Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kabel Empfänger Netzteil
Ich hatte die Tage die Bundesnetzagentur im Hause..

Seit längerem hatte ich Störungen zw 70 khz und 902 Mhz zu beanstanden .
Kurzwelle war auch so gut wie unmöglich .. 2m /70cm auch ..


Nach längeren Suche fanden sie dann im Nebenhaus einen "Mitbürger" der irgend einen arabischen Wald&Wiesen Kabel TV Empänger sein eigen nannte und benutzte..

Leider war das interne Schaltnetzteil seines Kabel Reciever eher ein 30 Watt super Breitband Jammer/Sender ;)

Nachdem man ihn Temporär ausser Betrieb gesetzt hatte, waren die Störungen auch schon verschwunden.
Leider konnte man ihm die Benutzung nicht verbieten. Warum auch immer.. Denn gestern abend war er wieder auf "Sendung".. :-(

Video zu den Störungen ist hier zu sehen . Ab Min 1.53 sind sie dann Testweise verschwunden.. und dann zum Testen wieder da..


https://www.youtube.com/watch?v=1Eo9EZpbuYs


Aufgelaufende Kosten für mehrere meiner Analogen und Dmr Nöml Frequenzen ,die ich durch diese Störungen im 2m /70 cm Bereich kaum bis gar nicht nutzen konnte ,lege ich auf den Störer um.

73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
[quote]Leider konnte man ihm die Benutzung nicht verbieten. Warum auch immer..[/quote]

Möglicherweise weil das Netzteil zwar die Ursache war, aber nicht selbsttätig streute sondern übers Kabelnetz? In dem Fall wäre erstmal der Kabelnetzbetreiber dran, sein Netzt "dicht" zu bekommen. Gesehen der Breite der Störungen ist das wohl die momentane Konstellation. Ist DANN innerhalb des Kabels eine Beeinträchtigung des Empfanges durch den "Sende"-Receiver, weil der Pegel einfach zu hoch ist, ist eine Außerbetriebsetzung möglich.

ODER er hat Betriebsverbot, schert sich aber einen Sch.D. drum....

Das alles solltest Du aber in Papierform von der BNetzA bekommen! Solange würde ich mindestens warten. Im Zweifelsfall die BNetzA in zwei Wochen nochmal bemühen, da die Störung trotz Feststellung andauert. Solange Protokoll führen! Nimmt er das Gerät trotz Verbot wieder in Betrieb, wirds teuer für ihn. Ansonsten ist die Agentur am Zuge, dem schnellstens Einhalt zu gebieten.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Am Kabelnetz lag es nicht, da reines Glasfaser.
Zumal ich eine Satschüssel mein eigen nenne und mit evt Kabelnetzen nichts zu tun habe.


Wir hängen auch nicht an der gleichen 400 Volt Leitung :)

War reine HF die sein Teil da in die Gegend pustete. Im unabgeschirmten Kunstoffgehäuse ..

In zwei Wochen weiss ich bezüglich der Bna mehr.

73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
[quote]Zumal ich eine Satschüssel mein eigen nenne und mit evt Kabelnetzen nichts zu tun habe.[/quote]

Das hat ja damit nichts zu tun. Es reicht ja schon, wenns in der Umgebung irgendwo abstrahlt - das muß noch nicht mal bei dem im Haus sein, ggf. reichts in einemVerteiler oder beim Nachbarn zwei Häuser weiter, wenn der Pegel "stimmt".

Wenn es [b:3l1ghrhx]flächendeckend[/b:3l1ghrhx] im Block Glasfaser is, ists in Ordnung.

Ich drück mal die Daumen. Wenn die Grenzwerte überschritten wurden, muß ansich was passieren... Zumal es ja auch die Rundfunkfrequenzen betrifft (inkl. DAB). Wenn sie da nichts unternehmen, stimmt was nicht ;-)

[quote]Wir hängen auch nicht an der gleichen 400 Volt Leitung[/quote]
Wie das? Wird jedes Haus bei euch direkt gespeist, oder hängst Du in einem anderen Versorgungsring?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Ich bekomme keinen Fremdstrom. Wir haben eigene Solar Inselanlage..


73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Seit heute am Morgen bis grade aktuell 17:39h hat besagter Mitbürger seine störende Kabel Box wieder am laufen ;(

Mein MB1 zeigt seine Störungen zw 1mhz -157 Mhz durchgehend ...


https://www.youtube.com/watch?v=Jr0wYi_SA9E


73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Normalerweise wird das störende Bauteil auf Grenzwertüberschreitungen geprüft. Wurde denn eine Grenzwertüberschreitung festgestellt? Wenn ja, bekommt der Betreiber in der nächsten Zeit einen Brief mit der Aufforderung den Mangel in einem bestimmten Zeitraum zu beseitigen. Wäre Gefahr im Verzug ( Polizeifunk, etc.), dann wäre es sofort still gelegt worden. Haben die Beamten dich darüber nicht aufgeklärt?
Falls die Grenzwerte noch im erlaubten Bereich waren, klingel bei deinem Nachbar und schildere ihm deine Situation. Biete ihm doch an, ein neues Netzteil zu besorgen. Vllt. Sogar für umsonst. Dann sind alle Glücklich....


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Der Grenzwert wurde satt reichlich überschritten !
Die BNA hat ihm auch schon vor Ort mitgeteilt ,das er besagte Box nicht mehr nutzen darf..

Das Problem ist, sein Netzteil ist im Reciever verbaut. und, von einem "Ungläubigen" !?!?!? lässt er sich nichts sagen..

Ich wollte ihm ja schon auf eigene Kosten eine meiner Dreamboxen DM900C schenken.. nahm er auch nicht an.. wegen irgend einem Religiösen Gefasel..
Das kommt halt noch dazu. Sehr schwierige Lage das ganze ...

73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Dann sollte die Bundesnetzagentur was tun. Nämlich die Aufforderung der Mangelbeseitigung. Oder machen die das nicht???? Wie sind die mit dir verblieben?
Dieses Thematik hat mal rein gar nichts mit Religion zu tun.
Welche Außenstelle der Bundesnetzagentur ist das denn?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Dann soll der muslimische (was anderes kann es ja wg. des "Ungläubigen" Gefasels nicht sein) in
ein "Ungläubigenfreies" Land seiner Wahl auswandern. Dort kann er ja dann seine muslimischen
gläubigen Funkamateure mit seinen Störungen berieseln. Die rufen dann im Störungsfall dann auch
keine Behörde sondern werden eher kräftigst Steine sammeln.

Gerade wenn es um Behörden und Verbote geht kommen manche dieser Jungs dann immer gerne
mal mit ihrem "Allah ist gross" um die Ecke und wenn man sie ansonsten trifft wird auch gerne mal
Schweinchen verzehrt mit Bier und Schnappes als Beilage.

Ich hab hier in meiner Ecke zwar sehr viele Muslime aber "Allah sei Dank" alles nette Jungs. Da wird
man auch schonmal eingeladen und auch mal um Hilfe gebeten wenn es mit der Technik irgendwo
klemmt.

Gibt halt von jeder Fraktion solche und solche ... :wink:

Kann aber auch sein das die Jungs in einem Atheisten keine Bedrohung sehen :lol: :lol:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Ich bitte darum beim Thema zu bleiben und nicht in Richtung Religion abzuschweifen.

Grüße
Michael


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Hallo Michael,

ist normalerweise auch nicht mein Ding dahin abzuschweifen aber die angegebenen
Gründe warum der "Störer" sich nicht helfen lassen will kommen halt eben durch dessen
religiösen Bezug. Ich wüsste z.B. nicht was die Verwendung einer geschenkten Dreambox
mit dem Religionskram zu tun hat aber der Störer lehnt das halt eben mit dieser Begründung
ab.

Auf Band hätte das natürlich nichts zu suchen aber in einem Forum sollte das normalerweise
kein Problem darstellen. Gerade dann nicht wenn ein Störer sein Gerät trotz Verbot wieder
in Betrieb nimmt und solch ein Zeugs daherredet.

Wir sind hier in einem Land das Religionsfreiheit gewährt aber eben auch in einem Land in dem
dessen Vorschriften und Gesetze gelten. Und die kann man eben nicht durch den Religionskram
ausser Kraft setzen. Genau das versucht der Störer aber wohl.

Aber Back to Topic .... Bin mal gespannt wie es ausgeht und ob der Störer wegen der "illegalen"
Inbetriebnahme wenigstens ein fettes Bussgeld auf´s Auge gedrückt bekommt.

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Das zum Thema Kabel Box Netzteil Störungen eines Nachbarn bei mir ..

Die Tage mal getestet.. 87,5-154 Mhz..


http://amd.co.at/anti/StoerungFritzbox/IMG_1415.JPG

http://amd.co.at/anti/StoerungFritzbox/IMG_1416.JPG

und

http://amd.co.at/anti/StoerungFritzbox/IMG_1420.JPG

So zieht sich das von 190 khz durchgehend hoch bis 520Mhz !!!


73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
[quote] von einem "Ungläubigen" !?!?!? lässt er sich nichts sagen..

.. wegen irgend einem Religiösen Gefasel..

73[/quote]

Mein Gott Heinrich sagt, mit Magnetantennen und starken Stromstößen passieren
die merkwürdigsten Effekte.
Die eigene Elektronik sollte man dann allerdingst sehr weit wegbringen.
Die ist dann (sonst) auch kaputt.
[url:2a02jejl]https://www.google.de/maps/place/Istra,+Oblast+Moskau,+Russland/@55.9240332,36.8184142,239m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x46b5435f65eb102f:0xd8b419cdacc085da!8m2!3d55.9230933!4d36.8660656[/url:2a02jejl]

So funktioniert die Welt leider seit 30000 Jahren, persönliche Befindlichkeiten hinter irgendeiner
scheiheiligen Religion verstecken, ICH DOCH NICHT, SAGT MEIN GOTT.......

[b:2a02jejl][size=150:2a02jejl]LMAA[/size:2a02jejl][/b:2a02jejl]

Ich hab nix gegen Religion, hat die Polizei alles mitgenommen


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel Empfänger Netzteil
Ich würde den Staatsschutz über den Typen in Kenntnis setzen, da er aufgrund seiner Aussagen durchklingen lässt, dass er geltendes Recht nicht achten will und somit die Regeln seiner Religion über unsere Gesetze stellt. Damit ist er für mich ein klarer Kandidat in Bezug auf Terror/Extremismus.


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum