Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 22.8.2017 3:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DAPNET-POCSAG sinnvoll nutzen
BeitragVerfasst: Sa 1.7.2017 23:29 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 13.2.2008 8:48
Beiträge: 44
Hallo Funkfreunde,
seit einigen Wochen sind bei uns POCSAG-Aussendungen auf 439.9875 MHz zu hören.
Das DAPNET ist nun auch hier angekommen.

Da ist mir ein Bekannter eingefallen (kein Funkamateur), der sich im Rahmen seiner Master-Arbeit
unter anderen auch mit Pagern beschäftigt hat.
Er hat noch einige Hardware aus der Zeit übrig.
Einen Pager vom Typ Motorola Memo Express würde er mir sogar schenken.

Zum Umrüsten müsste ich den Quarz im RX-Teil ersetzen durch einen mit 49.373 MHz.

Siehe auch:
https://web.archive.org/web/20091019051 ... press.html

Diese Frequenz liegt zwischen den "Standard"-Frequenzen von 49.408 MHz und 49.380 MHz.
Bisher sind aber alle potentiellen Bezugsquellen - die ich finden konnte - ausverkauft.
Alternative wäre ein kundenspezifischer Quarz von z.B. Andy Fleischer für ca. 30 EUR.

Bevor ich mich in das Thema stürze, habe ich mir den Inhalt der POCSAG-Sendungen aus dem DAPNET angeschaut (mit meinem SDR mit Dekoder-Software).

Das Ergebnis war ehrlich gesagt recht ernüchternd:

- Ankündigung der ISS-Überflüge
- DX-Cluster 50 MHz / 70 MHz
- Messergebnisse der Ortsdosisleistung (Radioaktivität, keine Funk-Aktivität :-) )

Der Inhalt, den ich bislang im DAPNET gesehen habe rechtfertigt für mich nicht den zeitlichen und finanziellen Aufwand zum Umbau des Pagers.
Ferner werden die Nachrichten auf dem einzeiligen Display des Pagers vermutlich nur sehr umständlich zu lesen sein.

- Nutzt von Euch jemand DAPNET-POCSAG ?
- Für welche Informationen ?
- Gibt es noch andere Endgeräte außer alten Pagern und PC/Netbook mit SDR und Dekoder-Software?

Wenn ich das ganze mit Raspberry Pi / RTLSDR / Display aufbauen wollte, dann läge ich inkl. Gehäuse + Netzteil dann auch schon fast im dreistelligen Bereich.

Danke für Eure Rückmeldungen,

Tom, DL2WB & DE1TBK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAPNET-POCSAG sinnvoll nutzen
BeitragVerfasst: So 2.7.2017 11:51 
Offline
S7
S7
Benutzeravatar

Registriert: Do 30.6.2016 10:54
Beiträge: 79
Wohnort: Bergisch Gladbach
Ich nutze seit der Anfangsphase von DAPNET einen Pager, und habe ihn immer betriebsbereits hier liegen das persönliche Nachrichten kommten, ist relativ selten meistens eher die abbonierten Gruppen. Ich habe ihn da ich damit Z.b Nachrichten über die Relais hier im Umkreis bekomme, wie u.a die DMR Relais DB0DBN, oder den gesamten Verein IGFS Siebengebirge. Doch auch die RWTH Aachen schick gelegentlich Infos über das System DAPNET raus, mit Störungsmeldungen usw.

Benutze einen Weißen Telekom Skyper, da aber derzeit eine Umbauphase am Ölberg läuft, kommt es öfters zu Ausfällen des POCSAG Netzes.

_________________
i-Telex Rufnummer: 885724 es d / Siemens T100S
QRV in DMR Hytera TG9 Reflektor 4045


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAPNET-POCSAG sinnvoll nutzen
BeitragVerfasst: Fr 11.8.2017 6:56 
Offline
S1
S1

Registriert: Do 10.3.2016 18:28
Beiträge: 1
Hallo Tom,

zu deinen Fragen:

- Nutzt von Euch jemand DAPNET-POCSAG ?
Ja, ich betreue an DB0IGA einen Funkrufsender der nach dem Prinzip des SDRPager aufgebaut wurde.
https://www.afu.rwth-aachen.de/projekte ... er-als-sdr


- Für welche Informationen ?
Erstmal hat mich das Thema Pocsag und Pager interessiert, mit der Möglichkeit relativ einfach auch selber einen Sender aufzubauen, sollen hier später OV News oder
auch Zustandsinformationen von unserem DMR Repeater erfolgen.

Sicherlich wird es immer mehr Möglichkeiten geben, durch eine REST API ist es also auch Möglich, eigene Anwendungen einzubringen, oder mittels Script Rufe absetzen zulassen.

Eine Funktion ist hier, bereits aus dem DMR Brandmeisternetz eine SMS in das Funkrufnetz abzusetzen.
http://bm262.de/von-der-idee-zur-realis ... anbindung/



- Gibt es noch andere Endgeräte außer alten Pagern und PC/Netbook mit SDR und Dekoder-Software?
Ja, zunächst würde ein älterer Skyper sinn machen. Die Preise hierfür sind aber in den letzten Monaten extrem angestiegen.
Mit ein wenig Geduld und ein bisschen Glück kann man oft noch welche zu einem kleinen Kurs ergattern.
Ich schätze die Preise aktuell zwischen 20-50€ je nach Zustand und Umbaustand.
Mir persönlich ging es darum, auch mal selber einen Pager umzubauen und abzugleichen.

Quarze für den Skyper beziehe ich bei funk24.net

Alternativ würde jeder Pager der POCSAG und 1200 Baud auf der QRG kann funktionieren.
Selbst die Möglichkeit Rubriken zu empfangen wurde implementiert.
https://github.com/DecentralizedAmateur ... /issues/68


Eine Alternative wäre der Alphapoc 601 oder 602R.
Der letztere muss angefragt werden, da die QRG nicht im Bereich ist.
Kosten hierzu ohne Programmer knapp unter 100€
Die Geräte können aber auch per Hand programmiert werden.


Viele Grüße
Stefan, DK4PA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating