Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Sa 27.5.2017 13:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kabel vs. Microham Digikeyer.
BeitragVerfasst: Do 16.3.2017 15:57 
Offline
S7
S7

Registriert: Di 19.4.2011 12:20
Beiträge: 87
Moin,

was ist eigentlich der Vorteil eines Digikeyers (ca. 320€ inkl. Kabel) gegenüber einem einfachen Datenkabel wie: http://www.ebay.de/itm/Yaesu-FT-920-990 ... 5d6a804b9c

Cat-Control, ok, ist scheinbar mit dem Datenkabel nicht möglich, aber dafür reicht dann ja auch ein (zweites) RS232-Kabel am Sub-D-Anschluss.

Ne externe Soundkarte (Neupreis vor 5 Jahren ca. 70€) hab ich hier sogar noch liegen, damis sollten sich doch sicher halbwegs brauchbare Signale generieren lassen, oder nicht?

Oder gibt es einen guten Grund, das zehnfache zu Zahlen und doch lieber den Digikeyer zu kaufen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel vs. Microham Digikeyer.
BeitragVerfasst: Do 16.3.2017 17:32 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 15:35
Beiträge: 2333
kob hat geschrieben:
Moin,

was ist eigentlich der Vorteil eines Digikeyers (ca. 320€ inkl. Kabel) gegenüber einem einfachen Datenkabel wie: http://www.ebay.de/itm/Yaesu-FT-920-990 ... 5d6a804b9c


Ist hier zu sehen:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel vs. Microham Digikeyer.
BeitragVerfasst: Do 16.3.2017 17:51 
Offline
S7
S7

Registriert: Di 19.4.2011 12:20
Beiträge: 87
Ist es da zu sehen? Ja, man kann die Lautstärke verstellen, und ein Keyer ist auch eingebaut, falls der Transceiver keinen hat.
CW und FSK kann man direkt demodulieren lassen anstatt in der Software - und er hat sowohl PTT als auch Cat-Control eingebaut, braucht also kein zusätzliches Sub-D-Kabel (oder der Kabelsatz belegt Sub-D gleich mit, keine Ahnung).
Aber wenn man nun doch einen eingebauten Keyer hat verstehe ich den Sinn nicht ganz. Es sei denn, mit dem Kabel funktioniert der ganze digitale Krempel nicht so richtig, weil sich die Level per Software nicht vernünftig anpassen lassen und die Digimodes auch nicht so sauber modulieren oder warum auch immer?
Ernsthaft: Ich frage vielleicht etwas provokativ, aber ich verstehe wirklich nicht welchen Nutzen der Digikeyer denn nun wirklich hat und warum man über 300€ dafür zahlen sollte?
Ich weiß, wer billig kauft, kauft doppelt, und wenn Dinge eben ihren Preis haben dann zahle ich ihn auch. Aber hier komme ich gerade wirklich nicht weiter. Dachte ich bestell mal so ein Kabel und probiere Mal mein Glück - es sei denn, es hätte keinen Zweck.
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel vs. Microham Digikeyer.
BeitragVerfasst: Do 16.3.2017 19:11 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 15:35
Beiträge: 2333
kob hat geschrieben:
Ist es da zu sehen? Ja, man kann die Lautstärke verstellen, und ein Keyer ist auch eingebaut, falls der Transceiver keinen hat.
CW und FSK kann man direkt demodulieren lassen anstatt in der Software -

Das mit Sicherheit nicht!


Ernsthaft: Ich frage vielleicht etwas provokativ, aber ich verstehe wirklich nicht welchen Nutzen der Digikeyer denn nun wirklich hat und warum man über 300€ dafür zahlen sollte?


Das verstehe ich auch nicht, weil man das mit ein paar zusammen gelöteten Kabeln genau so kann.
Aber manche kaufen ja auch fertige Antennen statt sie selbst zu bauen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabel vs. Microham Digikeyer.
BeitragVerfasst: Do 16.3.2017 19:42 
Offline
S7
S7

Registriert: Di 19.4.2011 12:20
Beiträge: 87
rejection hat geschrieben:
kob hat geschrieben:
Ist es da zu sehen? Ja, man kann die Lautstärke verstellen, und ein Keyer ist auch eingebaut, falls der Transceiver keinen hat.
CW und FSK kann man direkt demodulieren lassen anstatt in der Software -

Das mit Sicherheit nicht!


Ernsthaft: Ich frage vielleicht etwas provokativ, aber ich verstehe wirklich nicht welchen Nutzen der Digikeyer denn nun wirklich hat und warum man über 300€ dafür zahlen sollte?


Das verstehe ich auch nicht, weil man das mit ein paar zusammen gelöteten Kabeln genau so kann.
Aber manche kaufen ja auch fertige Antennen statt sie selbst zu bauen...

Haha, da spielst Du den Ball zurück, falls Du mein anderes Posting meinst ;-)
Ja Ihr hattet recht, kaufe nichts fertiges. Erstmal nen Dipol und fertig die Laube ;-)
Jo, Kabel kann man löten, hab ich für mein Icom auch gemacht, weil dann 5€ statt 60€ für das Original.
Bei dem von mir verlinkten Kabel lohnt das Löten ja kaum, weil so viele Stecker und USB-Adapter kosten ja auch schon ein bisschen. Wäre aber auch ne Überlegung wert, wenn man 5€ sparen möchte oder so.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating