Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Do 21.9.2017 8:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 20.1.2017 17:34 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 13:17
Beiträge: 1944
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Es funktioniert! Endlich hab ich was erfunden, was funktioniert!


Graturliere, Doc Brown - ist der Fluxkompensator auch verbaut? ;->


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20.1.2017 19:23 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9242
Ansonsten..ruf mal bei der Funkamateur Zeitung an. Die haben regelmässig Buchbesprechungen drinnen.
Da sollte jemand über technische Bücher-Neuerscheinungen informiert sein...

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15.2.2017 18:01 
Offline
S4
S4

Registriert: Mi 17.11.2010 17:49
Beiträge: 20
Wohnort: Dorsten
hallo
geh mal auf die folgenden Seiten im internet- das sind zwar keine Reparaturbücher aber sie helfen für das technische Verständnis - denke ich .
Repititorium - Fernsehtechnik ( Rudolf Mäusl ) Rohde & Schwarz
und
LCD-TV Service Training 2006 - kann auch heruntergeladen werde .
und
unter der Adresse "Tv Techniker .de" kann zusätzlich Beratung geholt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 17.2.2017 23:44 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 28.11.2016 12:29
Beiträge: 29
dh4mbm hat geschrieben:
:?: Könnt ihr mir ein Lehrbuch empfehlen zum Einstieg in die LCD-Fernseh Reparatur ?


vllt. hilfts da zu fragen forum.electronicwerkstatt.de 73!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 6.4.2017 23:44 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 28.11.2016 12:29
Beiträge: 29
:roll:
English level?

Es gibt einen kostenlosen torrent von 2008 zu "LCD Monitor Repair Ebook PDF" Jestine Yong 17MB, 200S. war nach 10s auf dem Rechner...
Für Anfänger brauchbarer als die 4MB Ausgabe von "Free LCD Repair Book"

viel Spaß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7.4.2017 2:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9242
Die Tanya hats auch da...

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8.4.2017 12:34 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 12:49
Beiträge: 655
Wohnort: Berlin
Gratulation, wie Du schreibst hast Du den Fehler schon gefunden und das Gerät läuft.
Ich möchte die gegebenen Tipps nicht negieren, aber bei den neuen Fernsehern, deren Technik alle aus Fernost stammt, wirst Du mit den z.Zt. auf dem Markt befindlichen Büchern keinen Erfolg haben. Für Reparaturen ist Dir mit den technischen Erklärungen nicht geholfen, und die Teile haben ständig neue, kleinere und hochintegrierte Platinen.
Das einzige ist der berühmte Elko-Test, welcher ja relativ einfach ist und mit dem Du ja Erfolg hattest. Sind es nicht die Kondensatoren, kannst Du gleich die Sache sein lassen, da die IC's kaum zu erhalten sind-und wenn, nur zu Preisen, dass sich die Rep. nicht lohnt.
Sogar die in den FS-Reparaturforten komplett angebotenen Reparatursätze enthalten hauptsächlich die Kondensatoren und liegen preislich ebenfalls in der Kategorie, wo die Reparatur hinterfragenswert ist. Dass sogar die FS-Händler keine Reparturen mehr anbieten ist ja wohl auch aussagekräftig.
Es wird seit der LCD Zeit ständig in den entsprechenden Foren gefragt und repariert, und es fehlt meistens der Abschlußpost, ob es geklappt hat.(Meist nicht)
Man soll ja nicht aufgeben, und kann es immer wieder versuchen, aber zusammengefasst kann man sagen, sind es nicht die "dicken Bäuche" der Elkos, kann man infolge der speziellen Fernost IC's die Sache gleich sein lassen, denn die Widerstände etc. sind es in den wenigsten Fällen. Sogar das Ausschlachten der Teile -wofür wir ja alle die Spezis sind-lohnt sich infolge der einzigartigkeit der Bauteile kaum.
Freue Dich an Deinem Erfolg und "Daumendrück", dass nicht noch ein anderer Fehler die Haupursache war. Das soll Dich nicht daran hindern, Dich mit der entsprechenden Fachliteratur auseinanderzusetzen.
:-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8.4.2017 13:00 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 13:17
Beiträge: 1944
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Dass sogar die FS-Händler keine Reparturen mehr anbieten ist ja wohl auch aussagekräftig.


Das kann ich so nicht gelten lassen. Wir haben vor Ort mindestens zwei, die auch aktuelle FS zu "normalen" Preisen reparieren. Wenn man nicht grade einen billigen Ketten-Exoten unbekannter Herkunft und ohne Schaltbildquelle dahin bringt, bekommt man den auch repariert, weils dann auch Teile gibt. Zwar keine 20 Jahre mehr, 5 bis 10 Jahre sinds auch heute noch.

Aber natürlich ist an einem Neu-Verkauf mehr verdient, als an einer Reparatur. Das war früher schon so und durch die Fummeltechnik hat sich das das ETWAS verschoben. Konnte man früher Reparaturen noch mit Oszi und dem mitgebtrachten 80-Watt-Löthammer durchführen, braucht man jetzt etwas andere Herangehensweisen. Dafür wiegt so ein Ding jetzt nur noch maximal 10 Kilo, früher brauchte man für einen "richtig Großen" zwei Mann mit Spinat im Oberarm! ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8.4.2017 14:56 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9242
Grins, die ersten Röhren Farb-Tv --konnte man auch ne Hundehütte draus bauen ;)
Aber war fast alles drinnen was man fürn Kurzwellensender grbraucht hat.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8.4.2017 15:49 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 15:35
Beiträge: 2709
DL3KCZ hat geschrieben:
Grins, die ersten Röhren Farb-Tv --konnte man auch ne Hundehütte draus bauen ;)
Aber war fast alles drinnen was man fürn Kurzwellensender grbraucht hat.


Ausser den Zeilenendröhren war davon gar nichts zu gebrauchen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9.4.2017 16:59 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 12:49
Beiträge: 655
Wohnort: Berlin
DOCH :!: :!:
Er meinte den typischen 20m TX für Anfänger, den wir früher alle gebaut haben. Habe die Schaltung als Bild angehängt.
Und mit der Plasterückwand konnte man noch 'ne schöne Katzenklappe bauen :roll:
Die Frage war, welches Buch besorgt er sich, um LCD-FS zu reparieren?, wobei sich das ja dank DVBT2 nun auch wahrscheinlich erledigt hat. Gibt es eigentlich auch Smileys mit 4-eckigen Augen- wäre doch angebracht, da heute alles 4Ecken hat.
73 Mario


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9.4.2017 17:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9242
Wenn man auf Drehkos verzichtet und mit PTO arbeitet..alles drinnen ;)
Fürn einfachen cw Sender reichts alle mal.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 10.4.2017 14:28 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 28.11.2016 12:29
Beiträge: 29
@Funkonaut

Funkonaut hat geschrieben:
aber bei den neuen Fernsehern, deren Technik alle aus Fernost stammt, wirst Du mit den z.Zt. auf dem Markt befindlichen Büchern keinen Erfolg haben.


Da offensichtlich überlegenes Wissen vorhanden ist und beste Informationen über die z.Zt. auf dem Markt befindlichen Büchern, habe ich dazu diese bescheidene Bitte:

Könnten wenigstens die drei besten Bücher die auf dem Markt sind, mit Titel und Autor benannt werden?

vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 10.4.2017 16:49 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 22:00
Beiträge: 1503
Ich glaube nicht, dass es zu diesem Thema Fachliteratur zu kaufen gibt, denn die Entwicklungszyklen sind einfach viel zu kurz..

Es ist eher besser sich mit den Schaltungen der Geräte zu befassen, die Du defekt auf dem Tisch stehen hast. Das Service-Manual sollte die erste Anlaufstelle sein. Auch sollten Dir im Embedded-Bereich Bussysteme wie I²C, SPI/QSPI, I²S geläufig sein und Du solltest über geeignete Mittel (Logic-Analyzer) verfügen, um diese zu debuggen. Ein schneller (1 GHz) Speicheroszi mit 4 Kanälen ist schon fast Pflicht, bei den hohen Bandbreiten zur Bildverarbeitung.

Ansonsten musst Du Dich auf Dein Gespür verlassen: Wie funktionieren Schaltnetzteile? Wie diagnostiziere ich Fehler am Netzteil? Wie funktionieren Embedded-Systeme? Woran erkenne ich, dass das System anfängt zu booten (Boot-Select-GPIOs, Zugriff auf EEPROMs etc.)? Kommst Du mit klassischer Schaltungstechnik zurecht? Hast Du die Mittel und Fertigkeiten SMD von 0402 an und kleiner zu verarbeiten? Kannst Du BGA 0,3er Pitch reballen und erneut einlöten? Usw. und so fort...

Solche Geräte wirklich zu reparieren erfordert eine Menge an Material, Können und Erfahrung und Erfahrung und Erfahrung. Nicht selten gehen Stunden für die Fehlersuchen drauf und das bezahlt Dir heute niemand mehr.

Also alles, was über den üblichen "Elkotausch" hinaus geht, wird von jeder Werkstatt abgelehnt, weil nicht kalkulierbar.

Oder willst Du 50 Stunden Diagnose in irgendeine 5 Jahre alte Fernseh-H*re stecken, um dann am Ende die Gewissheit zu haben, dass eine Lötstelle in der Mitte eines BGA gerissen ist?

Du gehst das etwas zu blauäugig an, ehrlich!

73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15.4.2017 6:28 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 28.11.2016 12:29
Beiträge: 29
@DJ2AT
Dein Kommentar erscheint mir etwas hin+hergerissen deshalb bekommst Du von mir ein entschiedenes JEIN, auch habe ich den Eindruck, daß ich evtl. mit dem Threadersteller verwechselt wurde. Ich habe eine lange Reparaturpraxis hinter mir, auch wenn es schon länger her ist und vertrete vllt. unorthodoxere Standpunkte, also Satz für Satz mein Senf dazu + falls ich doch nicht gemeint war, folgende Zeilen bitte nichteinmal ignorieren :wink:

Zitat:
Es ist eher besser sich mit den Schaltungen der Geräte zu befassen, die Du defekt auf dem Tisch stehen hast. Das Service-Manual sollte die erste Anlaufstelle sein.
sofern ein Manual vorhanden, Japp und wenn nicht, auch Japp!
Zitat:
Auch sollten Dir im Embedded-Bereich Bussysteme wie I²C, SPI/QSPI, I²S geläufig sein
I²C = OJE, NEE! In den 80-ern tauchten diese komischen SDA/SCL Leitungen auf Philips-Plänen auf, das war aber stets uninteressant. Die Digitalkommunikation im Bus hat bei mir einfach nicht kaputt zu sein, das habe ich damals so beschlossen und toi toi toi, der Kelch ist an mir vorbei.
Zitat:
Du solltest über geeignete Mittel (Logic-Analyzer) verfügen, um diese zu debuggen. Ein schneller (1 GHz) Speicheroszi mit 4 Kanälen ist schon fast Pflicht, bei den hohen Bandbreiten zur Bildverarbeitung.
Ganz entschieden Nein, siehe vorherige Antwort.
Zitat:
Ansonsten musst Du Dich auf Dein Gespür verlassen. Wie funktionieren Schaltnetzteile? Wie diagnostiziere ich Fehler am Netzteil?
Japp. Klassische Fehler finde ich schon intuitiv - wer hier schon kein Gespür hat, solls ganz sein lassen.
Zitat:
Wie funktionieren Embedded-Systeme? Woran erkenne ich, dass das System anfängt zu booten (Boot-Select-GPIOs, Zugriff auf EEPROMs etc.)?
Genau diese Krankheiten behandle ich nicht
Zitat:
Kommst Du mit klassischer Schaltungstechnik zurecht?
Japp, für einen klassischen Röhren-Philips mit zwei Fehlern vorige Woche ca. 30 Minuten.
Zitat:
Hast Du die Mittel und Fertigkeiten SMD von 0402 an und kleiner zu verarbeiten? Kannst Du BGA 0,3er Pitch reballen und erneut einlöten? Usw. und so fort...
Mäusedreck ist auch nicht meine Baustelle, das habe ich ebenfalls rechtzeitig so beschlossen
Zitat:
Solche Geräte wirklich zu reparieren erfordert eine Menge an Material, Können und Erfahrung und Erfahrung und Erfahrung. Nicht selten gehen Stunden für die Fehlersuchen drauf
Na Super, diese Geräte meiden mich und ich habe dafür im Gegenzug etwas mehr Kostbares im Überfluss, was andere nicht so haben = Zeit.
Zitat:
und das bezahlt Dir heute niemand mehr. Also alles, was über den üblichen "Elkotausch" hinaus geht, wird von jeder Werkstatt abgelehnt, weil nicht kalkulierbar.
genau das ist für ein Hobby total irrelevant. Hier geht es nur um Hobby und der positive finanzielle Nebeneffekt ist begrüssenswert
Zitat:
Oder willst Du 50 Stunden Diagnose in irgendeine 5 Jahre alte Fernseh-H*re stecken, um dann am Ende die Gewissheit zu haben, dass eine Lötstelle in der Mitte eines BGA gerissen ist?
Was glaubste wieso ich das Digitalgelumpe ganz gbewußt meide? Nee, nicht ganz, nur bei den TV-Geräten, dafür bastle ich noch gern an PCs und Spaß muß einfach sein, nicht nur Arbeit!
Zitat:
Du gehst das etwas zu blauäugig an, ehrlich!
Ganz sicher nicht, für mich besteht die Kunst genau darin, ein Gerät mit einfachsten Mitteln zu reparieren, am besten durch Erschrecken, meist reicht es sich den Geräten nur zu nähern und schon geht´s wieder :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating