Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Fr 19.1.2018 6:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: So 20.8.2017 16:28 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
Hallo an alle,

ich habe folgendes Problem.
HF Platine von R3KBO "1.2 KW LDMOS power amplifier 1.8-54MHz HF for BLF578"
LDMOS ist ein BLF578

Die Bias "Ruhestrom" habe ich auf 1A eingestellt.
VCC ist 48V

beim ersten test war alles i.O. HF wurde ausgesteuert "verstärkt"

dann kam die Sicherrung in der 48V Leitung 10A, die BIAS Spannungsversorung
liegt seperat und nicht an der 48V Leitung mit an !

Nun habe ich die Sicherung getauscht, aber ich bekomme jetzt kein Ruhestrom mehr.
Am rechten Gate habe ich 0,5V und 0,37V am linken Gate

Kann es sein das mein BLF jetzt tot ist oder warum bekomm ich kein Biasstrom ?

73 Ingo

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: So 20.8.2017 16:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Hi,
durchmessen mit dem Ohmmeter..wenns Gate Gleichstromdurchgang hat isser put.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: So 20.8.2017 17:20 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
rechtes Gate kein Durchgang
linkes Gate 180Ohm

gemessen im eingebauten zustand !

werde ihn morgen auslöten und ohne Platine durchtesten, denke nicht das es an der Platine liegt.
Aber man darf ja noch hoffen.

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: So 20.8.2017 19:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Tja, das ist ganz typisch, wenn das Gate durchgeschlagen hat. Jetzt heisst es die Platine schonen. In dem Falle würde ich den Transistor mit ner feinen Trennscheibe von den verlöteten Anschlüssen abtrennen und diese dann separat rauslöten - so bleibt die thermische Belastung des Lötpads geringer, als wenn du den ganzen Transistor in einem Stück rauslötest.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: So 20.8.2017 21:11 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Und dann auch mal gucken WARUM der put ist..
Zu viele Volts HF am Gate ? Zu heiss geworden ? Irgendwie falsch geschaltet ? Antennenstecker mit Wackler ?
Schutzschaltung kaputt ? Wilde Schwingungen ?

Das Teil koste ja nich nur 50 Cent wie die IRFxx Teile..

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 6:29 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
Danke erstmal für die Antworten,
ich werde mich heute abend mal ransetzen, den BLF rausnehmen und alles durchtesten.
Aber ich denke das es wilde Schwingungen waren.
Kann man den BLF auf der Platine simulieren ???
Widerstände so das man nicht gleich den nächsten himmelt ???

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 11:20 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19.6.2006 18:17
Beiträge: 745
Wohnort: Altenburg JO60FX
Hallo,

was für Messmittel stehen dir zur Verfügung, natürlich kann man ein RLC Ersatzschaltbild für den LDMOS bauen.

Brauchst auch nicht weiter Messen, der LDMOS ist hin.

_________________
73´René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 11:49 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Neuen BLF rein, dann ganz vorsichtig mit Labornetzteil mit Strombegrenzung hochfahren, Oszi am Gate und am Drain anklemmen. Tastkopf 1:10 damit man da wenig Kapazität hat. Auch nur ganz wenig Ansteuerleistung und dann langsam steigern. Mosfets werden gern mit zu viel Gatespannung gekillt.
Dummyload am Ausgang nicht vergessen.. ;)

Kannst auch 2 Stück 0-30 Volt Netzteile in Reihe schalten wenn die Massefrei sind.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 12:27 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
Messmittel stehen mir genug zur Verfügung.
Zumindest etwas mehr als für den normalen Hausgebrauch :wink:

Ich habe mir jetzt erstmal einen neuen BLF bestellt.

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 13:24 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19.6.2006 18:17
Beiträge: 745
Wohnort: Altenburg JO60FX
ok, einen VNWA hast du?
hoffentlich gleich einen 188XR?

_________________
73´René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 16:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
Hallo René,

JA, ich habe einen BLF188XR bestellt.
Ich muss mir das Board nochmal genau anschauen.
Ich hab mir mal so die Schaltungen von Victor R3KBO angeschaut und bin mal gespannt was für eine PCB ich bekommen habe.

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 16:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Und wie gesagt..vorsichtig hochfahren...die 10 A Sicherung schützt nur das Netzteil..nich den HF Transistor.
Der kann 10 mal kaputt gehen bis ne Schmelz-Sicherung anspricht...

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Mo 21.8.2017 18:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 15.10.2009 12:06
Beiträge: 151
Wohnort: Wustrow
Bevor ich den neune BLF188XR 48V anbiete, werde ich mir auch noch eine
Schutzschaltung mit dem BTS aufbauen.

Im übrigen habe ich die Platine für den BLF188 bekommen und nicht die für den BLF578.
Einige Bauteilwerte sind anders !

_________________
73 Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Di 22.8.2017 16:44 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19.6.2006 18:17
Beiträge: 745
Wohnort: Altenburg JO60FX
die BLF 578/XR/178/XR/188XR sind schaltungstechnisch identisch, die XR typen haben nur einen größeren Gate Spannungsbereich, das ist egal. du kannst mal nach DK4SX schauen, er hat auch so seine Erfahrungen mit dem russischen Board gemacht.
Fals das Model eine gegenkopplung hat -> abklemmen oder die Widerstände in den Bereich 680-820 anheben.

Wenn du Basteldrang hast, dann alles abändern wie es W6PQL gemacht hat oder nach app note (ftopic26081.html)

Ich habe mir meine Meinung schon vor paar Jahr über die russischen Boards gemacht und seitenweise diskussion geführt, wo Herstellergläubiig die unkaputtbarkeit runter gebetet wurde..., was ich damals schon dementierte (hatte 20stk BLF578 als sample bekommen für HF Entwicklung, davon haben zwei überlebt)

_________________
73´René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLF578 LDMOS
BeitragVerfasst: Di 22.8.2017 17:01 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
DJ1:
Hi,
hast du rausbekommen warum die kaputt gegangen sind ?

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating