Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 24.4.2017 3:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Di 18.4.2017 13:52 
Offline
S5
S5

Registriert: Do 17.12.2015 23:13
Beiträge: 29
Hallo,

ich wollte ein bisschen mit Packet Radio anfangen. Eigentlich wollte ich damit z.B. DX Cluster im Portabelbetrieb ohne Internet empfangen.

Transceiver ist der FT 857D von Yaesu. Ich hatte vor das ganze erstmal ohne TNC zu machen, da das ganze ja immer mehr auf die Software verlagert wird. Ich verwende also das soundmodem-Flex von HB9JNX mit FlexNet32. Terminalsoftware ist Paxon. Der FT-857D ist über das SCU-17 Interface mit dem Laptop verbunden. Hab damit schon diverse Digimodes wie PSK31 oder RTTY gemacht, funktioniert alles, auch PTT.
Das Soundmodem hab ich nach der Anleitung von DJ4UF (http://www.dj4uf.de/funktechnik/soundmo ... dmodem.htm) konfiguriert.

Nun hab ich das Problem das ich mit Paxon nicht connecten kann. Ich hab DB0FHN probiert, das ist nur 20km entfernt. Hab sogar mit Yagi-Antenne probiert :D. Über Internet (AXIP, FlexNet32 und Paxon) komm ich rein. Hab damit auch die Frequenzen rausgefunden (144,825MHz für 1k2 und 438,075MHz für 9k6).

Ich hab das ganze auch mal mit dem SoundModem von UZ7HO ausprobiert, kann damit auch nicht connecten.

Es wird auch das 1k2 und 9k6 typische Geräusch ausgesendet, hab das mit einem Handfunkgerät (UV-5R Baofeng) getestet.

APRS geht auf 144,8. Ich hab das mit APRSIS32 probiert, sowohl das Senden als auch das Empfangen anderer Stationen klappt.

Weiß jemand ob man mit PR überhaupt mit DB0FHN connecten kann?

Ich wollte das ganze erstmal mit dem FT-857D machen. Später (portabel) wollte ich eigentlich den UV-5R nehmen, dann natürlich nur 1k2, wenn das überhaupt noch verwendet wird. :wink:

Dann hätte ich noch eine andere Frage: Wie kann ich am Besten DX-Cluster über PR empfangen? Über Telnet (Internet) verbinde ich immer mit DB0SUE. Kann man das auch über PR machen? Geht das evtl. mit IGATE?

Sorry für die euch vll. trivial erscheinenden Fragen, ich bin absolut neu auf dem Gebiet :wink:

Mich begeistert die Möglichkeit, ohne Internet Sachen wie z.B. DX-Cluster zu empfangen. Ich hab auch mal RMS-Express ausprobiert. Über Winmor konnte ich damit Emails erfolgreich über Kurzwelle versenden und empfangen, auch mit dem FT-857D und SCU-17. Die Variante Winlink über PR hat damit wieder nicht funktioniert. Diesmal war es DL0ROE-10 bei Herzogenaurauch. Das ist eigentlich nur 10km entfernt, müsste also locker funktionieren..

Vielen Dank für eure Antworten

73

Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Di 18.4.2017 14:49 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 20.2.2008 18:05
Beiträge: 254
EIgentlich sollte es gehen.

Prüfe mal:
- die NF Lautstärke deiner Aussendung
- Ob du am Anfang (1k2) noch das kurze "Auftastsignal" hörst der während des TXDELAY erzeugt wird (überbrückt die Zeit in der der Sender hochtastet, damit keine Datenfragmente verloren gehen).

Probiere erstmal 1k2, 9k6 ist anspruchsvoller.

Sollte alles nicht helfen, noch zwei Tips:
- Anfrage an den Sysop über den Status der Einstiege (dg8ngn)
- Evtl. mal über Hamnet probieren. Bei DB0FHN gibt es auch eine Hamnet-Zugang über DB0FHN (2GHz und 5 GHz), da kannste dann auch Packet Radio mit machen überall.

vy73


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Mi 19.4.2017 2:16 
Offline
S5
S5

Registriert: Do 17.12.2015 23:13
Beiträge: 29
Also ich hab jetzt den TX Delay variert über das soundmodem programm. Von 50ms bis 500ms: geht nicht. Das Auftastsignal ist auch gut hörbar. Auch den Pegel vom TX hab ich verändert mit dem SCU-17, keine Veränderung. Ich hab auch erst gedacht, das vielleicht der hintere Teil durch den PTT weggeschnitten. Hab deswegen mal den PTT per Hand länger als das Packet gedrückt. Das ist es aber auch nicht.

Hab jetzt mal dem Sysop von DB0FHN geschrieben.

Ist ansonsten sehr schade, dass Packet Radio kaum noch verwendet wird und es immer weniger Einstiege gibt..

Zu 9k6 hätt ich noch ne Frage: Inwiefern ist das "schwieriger" als 1k2? Hat jemand Erfahrungen mit 9k6 mit der Softwaremethode ohne TNC? Es hört sich bei mir auf jeden Fall schon mal an wie es soll, also ähnlich wie Noise.

Ich hoffe, es weiß noch jemand Ratschläge.

73

Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Mi 19.4.2017 11:06 
Offline
S6
S6

Registriert: So 7.10.2012 21:21
Beiträge: 59
Hallo Manuel,

zu DX-Cluster:
Schau mal, wo in der Nähe von Dir auf einem Digi das DX-Cluster läuft. Ich benutze z.B. (das ist natürlich
von Dir aus einmal quer durch DL) DB0ERF-5, was sehr zuverlässig geht. Du kannst dort dann auch entsprechende
Filter setzen, um nur Meldungen auszugeben, die Dich interessieren. Dort ist eine gute Hilfe-Funktion mit
Beispielen.
Zum ersten Testen kannst Du Erfurt auch über Igate erreichen, als
c (dein nächster Digi) db0erf-5 igate

zu 9600 Bd:
Ja, das hört sich wie Rauschen an. Wird aber aus Bandbreite-Gründen vermutlich nicht klappen,
leih Dir mal einen TNC der 9k6 kann irgendwo aus. Und dann den "richtigen" NF-Ausgang nehmen.
Also DATA OUT 9600, siehe Manual S. 33. Den kannst Du auch für 1k2 nehmen.
In Menu Punkt 73 9600 auswählen! S.66 Manual.

Praktische Erfahrung mit einem Software-Modem für 9k6 habe ich nicht. Aber auch mit Hardware ist
es deutlich schwieriger. Unter S4 wird es eh knapp. Also "übe" erstmal mit 1k2, was für die Cluster-
Meldungen sicher ausreicht.

zu SCH-17:
Das Standard-Verbindungskabel des SCU-17 greift auch nicht auf den 9k6 Ausgang zu! Ich bezweifle,
dass das SCU-17 + Software-Modem überhaupt 9k6 bewältigt. Vielleicht bekommst Du hierzu noch von
anderen kompetente Aussagen.

Viel Erfolg, berichte, wie es ausging.
Gruß
Lutz, DH7LK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Mi 19.4.2017 19:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.4.2014 13:22
Beiträge: 423
Hallo Manuel,

ähnliche Probleme wie Du hatte ich auch. Vergiss das Soundmodem von der Seite von DJ4UF (diese Beschreibung ist von 2001) und verwende ausschließlich das Soundmodem von UZ7HO (http://uz7.ho.ua/packetradio.htm). Das funktioniert mit 1k2 ausgezeichnet, mit 9k6 muss man sich schon sehr, sehr anstrengen.

Bei dem Soundmodem ist auch eine super Terminalsoftware (http://uz7.ho.ua/modem_beta/EasyTerm32.zip) dabei, vergiss PAXON und den ganzen alten Kram aus dieser Epoche. Man bekommt es unter > WIN7 nicht ordentlich zum laufen.

Test gehen prima auf der 144.800 MHz, da läuft in der Regel APRS und da ist immer was los. Wenn der von Dir beschriebene Node (DB0FHN) nicht zu kontaktieren ist, ist er vermutlich "tot". War zumindest bei mir so. Versuch Dich also erst mal an APRS, da ist deutlich mehr los. PR ist so gut wie überall völlig verschwunden.

http://www.amateurfunkpraxis.de/aprs.html

_________________
vy73 de DO6WAB - Juergen - http://www.amateurfunkpraxis.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Do 20.4.2017 15:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.6.2010 20:37
Beiträge: 283
Wohnort: JN48 / Zollernalbkreis
Vieleicht liegt es an der Gegenstelle:

Zitat einer Mail von Egbert, DD9QP vom 19.04.2017 22:48 an die AS-Koordination-Mailingliste:
Zitat:
Der Server bei DB0FHN ist ausgefallen. Zentrale Dienste wie db0fhn, DNS, VPN sind betroffen. Der HAMNET-Router ist jedoch weiterhin in Funktion. Das IGATE scheint ebenfalls noch zu funktionieren. Wir bitten um Geduld bis wir die Störung beheben können.

Bei meinen Experimenten hat das FlexNet Soundmodem unter Windows 8 und 10 noch funkioniert - das Soundmodem von UZ7HO hat den Vorteil, dass es die AGWPE Schnittstelle emuliert und man kann damit Paxon direkt nutzen kann. Auch https://github.com/wb2osz/direwolf ist einen Blick wert..

73, Sascha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Do 20.4.2017 21:28 
Offline
S5
S5

Registriert: Do 17.12.2015 23:13
Beiträge: 29
Vielen Dank für eure Antworten :wink: . Seit heute geht wieder die Internetverbindung mit DB0FHN. Ich hab jetzt mal damit die Frequenzen von mehreren Stationen in meiner Umgebung herausgefunden und getestet. Der einzige der ging (auf 1k2) war DB0BBG in Bamberg. Das funktioniert einwandfrei. Ich kann dann weiter zu DB0FHN und von da mit IGATE nach DB0ERF-5 für mein DX Cluster.

In die anderen Digipeater in meiner Nähe (DB0FOR 438,050MHz 1k2 und DB0FHN 144.825MHz 1k2)gehen alle nicht mehr obwohl die Frequenzen bei den Stationen angegeben waren.

Ich teste dann noch ob das mit dem Baofeng UV-5R, dem SCU-17 und dem UZ7HO soundmodem funktioniert. Ich hab mir schon ein passendes Kabel gelötet um von der 3,5mm (Mikro) und 2,5mm(Lautsprecher) Klinke des UV5R zu den 2 Klinkenanschlüssen des SCU-17 (Der eine mit Audio IN/OUT, der andere für PTT) zu kommen. Der UV-5R schaltet ja auf TX, wenn der GND (der am Schaft des 2,5mm Klinkenanschlusses) mit dem PTT (der am Schaft des 3,5mm Anschlusses) verbunden ist.
Das PTT funktioniert damit auch schon.

Mit dem FT 857D klappt es tatsächlich nur mit dem soundmodem und dem easyterminal von UZ7HO. Wenn ich anstatt dem easyterminal PAXON verwende, höre ich zwar wie der 857D mit der Gegenstation immer mal wieder packets austauscht, es wird aber nichts im Terminal angezeigt. Das ich gleiche habe ich, wenn ich das soundmodem von HB9JNX mit Flexnet und Paxon verwende.

Ist eigentlich schade, dass es so wenige Digipeaters mit 1k2 gibt. Wäre schon genial, wenn ich nur den UV-5R mit dem SCU-17 und dem Laptop verwenden könnte, um portabel DX-Clusters zu empfangen. Die 1k2 reicht ja dafür locker aus...

Hat jemand eine Idee wie man möglichst kostengünstig PR mit 9k6 machen kann, weil es da ja deutlich mehr Digipeaters gibt? Was für ein TRX und was für ein TNC könnt ihr empfehlen?

Ansonsten interessiert mich auch die Idee des HAMNET. Geht das dann hauptsächlich auf 2GHz und 5GHz? Was kann man da für ein TRX empfehlen? Braucht man ein TNC?

Danke für die Antworten :-)


73

Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Do 20.4.2017 21:58 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14.1.2011 12:31
Beiträge: 324
Hallo Manuel,
DL2KX hat geschrieben:
Ansonsten interessiert mich auch die Idee des HAMNET. Geht das dann hauptsächlich auf 2GHz und 5GHz? Was kann man da für ein TRX empfehlen? Braucht man ein TNC?
Für das HAMNET benötigst Du möglichst Sichtverbindung zum nächsten Benutzerzugang (häufig 2.4GHz, manchmal auch 5.7GHz) und eine entsprechende "Linkeinheit". Da ist meist Antenne, TRX sowie "TNC" komplett eingebaut. Es ist somit lediglich noch ein Netzwerkkabel bis zum Stationsrechner oder Heimnetzrouter erforderlich. Das alles zusammen kostet in der Regel weniger als 100€. Für weitere Infos siehe z.B. hier: http://www.ruhrlink.org/index.php?optio ... Itemid=291. Standorte in Deiner Nähe findest Du in der HAMNET-Datenbank: http://www.hamnetdb.net (einfach oben rechts auf "Map" klicken).

Über das HAMNET sind eine Vielzahl von Diensten nutzbar. Somit also auch die von Dir gewünschten DX-Cluster.

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Fr 21.4.2017 8:22 
Offline
S3
S3

Registriert: Do 22.11.2007 22:17
Beiträge: 12
Wohnort: Hermsdorf/Thüringen
Hallo Manuel,

DL2KX hat geschrieben:
Ich teste dann noch ob das mit dem Baofeng UV-5R, dem SCU-17 und dem UZ7HO soundmodem funktioniert. Ich hab mir schon ein passendes Kabel gelötet um von der 3,5mm (Mikro) und 2,5mm(Lautsprecher) Klinke des UV5R zu den 2 Klinkenanschlüssen des SCU-17 (Der eine mit Audio IN/OUT, der andere für PTT) zu kommen. Der UV-5R schaltet ja auf TX, wenn der GND (der am Schaft des 2,5mm Klinkenanschlusses) mit dem PTT (der am Schaft des 3,5mm Anschlusses) verbunden ist.
Das PTT funktioniert damit auch schon.


Mit dem Baofeng mache ich Dir allerdings wenig Hoffnung auf Erfolg... Die Geräte sind bauartbedingt leider für Datenübertragung nur sehr eingeschränkt einsetzbar, lediglich mit einem riesen-TXdelay in Richtung 1000ms wirst Du damit in 1k2 einigermaßen zu Rande kommen.

73 - Torsten, DL4APJ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Fr 21.4.2017 16:26 
Offline
S6
S6

Registriert: So 7.10.2012 21:21
Beiträge: 59
Hallo Manuel,

wie Frank, DL3DCW, schrieb ist bei brauchbarer Sichtverbindung Hamnet sogar die billigste und schnellste Lösung.
Hier ein Vortrag, der neulich in Kassel gehalten wurde, den ich sehr übersichtlich fand, um sich ins Thema einzulesen:

https://www.afu.rwth-aachen.de/images/v ... g_2017.pdf


Wenn Du 9k6 machen willst, geht als TRX auf jeden Fall Dein FT847, siehe mein Beitrag weiter oben, was die Einstellungen und Anschlüsse angeht. Dann noch ein 9k6-fähiger TNC, die gibt es hin und wieder preisgünstig gebraucht.

73, Lutz, DH7LK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Fr 21.4.2017 17:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.4.2014 13:22
Beiträge: 423
Gibt es eigentlich noch eine brauchbare und funktionale PR Mailboxsoftware für Windows? Würde so etwas experimentell mal wieder in Betrieb nehmen.

_________________
vy73 de DO6WAB - Juergen - http://www.amateurfunkpraxis.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Sa 22.4.2017 0:30 
Offline
S5
S5

Registriert: Do 17.12.2015 23:13
Beiträge: 29
Hallo,

wollte nur kurz sagen, dass PR mit 1k2 über dem UV5R und dem SCU-17 auch funktioniert und das obwohl das Umschalten von TX auf RX beim UV5R relativ lange dauert. Wieder hat es mit UZ7HOs soundmodem funktioniert, aber nicht mit dem alten soundmodem von HB9JNX. Es gab auch keine Probleme mit dem langen TX-Delay. Ich komme perfekt auf DB0BBG.

Da es aber trotzdem relativ wenig 1k2 digipeater gibt und ich gerne portabel DX Cluster empfangen wollte, bin ich doch noch interessiert an HAMNET. Der Nanobeam M5 sieht ja ganz interessant aus. :-) Kann man den auch portabel empfehlen? Ich hab gesehen, dass der auch mit einer Fritzbox als Trennung von Hamnet/Internet verwendet werden kann. Ich hab als Fest-Rooter zwar eine Fritzbox 6490, wollte HAMNET aber wie gesagt eher portabel nutzen. Reicht da einfach dieser M5 und braucht der nur eine Ethernet Verbindung zum Laptop? Hat jemand schon Erfahrungen damit im Portabelbetrieb? Stationen in meiner Nähe gibt's ja eigentlich genug. Das mit Sichtverbindung sollte auch klappen, da ich meist sowieso eher im freien "Gelände" bin (SOTA etc...). Hätte sogar noch einen portablen 12m GFK Schiebemast, der zwar eigentlich nur für die "Hauptantenne" ist, an dem ich aber in gewisser Höhe auch den Beam befestigen kann, mal schauen...

73

Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Packet Radio
BeitragVerfasst: Sa 22.4.2017 9:52 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14.1.2011 12:31
Beiträge: 324
Hallo Manuel,

Du solltest zunächst nachschauen ob die Userzugänge in Deiner Nähe auf 2.4GHz oder 5.7GHz betrieben werden. Entsprechend musst Du dann die Hardware auswählen (M2 oder M5).

Ja, es reicht ein Ethernetkabel von der Antenne bis zum Laptop. Du musst allerdings auch auf die Spannungsversorgung achten. In der Regel laufen die Linkeinheiten mit 24V, manche lassen sich aber auch noch runter bis 12V betreiben (wenn das Kabel nicht allzu lang ist).

Bei den meisten Linkeinheiten gehört ein 230V POE-Netzteil zum Lieferumfang. Dies wird einfach in die Netzwerkleitung zwischengeschaltet. Möchtest Du die Linkeinheit direkt mit Gleichspannung betreiben, benötigst Du eine POE-Weiche anstatt des Netzteils. Diese kostet nur wenige Euro.

Zuhause kann man die Linkeinheit dann mit dem vohandenen Internetrouter (FritzBox etc.) verbinden um von allen Rechnern im Heimnetzwerk aus Zugriff auf das HAMNET und auf das Internet zu haben.

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW

P.S. Für Portabelbetrieb würde ich eher eine NanoStation verwenden. Diese hat zwar weniger Antennengewinn, ist aber deutlich kleiner und auch leichter.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating