Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 11.12.2017 10:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 12.1.2017 16:42 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 251
Hallo,
ein erster Thread zu diesem Thema wurde von mir neulich mit 'Problem Gelöst' abgeschlossen.

Zwei Tage später ging aber das gebrummle wieder von vorne los. (Aufnahme von Heute: hier). Beim Ersten mal war's die Oma ein paar Häuser weiter (18dB über Grenzwert) und damals konnte ich auch die Störung feststellen, indem ich vor ihrem Haus mit einem Taschenradio stand und auf 520KHz AM lauschte.

Nachdem ich diese Störung ein zweites mal gemeldet habe, kamen gestern die netten Herren von der BNetzagentur und versuchten leider erfolglos den Störer erneut zu lokalisieren. Heute bekam ich einen Anruf, dass die Störung nicht gefunden werden konnte, da ein Gerät wohl in eine Leitung einstrahlt (bei uns liegen Strom, Telefon und Kabel) und deshalb das Signal von scheinbar überall kommt. Richtig deutlich kann man den Störer überhaupt *nur* an meiner großen Magnetischen Loop hörbar gemacht werden. Auch das lauschen mit dem Taschenradio vor dem Haus (und vielen weiteren Häusern) brachte kein verwertbare Information.

Meine Frage: Hat jemand eine Idee was ich noch machen könnte ?

Danke + MfG
der hans

_________________
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 12.1.2017 17:13 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9406
Hi Hans,
man könnte einen 80m Peilempfänger umbauen auf 630m. Aber wenn das ganze Gebiet fast gleichmässig strahlt...wird es sehr schwer.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 12.1.2017 17:17 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 2956
realHans hat geschrieben:

Nachdem ich diese Störung ein zweites mal gemeldet habe, kamen gestern die netten Herren von der BNetzagentur und versuchten leider erfolglos den Störer erneut zu lokalisieren. Heute bekam ich einen Anruf, dass die Störung nicht gefunden werden konnte, da ein Gerät wohl in eine Leitung einstrahlt (bei uns liegen Strom, Telefon und Kabel) und deshalb das Signal von scheinbar überall kommt.


Das ist meist bei Störungen durch Schaltnetzteile der Fall.
Hatte ich auch mal, die Störquelle befand sich in 3km Entfernung und war das Netzteil eines Satelliten Empfängers welches in die Telefonleitungen koppelte.
Mit eigenen Mitteln hätte ich den Störer nie gefunden, die Herren von der BNetzA brauchten auch 2,5 Stunden um ihn zu finden und still zu legen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13.1.2017 15:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 20.2.2008 17:05
Beiträge: 277
Ich kann zwar nicht genau helfen, aber der Fall erinnert mich an den von Rainer DF2NU in der CQDL geschilderten. Dort strahlte das "ganze Dorf". Verursacher war da eine Biogasanlage, wo eine "Fachfirma" eine PLC Verbindung übers öffentliche Netz mit Verstärker installiert hatte, damit der Bauer seine Anlage fernsteuern konnte.
Auch da kam die Störung aus allen Richtungen und konnte nicht lokalisiert werden, da sie über die Freileitungen in alle Richtungen getragen wurde.
Der Artikel wurde Anfang letzten Jahres in der CQDL veröffentlicht.
In deinem Fall wird es etwas ähnliches sein.
Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13.1.2017 17:23 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 251
Hallo,
ich erinnere mich den Artikel gelesen zu haben - der gestörte OM hat dann dem Störer eine WLAN Verbindung gebaut wenn ich mich recht entsinne. Davon abgesehen, bin ich bin mir recht sicher, dass die aktuelle Störung wieder ein Schaltnetzteil ist, denn die erste Störung ist der jetzigen Störung außerordentlich ähnlich.

Ich werde wohl eine 4m² Loop für 630m bauen um damit durchs Wohngebiet zu laufen in der Hoffnung, dass vor dem Haus des Störers was zu hören ist.
Leider muss ich mir noch einen passenden Empfänger beschaffen :(

73, der hans

_________________
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13.1.2017 19:17 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3626
Wohnort: Elmshorn
realHans hat geschrieben:
Hallo,
ich erinnere mich den Artikel gelesen zu haben - der gestörte OM hat dann dem Störer eine WLAN Verbindung gebaut wenn ich mich recht entsinne. Davon abgesehen, bin ich bin mir recht sicher, dass die aktuelle Störung wieder ein Schaltnetzteil ist, denn die erste Störung ist der jetzigen Störung außerordentlich ähnlich.

Ich werde wohl eine 4m² Loop für 630m bauen um damit durchs Wohngebiet zu laufen in der Hoffnung, dass vor dem Haus des Störers was zu hören ist.
Leider muss ich mir noch einen passenden Empfänger beschaffen :(

73, der hans


Moin Hans,
hast Du keinen FT-817 ND? Alle FT-817 Modelle können ab 100kHz durchgehend bis 30MHz empfangen.

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 10:55 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 251
Nachtrag.

Nachdem die BNetzagentur ein drittes mal da war, konnten sie leider wieder nicht feststellen wo der Störer herkam. Nach gemeinsamer Untersuchung des Wasserfalldiagramms an meinem Laptop, machte ich sie auf die 300Hz Abstände des Störsignals aufmerksam. Dies war der Aufhänger für eine weitere Suche an einem anderen Tag. Die Störsignale konnten anschließend weiterverfolgt werden, an einer Hochspannungsleitung entlang, bis zu einer 11 km entfernten Freiflächen Fotovoltaikanlage.

Heute war Termin mit dem Betreiber der Fotovoltaikanlage, den Leuten der BNetzAgentur und mir. Ich stand mit der BNetzAgentur während des Abschaltens der Wechselrichter in telefonischen Kontakt. Nach dem Abschalten eines bestimmten Wechselrichters war die Störung nicht mehr vorhanden.

Augenblicklich läuft die Anlage zwar wieder aber ich ich gehe davon aus, dass der Betreiber den Mangel beseitigen wird. Danke BNetzAgentur :D

Rauschen ohne Störung ^^

_________________
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 13:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 968
Da kann man nur hoffen, daß Außenminister Gabriel nicht wieder das BMWi bekommt, bzw. sein damaliger Zuträger "kein Recht auf ungestörten EM-Umgebung" in der Versenkung bleibt. Bei "Abwägung" ziehst Du den kürzeren ......

Danke für die Veröffentlichung. Falls Du es noch nicht hast, bitte unbedingt DARC-EMV-Referat mit Unterlagen, PMD-Dienststelle etc. informieren. Ohne Präzedenzfälle kriegen wir das EMVG nicht auf die (Afu-)Reihe. Das hat übrigens nichts mit Mitglied oder nicht zu tun. Es muß ein Betroffener durchziehen, außer Naturschutz und Umweltschutz kann keiner als Verband klagen. Etwas OT, wäre aber für alle wichtig.

73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 22:45 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 251
Nochmal Nachtrag.

Die Störung wurde behoben. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen was genau an der Photovoltaik Anlage verändert wurde.

MfG
der Hans

_________________
.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating