn man weis was man sich
im Internet irgendwo runterlädt und/oder welche Mailanhänge man öffnet oder besser auch nicht.

Ein einziges Mal hatte ich mir, trotz AVITA, beim Besuch einer, anscheinend gekaperten, Webseite
ein Rootkit eingehandelt. Jeglicher Versuch das mit meinen Möglichkeiten zu entfernen schlug fehl
und zum Schluss blieb nur noch die Holzhammer Methode ... Komplettes neuaufsetzen des OS mit
kompletter Formatierung (die langsame Methode) der HDD.

Soviel zum Sinn und Zweck von Antivirus Software :lol: :lol:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
Naja, soviel eben zum vermeintlichen Schutz von irgendwelcher Sicherheitssoftware; mir reicht's schon, immer den neuesten Tratsch zum Thema bei Heise zu lesen. Ich tu mir diese Odyssee mit proprietärer/kommerzieller Software ohnehin nicht an, somit sind all diese Themen sehr weit von mir weg.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
@all..

Nee - ich hab das ganze Malwarezeugs und Kaspersky und wie sie alle heissen auch nicht. Davon abgesehen geht Skype und Echolink auf allen drei Rechnern nicht - und die sind alle etwas unterschiedlich ausgestattet. Und - bis vor kurzem (bin im Januar umgezogen und musste daher auch einen Providerwechsel tätigen) hat das alles von zuhause aus auf allen Rechnern funktioniert. Hier gehts halt nun eben nicht mehr....
Ich mag nur nicht zu weit in irgendwelche Routermenüs vordringen und alles mögliche verstellen weil ich dann das Risiko eingehe dass gar nichts mehr geht - und dann kann ich erstmal einen finden der mir das wieder einrichtet :mrgreen: .

Wie gesagt - ich werde mal hier auf unseren lokalen Frequenzen schauen ob einer von den bekannten OM sich der Sache mal annehmen kann. Ist vielleicht besser wenn jemand direkt an dem Kram sitzt und schauen kann woran´s hapert....

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Echolink, Skype usw.......
http://www.echolink.org/firewall_solutions.htm
http://www.echolink.org/Help/firewalls.htm
http://www.echolink.org/firewall-friendly.htm


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum