Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: neuanfang
hallo leute ,ich wollte mich nur mal kurz vorstellen, ich bin der neue, und habe interesse am funken. nur habe ich leider noch gar keine ahnung, und natürlich auch noch nichts zum funken.ich habe sehr viel freizeit, und werde von daher sehr oft hier sein. in den nächsten tagen ,werde ich mich bemühen ,infos zu sammeln und mich beraten lassen.denn ich möchte so schnell wie möglich ein funkgerät besitzen,und dann endlich nach langer zeit meinen traum erfüllen. ich hoffe das ich hier vieleicht ab und an einen nützlichen rat bekomme,oder man kann ja auch einfach nur mal so schreiben. ich freue mich über jede nachricht, vielen dank und grruß, der neue.

[color=#FF0040:37nq0c1g]//Beitrag wurde verschoben wegen lizenzfreier Funk.[/color:37nq0c1g]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Hallo Neuer,

einer der Mods hat Deinen Beitrag hierher verschoben weil schon rauszulesen ist das Du mit Amateurfunk (ist das Hauptthema hier) nicht wirklich was zu tun hast. Für Dich kämen also nur freie Funkanwendungen in Frage die nur mit genehmigten Geräten und entsprechender Leistungsbeschränkung durchgeführt werden dürfen. Als da wären:

[b:1zjmpr1n]CB Funk:[/b:1zjmpr1n] In Deutschland darf man Geräte mit 90 Kanälen verwenden und neben AM und FM auch noch SSB machen. Leistung ist üblicherweise 4 Watt aber in SSB dürfte man bis zu 12 Watt wobei aber eine kostenplichtige Standortbescheinigung fällig sein dürfte (von der BNetzA) weil man die 10 Watt EIRP Grenze überschreitet, Aber selbst mit den üvlichen 4 Watt ist da einiges an Entfernung zu überbrücken wenn man vernünftige Antennen hat. Erlaubt sind mittlerweile dort alle Antennenformen, auch Yagi Richtantennen.

[b:1zjmpr1n]Freenet:[/b:1zjmpr1n] Hier gibt es 6 Kanäle im Bereich knapp um die 150 MHz in der Modulationsart FM. Sendeleistung 500 mW ERP und nur die fest am Gerät angebrachten Antennen dürfen verwendet werden. Dadurch bedingt ist die Reichweitenausbeute eher gering. Bei freiem Gelände geht das schonmal ein paar Kilometer aber wenn Bebauung ins Spiel kommt oder gar in der Stadt schrumpft das schnell auf ein paar 100 m zusammen.

[b:1zjmpr1n]PMR446:[/b:1zjmpr1n] Hier sind es 8 Kanäle im Bereich von 446 MHz (auch FM) mit Leistung und Antennen ist es aber auch so wie bei Freenet. 500 mW ERP und fest am Gerät angebrachte Antennen. Reichweite i.d. Regel etwas geringer als bei Freenet aber die Geräte sind günstiger.

[b:1zjmpr1n]PMR Digital:[/b:1zjmpr1n] Seit kurzem gibt es im 446 MHz Bereich auch noch 16 digitale PMR Kanäle. Hier handelt es sich dann nicht mehr um FM sondern um eine digitale Sprachübertragung. Ansonsten alles auch so wie bei PMR446 und Freenet.

Ich dernke aber mal das hier kaum jemand ist der diese Funkanwendungen betreibt. Hier sind meist Funkamateure die eine Lizenzprüfung abgelegt haben und die wesentlich mehr Bereiche haben und auch wesentlich höhere Leistungen nutzen dürfen. Also auf direkten "Erfahrungsaustausch was, die für Dich in Frage kommenden, Geräte betrifft wirst Du nicht wirklich hoffen können. Ich würde mich da parallel noch in einem Forum anmelden das sich hauptsächlich mit CB & Co. befasst und wo sich die "Aktiven" befinden. Google mal nach Funkbasis bspw.

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Ich verstehe gerade zwar nicht direkt, warum sich hier auf Lizenzfreien Funk eingeschossen wird, davon schreibt der Fragesteller nämlich nichts. Und wenn man wirklich Funkbetrieb durchführen will, und Interesse hat, ist eine Lizenz schnell gemacht.
Zu den Lizenzfreien Möglichkeiten wurde ja schon einiges geschrieben.
Dazu gibt es eben auch noch die Möglichkeit die Funklizenz zu erwerben, und dann richtig lozulegen. Das schöne dabei ist, daß einem viele verschiedene Frequenzbereiche zur Verfügung stehen. Funkwellen verhalten sich je nach Frequenz recht unterschiedlich, so daß es mit bestimmten Frequenzen möglich ist, praktisch Weltweit gehört zu werden. Und auch Signale aus der ganzen Welt zu hören. Amateurfunk bietet zudem Möglichkeiten über Satelliten zu Sprechen und noch vieles weitere. ZB. dürfen Funkamateure Ihre Geräte selbst bauen und in Betrieb nehmen.

Falls also wirklich Interesse besteht, kann man über eine Lizenz nachdenken. Die Lizenz selbst ist kein großer Aufwand. Es gibt in Deutschland mehrere Außenstellen der Bundesnetzagentur, wo dann die dazu nötige Prüfung abgelegt werden kann. Diese Prüfung ist heute kein großer Zauber mehr, mit ein wenig Vorbereitung schafft das jeder. Immer wieder liest man davon, daß schon Kinder mit 10 Jahren oder ggf sogar Jünger die Lizenz schaffen. Also davor braucht man sich nicht zu fürchten.
Bei Interesse stehen Dir hier sicher einige User zur Verfügung, die Dir Tipps geben, wie Du am besten vorgehst. An vielen Orten in Deutschland gibt es auch Lizenzinhaber, die Neueinsteigern bei der Prüfungsvorbereitung behilflich sind. Immer wieder, werden auch Kurse zur Prüfungsvorbereitung an verschiedenen Orten angeboten.
Also ich kann das nur empfehlen, wenn wirklich Interesse besteht, sich um die Lizenz zu kümmern. Es lohnt sich auf jeden Fall.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Wenn schon Tips an Neulinge, dann bitte auch vorher auf den aktuellen Stand bringen.
Ich kommentiere mal in den Text hinein.

[quote]

[b:yrx1r9yj]CB Funk:[/b:yrx1r9yj] In Deutschland darf man Geräte mit 90 Kanälen verwenden und neben AM und FM auch noch SSB machen. Leistung ist üblicherweise 4 Watt aber in SSB dürfte man bis zu 12 Watt wobei aber eine kostenplichtige Standortbescheinigung fällig sein dürfte (von der BNetzA) weil man die 10 Watt EIRP Grenze überschreitet, Aber selbst mit den üvlichen 4 Watt ist da einiges an Entfernung zu überbrücken wenn man vernünftige Antennen hat. Erlaubt sind mittlerweile dort alle Antennenformen, auch Yagi Richtantennen.
[color=#0000FF:yrx1r9yj]Es sind 80 Kanäle, vermutlich ein Schreibfehler.
Was die Standortbescheinigung betrifft, die kann man umgehen, indem man darauf achtet, dass die abgestrahlte Leistung 10W nicht überschreitet.[/color:yrx1r9yj]

[b:yrx1r9yj]Freenet:[/b:yrx1r9yj] Hier gibt es 6 Kanäle im Bereich knapp um die 150 MHz in der Modulationsart FM. Sendeleistung 500 mW ERP und nur die fest am Gerät angebrachten Antennen dürfen verwendet werden. Dadurch bedingt ist die Reichweitenausbeute eher gering. Bei freiem Gelände geht das schonmal ein paar Kilometer aber wenn Bebauung ins Spiel kommt oder gar in der Stadt schrumpft das schnell auf ein paar 100 m zusammen.
[color=#0000FF:yrx1r9yj]Das mit den fest angebrachten Antennen ist längst Geschichte, der Passus wurde im Amtsblatt gestrichen. Es ist lediglich darauf zu achten, dass auch hier die abgestrahlte Leistung 500mW nicht überschreitet. Mit Antennen auf dem Dach montiert, sind locker 10 KM mit legaler Leistung zu überbrücken.[/color:yrx1r9yj]

[b:yrx1r9yj]PMR446:[/b:yrx1r9yj] Hier sind es 8 Kanäle im Bereich von 446 MHz (auch FM) mit Leistung und Antennen ist es aber auch so wie bei Freenet. 500 mW ERP und fest am Gerät angebrachte Antennen. Reichweite i.d. Regel etwas geringer als bei Freenet aber die Geräte sind günstiger.

[color=#0000FF:yrx1r9yj]Es sind mittlerweile 16 PMR Kanäle für Sprache freigegeben.[/color:yrx1r9yj]

[b:yrx1r9yj]PMR Digital:[/b:yrx1r9yj] Seit kurzem gibt es im 446 MHz Bereich auch noch 16 digitale PMR Kanäle. Hier handelt es sich dann nicht mehr um FM sondern um eine digitale Sprachübertragung. Ansonsten alles auch so wie bei PMR446 und Freenet.

Ich dernke aber mal das hier kaum jemand ist der diese Funkanwendungen betreibt. Hier sind meist Funkamateure die eine Lizenzprüfung abgelegt haben und die wesentlich mehr Bereiche haben und auch wesentlich höhere Leistungen nutzen dürfen. Also auf direkten "Erfahrungsaustausch was, die für Dich in Frage kommenden, Geräte betrifft wirst Du nicht wirklich hoffen können. Ich würde mich da parallel noch in einem Forum anmelden das sich hauptsächlich mit CB & Co. befasst und wo sich die "Aktiven" befinden. Google mal nach Funkbasis bspw.
[color=#0000FF:yrx1r9yj]
Dass man die Zulassung z. Teilnahme am AFU-Dienst hat, hindert ja nicht daran, parallel Freenet oder CB zu machen. Ich fände es eher etwas bedenklich, wenn jemand nach evtl. mehreren Jahren CB oder Freenet seine Weggefährten bis dahin einfach auf das Abstellgleis stellt, nur weil er jetzt am AFU teilnehmen darf. (MOF=Mensch ohne Freunde :lol: )
Ich habe auch noch ein bis zweimal pro Woche kurz Kontakt auf Freenet zu den Leuten, die mich vor kapp 40 Jahren zum Funkhobby gebracht haben, und ich werde einen Teufel tun, die Leute, die mir etwas bedeuten, links liegen zu lassen, nur weil ich auch AFU machen darf. Übrigens haben wir in der Freenetrunde entgegen Jürgens Prognose mehr Funkamateure als Nichtamateure.(woran liegt das nur? Verwaisung der OV Frequenzen?)[/color:yrx1r9yj]

:wink: :wink:[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Hallo Olaf

[b:1ubak671]Punkt 1:[/b:1ubak671] In der Tat ein Tippfehler .... Ansonsten bitte nicht schreiben "10 Watt nicht überschreiten" denn es sind 10 Watt [b:1ubak671]EIRP[/b:1ubak671]. Das bedeutet 10 Watt an einen isotropen Strahler. Eine 1/4 Lambda GP und ein einfacher Dipol haben jedoch schon 2,15 dBi Gewinn, man dürfte also knapp etwas über 5 Watt zur Antenne schicken um die 9,99 W EIRP einzuhalten, darüber ist Standortbescheinigung fällig.

[b:1ubak671]Punkt 2:[/b:1ubak671] Auch hier 500 mW [b:1ubak671]ERP[/b:1ubak671]. Siehe Punkt 3. Es gilt dasselbe. Egal ob mit fester Antenne oder externer.

[b:1ubak671]Punkt 3:[/b:1ubak671] Hab die Vergügung der BnetzA gerade aufgerufen und es sind in der Tat auch 16 analoge Sprechkanäle zugelassen und wohl sogar 24 digitale: [url:1ubak671]https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Allgemeinzuteilungen/2016_Vfg_42_PMR_446.pdf?__blob=publicationFile&v=5[/url:1ubak671] . Aber auch hier wieder die Leistungsangabe. In diesem Falle 500 mW [b:1ubak671]ERP[/b:1ubak671] dürfen nicht überschritten werden. D.h. 500 mW an einen einfachen Dipol oder eine 1/4 Lambda GP. Die angebotenen Geräte haben i.d. Regel fest angebaute Antennen und sind auf diese Abgestimmt. Bedeutet das die eingestellte Sendeleistung meist höher ist wegen des geringeren Wirkungsgrades der angebrachten Antennen. Bedeutet im Umkehrschluss das beim anbringen einer externen Antenne schon wesentlich mehr Leiszung abgestraht wird als die 500 mW [b:1ubak671]ERP[/b:1ubak671]. Von Gewinnbringenden Antennen wie X-30, X-50 & Co. garnicht erst zu reden.

[b:1ubak671]Punkt 4:[/b:1ubak671] Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen ob er die freien Funkanwendungen neben dem Amateurfunk nutz. Die wenigsten hier im Forum werden sich allerdings damit beschäftigen und demzufolge wird die Ausbeute an Antworten sich eher auf theoretische Betrachtungen beschränken. Ich hab damals in den 1970ern auch mit CB angefangen aber dann 1980 damit aufgehört. Viel zu schlimm was da seinerzeit so alles abging. Ausserdem hat man im AFu so viele Möglichkeiten das allein dafür die Lebenszeit schon arg knapp bemessen ist. Ich beschränke mich jedenfalls auf AFu. Aber wie gesagt, bleibt jedem selbst überlassen.

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Hi Jürgen,

dass hier Eirp gemeint ist, ist klar. Ich habe halt nur der Verständlichkeit halber dem"Neuen" gegenüber von [b:2l7ekesr]abgestrahlter Leistung[/b:2l7ekesr] gesprochen. Ich habe für mich mit 30m RG58 gerechnet und noch 1dB für Stecker usw. abgezogen und damit komme ich auf 9W EIRP.

Zu Puznkt2 hatte ich ebenfalls von abgestrahlter Leistung gesprochen, sollte eigentlich daraus hervorgehen, dass ich hier nicht die Senderausgangsleistung meine.

Zum Freenet: Gibt halt noch eine paar wenige Freunde, die ich nicht zur "Lizenz" überreden konnte, mit denen ich so zwei mal pro Woche einen kurzen Smalltalk halte. Ich möchte das auch nicht missen, dafür kennt man sich zu lange.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
[quote]hallo leute ,ich wollte mich nur mal kurz vorstellen, ich bin der neue, und habe interesse am funken. nur habe ich leider noch gar keine ahnung, und natürlich auch noch nichts zum funken.ich habe sehr viel freizeit, und werde von daher sehr oft hier sein. in den nächsten tagen ,werde ich mich bemühen ,infos zu sammeln und mich beraten lassen.denn ich möchte so schnell wie möglich ein funkgerät besitzen,und dann endlich nach langer zeit meinen traum erfüllen. ich hoffe das ich hier vieleicht ab und an einen nützlichen rat bekomme,oder man kann ja auch einfach nur mal so schreiben. ich freue mich über jede nachricht, vielen dank und grruß, der neue.

[/quote]
Ich bin erstaunt, was aus einer völlig harmlosen Vorstellung hier alles entsteht!

Jede GOOGLE-Suche hätte ihm mehr Infos geliefert, als was gerade hier abläuft :shock:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Na ja, da der Neue nur von "Funken" spricht, liegt nahe, dass ihm die verschiedenen Möglichkeiten bzw. die Unterschiede nicht bewusst sind. Bevor er dann probiert mit einem PMR Gerät am CB Funk teilzunehmen ist es schon gut, dass Jürgen die verschiedenen Möglichkeiten mal aufgezeigt hat.

Der Neue ist dankbar für jeden Tip/Rat und freut sich über jede Nachricht, also wo ist das Problem? :shock:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
[quote]

Der Neue ist dankbar für jeden Tip/Rat und freut sich über jede Nachricht, also wo ist das Problem? :shock:[/quote]

Stimmt!
Aber wenn man mit Strahlungsleistung anfängt.....


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Guten Abend zusammen,
mir fallen die Rechtschreibfehler sehr auf, könnte Patrik Soelle sein:
ftopic24284.html

Aber es gab ja eine ordentliche Aktion zu dem Problem "neuanfang". :shock:

Die Frage von OM Olaf DL5FH kam genau einen Tag davor, wo Patrik steckt ... ?

73
Gerhard


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
Das kann doch gar nicht sein, Patrik hat doch schon eine Lizenz... :twisted: :twisted: LMAO LMAO ROFL


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
[quote]Das kann doch gar nicht sein, Patrik hat doch schon eine Lizenz... :twisted: :twisted: LMAO LMAO ROFL[/quote]

Oliver,
das wurde von einem OM geprüft, der mein Rufzeichen noch gut in Erinnerung hat. Ich prüfe das morgen noch einmal und entschuldige mich, aber dieser Thread ist wirklich sehr komisch! Patrik Soelle wurde hier im Forum anonymisiert und hatte keinen Schriftverkehr mehr. Ich habe den noch der in Box, das muss ja 3 Jahre aufbewahrt werden. Ich wurde hier im Forum schon von OMs angegriffen, wo der Sachverhalt umgekehrt wurde und ich plötzlich der böse bin. Meine private Mail wurde hier gezeigt und so was geht nicht wegen Copyright und Genehmigung. In USA hätte ich dafür 10.000.000 USD erklagen können. Aus diesem Grund halte ich mich zurück und ich denke, das ich genug ruhig bleibe, wie es der Forenbetreiber DB3OM Michael mit mir vereinbarte.

73
Gerhard


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
[quote]Hallo Olaf

[b:2045k4ek]Punkt 1:[/b:2045k4ek] In der Tat ein Tippfehler .... Ansonsten bitte nicht schreiben "10 Watt nicht überschreiten" denn es sind 10 Watt [b:2045k4ek]EIRP[/b:2045k4ek]. Das bedeutet 10 Watt an einen isotropen Strahler. Eine 1/4 Lambda GP und ein einfacher Dipol haben jedoch schon 2,15 dBi Gewinn,
[/quote]

Aber nur im Freiraum, aber in dem lassen sie sich nicht aufhängen.
Ein gestreckter Dipol über realem Untergrund hat 6- 8,5dBi je nach Aufbauhöhe..


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neuanfang
[quote]Hi Jürgen,

dass hier Eirp gemeint ist, ist klar. Ich habe halt nur der Verständlichkeit halber dem"Neuen" gegenüber von [b:2q9f3ld0]abgestrahlter Leistung[/b:2q9f3ld0] gesprochen. Ich habe für mich mit 30m RG58 gerechnet und noch 1dB für Stecker usw. abgezogen und damit komme ich auf 9W EIRP.
[/quote]

In einem Stecker gehen auf 1GHz 0,01dB verloren.

1dB Verlust entspricht 25% der Leistung, bei 750W Sendeleistung hielten solche Stecker keine 3 Minuten


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum