Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: So 22.10.2017 22:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 0:20 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 21:51
Beiträge: 5141
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Jaja, der "Rote Baron" mit Dominator Power.

Hatte, nachdem seine Herzdame die Liz gemacht hat in einem bekannten Forum seine Signatur
sofort angepasst auf "QRV auf jeder Frequenz auch ohne Lizenz". Das aber dann bald wieder
gelöscht.

Er hat auch schon bei einer Ballonfahrt mit 400 W aus dem Korb gefunkt, für den Roten alles kein
Problem. Man hat ja heute die Freiheit denn die BNetzA darf ja quasi kaum noch was machen
seit der Liberalisierung. Wegfall des FAG und das ersetzen duch das TKG und die herabsetzung auf
OWi anstelle Straftatbestand lassen Richter sogar Haussuchungen ablehnen obwohl entsprechende
Messprotokolle vorliegen. Begründung: Zu hoher Eingriff in die Privatsphäre wegen einer simplen OWi.

:lol: :lol:

_________________
73´s Jürgen (DF5WW) ex DH0PAM, ex DG6PN RIG: SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 2:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 13:17
Beiträge: 1970
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Der heutige CB Funker betreibt illegal Amateurfunkgeräte!

Das war vor fast 30 Jahren schon so, nicht erst heute! Wer das Kleingeld hatte, hatte keine Jackson, Adams, Grant - der hatte nen kleinen Yaesu (747, 757 waren äußerst beliebt), gelegentlich noch Kenwood, dann aber auch schonmal in Richtung 950/950SDX... Drei von der Sorte kannte ich persönlich. Heute ist die Hemmschwelle nur niedriger und es ist leichter dranzukommen durch den offenen Internethandel.

Zitat:
lassen Richter sogar Haussuchungen ablehnen

Das liegt daran, daß in einem ernsthaften geführten Prozess niemals die sogenannte "Gefahr im Verzug" bewiesen werden konnte, auf die sich praktisch immer berufen wurde. Nachdems mehrfach teuer wurde und teilweise die Geräte wieder ausgehändigt werden mußten (!), wurde das logischerweise verändert. Sicher ist man deshalb noch lange nicht und empfehlenswert, sowas zu machen, ist es allemal nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 8:10 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19.4.2014 13:22
Beiträge: 523
Charly hat geschrieben:
Der heutige CB Funker betreibt illegal Amateurfunkgeräte!

Dabei handelt es sich aber nicht mehr um den "klassischen CB Funker" sondern um die paar wenigen "Outlaws" die in ihrer Verzweiflung zu Amateurfunkgeräten greifen um sich überhaupt noch mit irgendjemand unterhalten zu können und weil sie zu faul (?) sind die Klasse E zu machen. Da wartet man lieber auf die Klasse K oder ruht sich auf der Zulassung der YL aus.

Charly hat geschrieben:
Die Härte ist der Typ, wird gefeiert von seinen Anhängern wie ein Messias

Ich kann da keinen Messias erkennen, offenbar reicht es nicht für E geschweige denn für A. :lol:

_________________
vy73 de DL6WAB - Juergen - http://www.dl6wab.de - Wir.Können.Technik.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 10:47 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 10.5.2017 10:56
Beiträge: 58
Eine gewisse Ahnung kann man dem roten nicht absprechen. Den E-Technikteil dürfte er problemlos packen.
Soweit ich mitgekriegt hab, beziehen sich die 1000W auf seinen Moppel, nicht auf den TRX.

Noch zu CB und der Allgemeinzuteilung: Wo bitte ist gefordert, dass irgendein selbsternannter Club Rufzeichen verteilt?
Im Gegenteil, es ist von Gleichberechtigung die Frage.

73 de Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 10:59 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9338
Wenn man als CB ler ein Amateurfunkgerät mit 10 Watt betreibt..stört mich das auch nich weiter..
Solnage das Signal im erlaubten Bereich bleibt.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 12:10 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19.4.2014 13:22
Beiträge: 523
DL2MIK hat geschrieben:
Wo bitte ist gefordert, dass irgendein selbsternannter Club Rufzeichen verteilt?

Eine gewisse "Ordnung" war zu Zeiten von Packet Radio auch im CB Funk schon irgendwo sinnvoll. Diese Zeiten sind heute (2017) aber längst vorbei und insofern ist eine "Regulierung" von Rufzeichen im CB Funk auch überflüssig. Bei der Handvoll CB Funker die noch aktiv sind .... Die meisten Rufzeichenlisten, die im Internet kursieren, bestehen aus "Leichen". CB Funk ist durch.

DL3KCZ hat geschrieben:
Wenn man als CB ler ein Amateurfunkgerät mit 10 Watt betreibt..stört mich das auch nich weiter..

Leider bleibt es nicht dabei ....

Wo ist eigentlich der TO? :-)

_________________
vy73 de DL6WAB - Juergen - http://www.dl6wab.de - Wir.Können.Technik.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6.8.2017 15:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 12:49
Beiträge: 662
Wohnort: Berlin
Der hat sich seine "Lizenz-A+++" (hat er an seinem Kühlschrank gelesen, der ja auch mit Strom läuft) an die Wand gehängt, und sucht an seinem Batteriegerät den 230 Volt-Eingang für's erste QSO ! 50 Herz hat es ja sofort gemerkt!! :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 27.8.2017 15:31 
Offline
S7
S7

Registriert: So 12.2.2017 8:11
Beiträge: 78
DL2MIK hat geschrieben:
Es ist sowieso Blech.

CB ist gewollte Anarchie. Es ist nicht vorgesehen, dass irgendein dahergelaufenes Etwas Macht an sich reißt.

Und wenn ich als anarchisches Nichtmitglied mit einem CB-Gerät auf CB-Frequenzen mit irgendeinem 13RFschießmichtot-Skip rumplärren will, kann mir niemand auch nur den Hauch von irgendwas anhaben.


Dafür höre ich aber jedes WE mäßig lizensierte auf 11 m,Kollege.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 27.8.2017 17:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 20:45
Beiträge: 870
DL6WAB hat geschrieben:
Wo ist eigentlich der TO? :-)
Der lacht sich eins und braucht keinen CB-Funk mehr und auch keine Diskussion dazu. :-) . Meldung am 31.7.2017 (Seite2)
Paul W. hat geschrieben:
Guten Tag Forum.
Prüfung bestanden. :D Es war aber ein harter Monat. Hätte nicht gedacht, daß auch ein Paar Altersgenossen anzutreffen waren. Danke euch auch für die Tipps, die in der Zwischenzeit noch reingekommen sind.
Gruß Paul
Congrats nachträglich.
73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27.9.2017 15:47 
Offline
S1
S1

Registriert: Di 11.7.2017 7:48
Beiträge: 4
So, ich konnte endlich am 25.09.2017, um 09:00 Uhr, in Berlin, Seidelstr. meine Einsteiger-Amateurfunkprüfung absolvieren. Da ich mich seit über einem Vierteljahr intensiv darauf vorbereitet hatte, wusste ich, dass eigentlich nichts schiefgehen konnte. :mrgreen:
Wir waren insgesamt 15 Prüflinge anwesend, davon zwei Herren, die die Ergänzungsprüfung -A- bestanden; sowie elf Studenten von der TU und eine Frau.
Vorab, wir haben alle bestanden, ein Student musste in die mündliche Nachprüfung, die er aber auch bestanden hatte.

Ich war von dem ganzen Ablauf überaus positiv überrascht.
Es waren drei Prüfer anwesend (zwei davon leiteten die Prüfung), die sehr offen und freundlich herüberkamen, plauderten mit uns locker zwischen den Prüfungsteilen.
Es wurde erst Technik, dann Betriebskunde und anschließend Vorschriften geprüft, immer gewartet bis alle Bögen abgegeben und ausgewertet waren, erst danach erfolgte der anschließende Prüfungsteil.

Kaffee, Tee und Kekse standen gegen einen kleinen Obolus zur Verfügung; ein junger Prüfer erschien sogar mit einem Karton Schokoküssen, da konnte man sich unentgeltlich bedienen :) :)

Nach Übergabe der Amateurfunkzeugnisse machte ein Prüfer vor dem Gebäude der Bundesnetzagentur Fotos von den Prüflingen, die per eMail verschickt wurden.

Sehr positiv fand ich, dass ein Prüfer mich nach Auswertung der Bögen direkt ansprach. Er riet mir, ich solle noch kein Rufzeichen beantragen Ich solle mich möglichst schnell zur Aufbauprüfung -A- anmelden, da der Prüfungsstoff ja noch sehr frisch ist. Diesen Rat habe ich befolgt und werde am 06.11. an der entsprechenden Prüfung teilnehmen.

Vielleicht habe ich dem einen oder dem anderen mit diesem Beirag etwas Mut gemacht. Die Amateurfunkprüfung ist wirklich keine schlimme Sache, es wird niemanden der Kopf abgerissen und unvorbereitet wird sicher niemand zur Prüfung kommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27.9.2017 19:22 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 16:37
Beiträge: 2410
Wohnort: Langerringen
DL2MIK hat geschrieben:
Eine gewisse Ahnung kann man dem roten nicht absprechen. Den E-Technikteil dürfte er problemlos packen.
...mit einem "Jahresabo" in Sachen Dauerreparatur seiner "Dominator" beim Kucha-Hans braucht man keine Technikkenntnisse :mrgreen:
Soweit ich mitgekriegt hab, beziehen sich die 1000W auf seinen Moppel, nicht auf den TRX.

Noch zu CB und der Allgemeinzuteilung: Wo bitte ist gefordert, dass irgendein selbsternannter Club Rufzeichen verteilt?
Im Gegenteil, es ist von Gleichberechtigung die Frage.

73 de Michael

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27.9.2017 19:39 
Offline
S1
S1

Registriert: Fr 7.4.2017 19:03
Beiträge: 3
Hallo aus Koblenz ,

Ich bin mal neugierig , hast du in der Zwischenzeit die Einsteigerlizenz der Klasse E absolviert ?
Für meine Seite , habe ich mich für November / Dezember 2017, in Eschborn ( bei FM ) angemeldet.
Lass mal etwas von dir hören .

73 R.M.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27.9.2017 19:48 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 21:51
Beiträge: 5141
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
R&M hat geschrieben:
Hallo aus Koblenz ,

Ich bin mal neugierig , hast du in der Zwischenzeit die Einsteigerlizenz der Klasse E absolviert ?
Für meine Seite , habe ich mich für November / Dezember 2017, in Eschborn ( bei FM ) angemeldet.
Lass mal etwas von dir hören .

73 R.M.


Evtl. solltest Du mal dazuschreiben wen Du meinst. Der Thread ist ja nun schon etwas länger :wink: :wink:

P.S. Gerade umme Ecke in Höhr-Grenzhausen

_________________
73´s Jürgen (DF5WW) ex DH0PAM, ex DG6PN RIG: SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.9.2017 9:56 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 10.5.2017 10:56
Beiträge: 58
do1mde hat geschrieben:
DL2MIK hat geschrieben:
Eine gewisse Ahnung kann man dem roten nicht absprechen. Den E-Technikteil dürfte er problemlos packen.
...mit einem "Jahresabo" in Sachen Dauerreparatur seiner "Dominator" beim Kucha-Hans braucht man keine Technikkenntnisse :mrgreen:
l


Nicht mit A und schon gar nicht mit E kann man ohne weitere Kenntnisse (als in den Prüfung geforderten) einen TRX abgleichen oder reparieren. Und ich glaube, das weißt Du auch. ;-)
Was er auf CB veranstaltet, kann uns Funkamateuren völlig wurscht sein. Auf den Afu-Bändern ist er mir bisher nicht negativ aufgefallen. Im Gegenteil.

73 de Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 1.10.2017 21:39 
Offline
S7
S7

Registriert: So 12.2.2017 8:11
Beiträge: 78
Er ist, wie er ist. Solange es kein Theater gibt, alles gut.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating