Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: So 21.1.2018 3:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mikrofon-Einstellungen Hytera MD785
BeitragVerfasst: Sa 14.1.2017 19:25 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 118
Hallo, eine kurze Frage an Besitzer dieser Geräte. Wer kann mir freundlicherweise mal die Mikrofoneinstellung seines Gerätes mitteilen ?

Ich habe z.Zt. folgende Werte

Digital MIC AGC - aktiviert
Analog MIC AGC - aktiviert
AGC Dynamic Range min - 20dB
AGC Dynamic Range max 14dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.o dB

Diese Einstellung scheint suboptimal zu sein. Komme zu leise und zu dumpf rüber. Habe aber schon alle möglichen Wertekombinationen ausprobiert, daher obige Frage/Bitte.
Im Yahoo-Forum kam schon der Vorschlag, die AGC komplett auszuschalten. Wenn ich das so einstelle, hört mich überhaupt keiner mehr.

Besten Dank für die Hilfestellung

73 Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.1.2017 21:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
so ist es bei mir (mit dem SM19A1 - Tastaturmikrofon)

Digital MIC AGC - DEaktiviert
Analog MIC AGC - DEaktiviert
Mic-Audio Output - DEaktiviert
AGC Dynamic Range min - 10dB
AGC Dynamic Range max 14dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.o dB

mein Rapporte sind bzgl. Audio perfekt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.1.2017 21:52 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 118
Prima, schon einmal besten Dank.

Da liegen wir nicht so weit auseinander, wenn ich jedoch Digital MIC AGC deaktiviere, hört mich kein Mensch mehr. Ich habe allerdings auch das Mikrofon mit ohne Tastatur SM16A1. Möglicherweise gibt es da schon Unterschiede (Mikrofonkapsel usw)

Nochmals vielen Dank

73 Wolfgang


Miniwelle hat geschrieben:
so ist es bei mir (mit dem SM19A1 - Tastaturmikrofon)

Digital MIC AGC - DEaktiviert
Analog MIC AGC - DEaktiviert
Mic-Audio Output - DEaktiviert
AGC Dynamic Range min - 10dB
AGC Dynamic Range max 14dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.o dB

mein Rapporte sind bzgl. Audio perfekt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.1.2017 22:54 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
mir ist nur bekannt, dass AGC bei DMR wohl total tabu sein soll...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15.1.2017 11:44 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
Miniwelle hat geschrieben:
mir ist nur bekannt, dass AGC bei DMR wohl total tabu sein soll...

Die meisten DMR-Geräte haben einen "Covert-Mode", also eine "verdeckte Benutzung".
Dabei werden alle optischen und akustischen Feedbacks reduziert.
Der Mikrofonverstärker kommt dann zum Einsatz, wenn in einer ruhigen Umgebung nur geflüstet werden kann.
Bei Vertex heißt die Funktion "Whisper On"(+20db), bei Hytera ist das ein regelbarer Verstärker bis zu +30db(!).
...manche Funkamateure neigen scheinbar dazu, alles zu aktivieren, was nichts kostet ;-)
Ich habe einen Funkfreund gehört, der hatte den Mikrofonverstärker auf dem Fahrrad benutzt.
Nicht nur, das die Modulation fast zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurde, schon die erste Stufe des elektronischen Lautstärkereglers am PD365 war schon ziemlich laut.
Es ist ziemlich anstrengend, einem Gespräch zu zuhören, bei dem der eine eher leise und der andere übersteuert ist.

Im Amateurfunk dem Mikrofonverstärker bitte nicht, oder nur in Maßen aktivieren ;-)
Bei der AGC würde ich plusminus 10 bis 15db empfehlen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15.1.2017 12:00 
Offline
S7
S7
Benutzeravatar

Registriert: Do 30.6.2016 9:54
Beiträge: 91
Wohnort: Bergisch Gladbach
Miniwelle hat geschrieben:
so ist es bei mir (mit dem SM19A1 - Tastaturmikrofon)

Digital MIC AGC - DEaktiviert
Analog MIC AGC - DEaktiviert
Mic-Audio Output - DEaktiviert
AGC Dynamic Range min - 10dB
AGC Dynamic Range max 14dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.o dB

mein Rapporte sind bzgl. Audio perfekt.


Sieht bei mir fast genauso aus außer das bei mir, zwei Punkte anders sind aber bekomme auch perfekte Rapporte garkein Problem...

AGC Dynamic Range max 12dB
Internal & external MIC Gain jeweils 11.o dB

_________________
i-Telex Rufnummer: 885724 es d / Siemens T100S
QRV in DMR Hytera TG9 Reflektor 4045
QRV in D-Star Reflektor DCS001S


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15.1.2017 16:23 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 118
Gerade noch einmal ausprobiert. Ohne aktivierter AGC geht nichts.

Entweder hat das Gerät/Mikrofon eine Macke oder aber das SM19A1 und das SM16A1 unterscheiden sich deutlich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15.1.2017 19:48 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
Normalerweise aktiviert sich das interne oder externe Mikrofon "automatisch" (Follow PTT), aber beim Hytera X1p muss man noch definieren, ob das vordere oder hintere Mikrofon benutzt werden soll ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15.1.2017 21:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 29.11.2006 8:35
Beiträge: 114
Wohnort: Landsberg/Lech
Bei mir sieht es so aus, mit dem SM19A1 Tastaturmikrofon:

Digital MIC AGC - deaktiviert
Analog MIC AGC - aktiviert
Mic-Audio Output - deaktiviert
AGC Dynamic Range min value 14dB
AGC Dynamic Range max Value 20dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.0 dB

Mir wird immer eine passende Lautstärke und gute Sprachqualität bestätigt.
Die Qualität und vor allem die Lautstärke ist bei DMR ja ein spezielles Thema, was einige
Om's als Sprachqualität abliefern hat mit digitaler Qualität absolut nix zu tun, dazu meist eine Lautstärke,
die bei meinem MD785 bei niedrigster möglicher Lautstärkeeinstellung die Zimmerlautstärke übersteigt. Und das
obwohl ich die Mod mit dem R in der LS Leitung gemacht habe, um den Komfort-Rauschen Anteil zu reduzieren,
ist also eh etwas leiser als von Haus aus...

73 de Fred


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.1.2017 7:49 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 118
Genau, eine der eher unangenehmen Erscheinungen bei DMR.

Habe mein MD785 auf das Gerät eines OV-Freundes abgestimmt (Motorola). Hab mich gefreut, dass es endlich zu funktionieren scheint, danach meldet sich an anderer OM aus dem näheren Ausland (ebenfalls mit MD785) und erklärt, dass er mich kaum versteht. Zum Abschluss musste der OM mit dem Motorola-Gerät noch meine Durchsagen wiederholen.

Ich werde heute mal bei Hytera anrufen. Vielleicht bekomme ich da als Amateur auch eine Antwort und evtl. einen Tipp, wo ich überhaupt suchen muß.




DL6BAW hat geschrieben:
Bei mir sieht es so aus, mit dem SM19A1 Tastaturmikrofon:

Digital MIC AGC - deaktiviert
Analog MIC AGC - aktiviert
Mic-Audio Output - deaktiviert
AGC Dynamic Range min value 14dB
AGC Dynamic Range max Value 20dB
Internal & external MIC Gain jeweils 15.0 dB

Mir wird immer eine passende Lautstärke und gute Sprachqualität bestätigt.
Die Qualität und vor allem die Lautstärke ist bei DMR ja ein spezielles Thema, was einige
Om's als Sprachqualität abliefern hat mit digitaler Qualität absolut nix zu tun, dazu meist eine Lautstärke,
die bei meinem MD785 bei niedrigster möglicher Lautstärkeeinstellung die Zimmerlautstärke übersteigt. Und das
obwohl ich die Mod mit dem R in der LS Leitung gemacht habe, um den Komfort-Rauschen Anteil zu reduzieren,
ist also eh etwas leiser als von Haus aus...

73 de Fred


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.1.2017 9:14 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
Wolfgang68 hat geschrieben:
Hab mich gefreut, dass es endlich zu funktionieren scheint, danach meldet sich an anderer OM aus dem näheren Ausland (ebenfalls mit MD785) und erklärt, dass er mich kaum versteht. Zum Abschluss musste der OM mit dem Motorola-Gerät noch meine Durchsagen wiederholen.

Dazu gibt es eine Echofunktion auf dem Repeater.
Zeitschlitz 2, Sprechgruppe 9990, wenn ich mich nicht irre.

DL6BAW hat geschrieben:
Die Qualität und vor allem die Lautstärke ist bei DMR ja ein spezielles Thema, was einige
Om's als Sprachqualität abliefern hat mit digitaler Qualität absolut nix zu tun, dazu meist eine Lautstärke,
die bei meinem MD785 bei niedrigster möglicher Lautstärkeeinstellung die Zimmerlautstärke übersteigt.

Bei D-Star mit netto 2k4 ist die Sprachqualität maßgeblich davon abhängig, wie laut jemand spricht und ob er eine hohe oder brummige Stimme hat.
Bei C4FM mit bis zu 9k6 klingt alles meistens wie nahezu FM.
Bei DMR höre ich manche OM, die sind so fehlerfrei, das klingt richtig gut für 4k8.
Aber da gibt es Modulationen, die sind nicht zu laut, nicht übersteuert, aber es hört sich an, also ob die Tonlage "eiert".
Kennt das jemand?
Woher kommt das?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.1.2017 9:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
dj3ue hat geschrieben:
Aber da gibt es Modulationen, die sind nicht zu laut, nicht übersteuert, aber es hört sich an, also ob die Tonlage "eiert".


das ist meistens, wenn die Feldstärke am absoluten Minimum ist, also eine Haaresbreite vor Artefakten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.1.2017 12:53 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
Das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.
Wenn die Tonhöhe nach dem DA-Wandeln regelmäßig schwankt, wäre ja der Inhalt verfälscht worden.
Ich kenne einige digitale Übertragungssysteme, aber ich kenne keins, wo eine Interpolation sowas zulassen würde.

Bei DAB-minus gab es sowas ähnliches, das sich im Grenzbereich wie gurgeln anhörte, bei DAB-plus wird jetzt sanft ausgeblendet, aber keine falschen Inhalte ausgegeben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.1.2017 16:47 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 118
So, nach längerem ausprobieren und intensiverer Einarbeitung in technische Bulletins habe ich nun folgende Einstellung, die bisher gut zu funktionieren scheint.

Analoge und digitale AGC - an
AGC Dyn. Range min -2dB
AGC Dyn. Range max 16dB

Internal Mic 16dB *

* Das mitgelieferte Mic wird als internes Mic behandelt, externes Mic würde hinten über den Erweiterungsstecker erkannt.

Nochmals besten Dank in die Runde

73 Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3.12.2017 17:42 
Offline
S1
S1

Registriert: So 3.12.2017 10:27
Beiträge: 1
Hallo zusammen,
weis jemand wie ich die Tastenbeleuchtung am Hytera Handmikrofon SM19A1 dauerhaft beleuchtet bekomme?
Ich habe bereits die Tastenbeleuchtung des MD 785 auf dauerhaft programmiert, leider ohne Erfolg für das Handmikrofon.

_________________
Grüße aus Ennepetal

Picco


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating