Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
...mal nebenbei bemerkt:
Wie bringt man das Ding eigentlich in den DMR-Tier1-Mode ?
Ich will mal probieren, ob ich es mit meinem dPMR von Kydera verbinden kann...
Mit "Double Capacity Direct Mode" geht es jedenfalls nicht....


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote]
Jetzt bin ich gespannt, was du noch alles über dieses Gerät schreibst.
[/quote]
Ich habe mich die letzten Tage n bissl mit beschäftigt.
Ich habe QSOs geführt über DMR (DV4mini) und über analoge Relais.
An Leistung habe ich gemessen 1/5W auf 2m und 0,8/4,5W auf 70cm.
Dank der besonderen Topografie der oberrheinischen Tiefebene kann ich mit 1W vom Erdgeschoss aus zum 31km entfernten 2m-Relais DB0XK Kalmit funken,
ebenso zum 70cm-Relais DB0NW daneben, oder zum 23km entfernten Königstuhl DB0ZH bei Highdelberg, ebenfalls auf 2m.
Die Modulation wird durchweg als neutral gut und verständlich erklärt.
Das Empfangsfading dabei ist wie bei meinen anderen Afu-Gurken, also gehe ich davon aus, das der Empfänger ähnlich empfindlich ist.

Das Gerät liegt gut in der Hand und ist nicht so "dick" wie mein Kirisun oder Vertex.
Bei der Bedienung vermisst man den Kanal-Drehknopf von anderen Geräten, ich finde, man kann sich aber daran gewöhnen.
Das unverständlicherdings nur 16 Kanäle in eine Zone passen, obwohl es keinen Drehknopf gibt, kann ein Vor- und Nachteil sein.
Die achtzehn 2m-Relaiskanäle passen dann gerade nicht in eine Zone, auf der anderen Seite stelle man sich vor, man muss durch 80 Relaiskanäle auf 70cm klappern.
Ich bin kein Freund von kilometerlangen Relaisnamen-in-ganz-Europa-Listen und habe auf meinen anderen DMR-Geräten ich die 70cm-Relaiskanäle in 100khz-Blöcke zusammen gefasst und mit Frequenzhinweisen beschriftet ...ich glaub, das nennt man "VFO-ähnlich"... ;-)
Mit dem Import von Kontaktlisten habe ich mich nicht beschäftigt, ich brauche nicht Rufzeichen, Name, Wohnort, Schuhgröße auf dem Display von 10.000 digitalen Funkern, wenn der OM eh meistens so freundlich ist und sich verbal vorstellt.

Mit der Programmierung kommt man auf Anhieb klar, wenn man schon mal Kanäle, Empfangsgruppen und Zonen eines anderen DMR-Gerätes programmiert hat.
Das man die Kanäle nicht in der Reihenfolge verschieben kann, kenne ich von Kirisun und ist ja lediglich ein "optischer" Mangel.
Das man die Zonen nicht in der Reihenfolge verschieben kann, sollte man vorm Anlegen der Zonen bedenken.
Ich programmiere gern gewünschte Zonen an den Anfang und ans Ende der Zonenliste, damit sich bei der späteren Auswahl nebeneinander liegen.
Wenigstens kann man den Zoneninhalt in der Reihenfolge ändern.
Nur einmal hatte ich den Effekt, das die Software immer träger reagiert und ein Fensterwechsel 5-10 Sekunden dauerte.
Soft beendet und neu gestartet, dann gings wieder.
Wie schon berichtet, wird bei diesem Gerät der Speicher sehr schnell beschrieben, nur durch die Soft, ohne zusätzlichen Tastendruck am Gerät.

Auf den Steckerlader mit USB-Buchse und 12V-Dauerausgang wurde schon hingewiesen.
Ich weiß zwar nicht, warum man sowas macht, aber ich habe den Steckerlader gleich mit zwei auffällig roten Aufkleber "Achtung 12Volt" beschriftet.

Apropos Tischlader:
An der Front ist eine breite grüne LED-Leiste, die sich beim Laden rot färbt.
Ich kam zufällig mal mit einem sendenden DMR-Gerät in die Nähe des Tischladers, dessen LED-Leiste dann im Rhythmus der Datenpakete bunt blinzelte.
...soviel zur elektromagnetischen Verträglichkeit des Laders....

Das das Gerät für Funkamateure gemacht ist, sieht man am ausgeprägten "Front-End-Programming"
QRG, Pilotton, Colorcode, Zeitschlitz, Kanalname und mehr kann man direkt am Gerät einstellen.

Meine Zonenliste für das Gerät sieht daher so aus:
- 2m FM-Relaiskanäle
- Relais am Heimat-QTH
- je 5 Platzhalter für 70cm FM-Relais, 70cm DMR-Relais, 2m DMR-Relais
- lokale Simplexkanäle
- Sonstiges

Mit den Platzhaltern kann ich mir die Umsetzer für den Urlaubsort vor Ort programmieren, z.B. für den Dänemark-Urlaub nächste Woche,
wo keines der 43 DMR-Relais den Colorcode 1 benutzt(!), sondern bunt gemischt alles andere z.B. 5, 11 oder 15, und alle mit eine Ablage von 2Mhz.

Die Bedienung ist eigentlich auch ok, man kann einsteigen mit Radio-Set oder Radio-Config und die Menüpunkte erklären sich von selbst.
Das nicht so große Display ist dafür eigentlich auch ausreichend.
Obwohl ich mich nur ungerne wiederhole muss ich wieder meckern:
Warum wird immer noch soviel von der Gerätefront für den Lautsprecher verdudelt, wenn andere Hersteller den Lautsprecher hinter der Tastatur verstecken können um dafür mehr Platz für ein großes Display zu haben?

Auf die "Dual-Watch-Funktion", wo auf zwei Frequenzen/Bänder gescannt, aber nur auf einem empfangen wird, habe ich verzichtet.
Ich hatte auch keinen echten Twin-Bander erwartet, sondern nur einen einfachen Duo-Bander, wo ich noch 2m im gleichen Gehäuse habe.

Fazit:
Ich kann nicht mit Retevis oder Tyt-2017 vergleichen, aber ich finde, für 87€(103€) bekommt man genug geboten mit einem Gerät, das man auch ohne Anleitung und notfalls ohne PC benutzen kann.

Was noch aussteht ist der Test von Akkureichweite und den speziellen noch unbekannten Programmierfunktionen, die ich weiter oben aufgelistet habe.
Erfreulich ist auch der gängige Mikrofonanschluß (Doppelstecker), der mit Kenwood kompatibel sein soll, wie ich gelesen habe.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Ich wollte mich mal näher schlau machen über diesen "[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Promiskuitiver_Modus:1d5mvofh][b:1d5mvofh][u:1d5mvofh]promiscuous mode[/u:1d5mvofh][/b:1d5mvofh][/url:1d5mvofh]"
Das Gerät hört dann auf jede Sprechgruppe und jeden Colourcode?
Und auch auf beide Zeitschlitze?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Soweit mir bekannt ist, funktioniert das nur im eingestellten Zeitschlitz. Es wäre mir neu, wenn das auch über zwei Zeitschlitze gehen würde.

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Ich habe nie ganz verstanden, warum man bei DMR verschiedene RX-Gruppen anlegt, ich will immer alles hören, aber damit bräuchte man ja eigentlich keine mehr definieren,es kommt jede Sprechgruppe, Absender-ID und jeder Farbcode durch, richtig?

Von diesem weiter oben beschriebenen "Double Capacity Direct Mode" habe ich verstanden, das ich auf beiden Zeitschlitzen spreche und somit gleichzeitig Teilnehmer auf beiden Zeitschlitzen erreichen kann. Das wäre aber nicht vergleichbar mit DMR-Tier1. Bei einer versehentlichen aktivieren quatsche ich natürlich auch in Räume rein, in die ich nicht soll.
Weiß da jemand genaueres?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Hallo Achim,
da interpretierst du etwas nicht ganz richtig. Ja, man kann bei der RX-List alles reinnehmen, dann hört man auf Weltweit auch DACH, DL, EU und DL. Aber wenn jetzt jemand ruft, den du hörst, aber nicht sofort reagieren kannst, woran willst du dann festmachen, wo du senden musst, damit du gehört wirst?

Daher ist es durchaus okay, alles zu hören, aber eben auch zu wissen, wo ich sende. Oder auch mal nur DL hören, weil ich keine Lust auf gemischtes Englisch habe... :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Der "promiscuous mode" wird mit einer nächsten Firmware beide Zeitschlitze hören, wie DK5BM weiter oben bereits mitgeteilt hat.

Die RX Groups sind natürlich nicht für die Funkamateure gedacht. In Kommerziellen Anwendungen ist es nicht erwünscht, dass alle alles hören. Etwas vergleichbares gab es ja schon früher mit dem Selektivruf. Auch Funkamateure nutzen den Selektivruf, wenn sie nur gewünschtes hören wollten. Diese sind natürlich sehr froh, dass man das nun mit DMR noch viel besser zur Verfügung hat.

"Double Capacity Direct Mode" heisst, dass auch auf Simplexkanälen nun zwei gleichzeitige QSO's möglich sind. So jedenfalls verstehe ich das. Sonst ist es ja nicht die doppelte Kapazität gegenüber den meisten anderen Geräten.

73, Peter - HB9PJT


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote]Der "promiscuous mode" wird mit einer nächsten Firmware beide Zeitschlitze hören, wie DK5BM weiter oben bereits mitgeteilt hat.
[/quote]Wo/wie aktiviert man das derzeit?
[quote]
"Double Capacity Direct Mode" heisst, dass auch auf Simplexkanälen nun zwei gleichzeitige QSO's möglich sind. So jedenfalls verstehe ich das. Sonst ist es ja nicht die doppelte Kapazität gegenüber den meisten anderen Geräten.
[/quote]
Bei manchen DMR-Geräten kann man simplex nur auf TS1 sprechen, bei anderen wahlweise 1 oder 2.
Ich habe den Modus so verstanden, das man auf Zeitschlitz 1 [b:1mj4mt4d]UND[/b:1mj4mt4d] 2 gleichzeitig aussendet.
Ich weiß nicht, ob ich meine drei anderen DMR-Geräte zu Simplex-TS2 überreden kann, falls ja, probiere ich das heute abend mal aus.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote]Wo/wie aktiviert man das derzeit?[/quote]
wenn du die aktuelle Firmware und die Seitenknöpfe nicht anders belegt hast,
nennt sich das "Monitor" und geht glaube ich wenn man den oberen Knopf lange
drückt. Im Display sollte dann ein Lautsprecher erscheinen und er meldet "Moni on"
oder "Scan on" oder sowas (aus dem Gedächtnis geschrieben, weil qrl).


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote][quote]Der "promiscuous mode" wird mit einer nächsten Firmware beide Zeitschlitze hören, wie DK5BM weiter oben bereits mitgeteilt hat.
[/quote]Wo/wie aktiviert man das derzeit?
[/quote]

Digital-Kanal einstellen und dann auf eine der zB Sidekeys "Monitor" legen - dann ist "promiscuous mode" an.


"Double Capacity Direct Mode":
[quote]
Bei manchen DMR-Geräten kann man simplex nur auf TS1 sprechen, bei anderen wahlweise 1 oder 2.
Ich habe den Modus so verstanden, das man auf Zeitschlitz 1 [b:1q70dgis]UND[/b:1q70dgis] 2 gleichzeitig aussendet.
Ich weiß nicht, ob ich meine drei anderen DMR-Geräte zu Simplex-TS2 überreden kann, falls ja, probiere ich das heute abend mal aus.[/quote]

Hätte ich auch so verstanden. Normalerweise ist im Simplex-Betrieb kein TDMA im Spiel. Die GD77 scheinen mit dem DCDM nun aber mit dem Partnergerät (wohl auch nur GD77) einen der beiden Zeitschlitze auszuhandeln, ich habe mir das aber noch nicht genauer angeschaut.

73 de Bernd, OE7BSH


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote][quote]Wo/wie aktiviert man das derzeit?[/quote]
wenn du die aktuelle Firmware und die Seitenknöpfe nicht anders belegt hast,
nennt sich das "Monitor" und geht glaube ich wenn man den oberen Knopf lange
drückt. Im Display sollte dann ein Lautsprecher erscheinen und er meldet "Moni on"
oder "Scan on" oder sowas (aus dem Gedächtnis geschrieben, weil qrl).[/quote]

"Moni on" - auch im QRL, aber GD77 noch vom Wochenende im Koffer gehabt ;-)

73 de Bernd, OE7BSH


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote]
wenn du die aktuelle Firmware und die Seitenknöpfe nicht anders belegt hast,
nennt sich das "Monitor" und geht glaube ich wenn man den oberen Knopf lange
drückt. Im Display sollte dann ein Lautsprecher erscheinen und er meldet "Moni on"
[/quote]
Is das nich Rauschperre öffnen im analog Betrieb? Doppelfunktion?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote][quote]
wenn du die aktuelle Firmware und die Seitenknöpfe nicht anders belegt hast,
nennt sich das "Monitor" und geht glaube ich wenn man den oberen Knopf lange
drückt. Im Display sollte dann ein Lautsprecher erscheinen und er meldet "Moni on"
[/quote]
Is das nich Rauschperre öffnen im analog Betrieb? Doppelfunktion?[/quote]

Doppelfunktion

73 de Bernd, OE7BSH


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
[quote]
Hätte ich auch so verstanden. Normalerweise ist im Simplex-Betrieb kein TDMA im Spiel.
[/quote]Müsste ich dann nicht einen kontinuierlichen Datenstrom hören wie D* oder C4?
Es hört sich aber so an, als ob simplex weiterhin in einem Zeitschlitz geknattert wird?

Ich habe heute abend getestet:
Hytera auf TS2, GD77 auf TS1 und die Geräte verstehen sich, auch umgekehrt.
Hänge ich Dual Capacity ein, dann hört das Hytera das GD77, aber umgekehrt nicht mehr, was ich nicht so recht verstehe.

Und den digitalen Monitor habe ich auch ausprobiert:
Man hört simplex damit auch die Privat Calls, ohne Monitor nur die Group Calls


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dual-Band DMR-Handy für 87€ ??
Nach meinem Verständnis kannst du auf Direkt keine zwei Verbindungen gleichzeitig ohne Störung führen, weil ja kein "Einheitsgeber" da ist. Das Relais gibt den Takt für TS1 und TS2 vor, die Funke nicht. Daher ist es egal, was du programmiert hast. So wurde es zumindest mir erklärt.

Gruß


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum