Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 17.10.2017 20:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 21.12.2016 11:36 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 25.10.2006 9:28
Beiträge: 55
Wohnort: Inzigkofen
Quelle: D.A.R.C.

Leider hat das Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) der vom Runden Tisch Amateurfunk (RTA) beantragten zeitlich befristeten Nutzung im 70-MHz-Band nicht zugestimmt.

_________________
73's de Erwin/DK5EW
http://www.dk5ew.com
http://www.70mhz.de
Member of: http://www.mmmonvhf.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 22.12.2016 12:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 20.9.2006 16:24
Beiträge: 426
:( :( :( Leider :(
Schade dass man dort immernoch Schiss hat dass die paar kHz beeinträchtigen könnten.

Eigentlich war doch der Probebetrieb 2015 problemlos oder gabs da Probleme mit Störungen was das Bundesministerium für V zur Ablehnung
bewogen hat?

73

Fx


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 22.12.2016 14:19 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 16.6.2005 23:35
Beiträge: 1091
Wohnort: Gehrden bei Hannover JO42SH
Vielleicht will man die Funkamateure in DL nicht an die Verhältnisse gewöhnen, die z.T im uns umgebenden Ausland schon lange Normalität sind. Deutschland war schon immer ein Land der strikten Regeln und der ...man könnte fast sagen "Behördengängelei". Das hat wohl noch mit den historischen Wurzeln aus der Preußenzeit zu tun, daß hier in erheblichen Maße bürokratisiert wurde und jeder kleine Bedenkenträger irgendwelche Gründe vorbringen und durchsetzen kann, die bestimmte Liberalisierungen erschweren oder ganz verhindern.
Insofern freuen wir uns doch lieber über die paar kHz im 60m Band, und ärgern uns nicht über die bestehenden und noch kommenden Übergriffe der Kommerziellen auf die UHF-SHF-Bänder. Es gibt ja zum Glück (noch) genug Platz im Spektrum, und zu den Konditionen zu denen der Probebetrieb im 70 MHz Band möglich war hätte zuminest ich eh keine Lust verspürt dort irgend etwas zu machen.
Vy 73
Wilfried


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 22.12.2016 18:23 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 25.10.2006 9:28
Beiträge: 55
Wohnort: Inzigkofen
Leider werden wir nicht erfahren wer oder wie mit wem verhandelt wurde und ist somit für uns nicht nachvollziehbar.
Der D.A.R.C. beruft sich wie immer auf Verhandlungen des RTA aber eine Einsicht der Dokumentation der Verhandlung konnte ich bisher noch nirgendwo sehen ist vielleicht auch nicht erwünscht.

Ich selbst hatte mich auf eine erneute Aktivität auf 4m gefreut das 60m Band gibt mir gar nichts bzw. ist mir "wurscht" aber das liegt im Interesse eines jeden.

Vielleicht wirds ja nächstes Jahr was mit 4m solange motte ich das RIG und die Antennen ein.

_________________
73's de Erwin/DK5EW
http://www.dk5ew.com
http://www.70mhz.de
Member of: http://www.mmmonvhf.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 23.12.2016 0:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 8.8.2005 0:19
Beiträge: 105
Wohnort: Grossraum Hannover
Ich kann es selber nicht verstehen !
Die BW nutzt die Frequenz um 70 MHz eigentlich,gar nicht,so wirklich.

Die SEM52 Handgeräte haben eine Leistung,von hier bis zum nächsten Baum...
Die SEM 80/90 sind auch ein auslaufendes Model.Reicht auch nicht weiter,
als ein CB-Gerät...
Das SEM93 ist auch nicht besser.
In den Einsätzen nutzt man Tetrapol...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 5:41 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 25.10.2006 9:28
Beiträge: 55
Wohnort: Inzigkofen
Wie schnell sich das ändern kann :D Nun doch Freigabe von 4m vom 17.05. - 31.08.2017.
Ein weiterer Frequenzbereich wäre wünschenswert gewesen aber ich will nicht meckern vielleicht dann nächstes Jahr.

_________________
73's de Erwin/DK5EW
http://www.dk5ew.com
http://www.70mhz.de
Member of: http://www.mmmonvhf.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 10:27 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 10:24
Beiträge: 133
Wohnort: JO42ui
tnx fr info!
Diesmal sieht es ja aus, als könnte man mit der Freigabe wirklich etwas anfangen. :) Nur, warum 12 kHz Bandbreite im IARU-Schmalband-Bereich?

Ahoi
Pom

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 12:22 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 21:51
Beiträge: 5120
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Weil die BNetzA mit einer IARU soviel am Hut hat wie ein Schornsteinfeger mit einer toten Sau.
Maximale Bandbreiten werden eben von Behörden genehmigt und nicht von einer Amateurfunkorganisation ...
Letztere kann lediglich, im Rahmen der Selbstregulierung, Bandpläne erstellen welche aber eben "nur"
eine Empfehlung darstellen ...

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen (DF5WW) ex DH0PAM, ex DG6PN RIG: SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 13:20 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 10:24
Beiträge: 133
Wohnort: JO42ui
Wir beide wissen, dass der Bandplan seit langer Zeit bindend und nicht nur eine Empfehlung ist :wink: , nur taucht 4 m darauf in DL nicht auf.
Aber ich will ja auch nicht meckern. Bin nur gespannt, wie viel internationale Props es deutschen OPs einbringen wird, wenn sie bei Es 12 kHz breite FM-Signale mitten in den SSB-Bereich stellen. ROFL

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 13:30 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 21:51
Beiträge: 5120
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Bandpläne sind Empfehlungen im Rahmen der Selbstregulierung.
Bindend waren diese noch nie. Lediglich bei Mitgliedern der
angeschlossenen Verbände wird erwartet das sie die Bandpläne
respektieren.

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen (DF5WW) ex DH0PAM, ex DG6PN RIG: SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 13:52 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 10:24
Beiträge: 133
Wohnort: JO42ui
Ich betrachte die AFuV, hier konkret Anlage 1, für mich bindend, solange ich mich in ihrem Geltungsgebiet aufhalte. Was Du machst, ist Deine Sache.

Ahoi
Pom

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 17:51 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9326
Sinnvolle Regeln darf man durchaus beachten.. ;)
Wir erwarten ja auch das keine Rundfunksender ins 40m Amateurfunkband reinwandern...

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 18:04 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 15:35
Beiträge: 2794
DL3KCZ hat geschrieben:
Wir erwarten ja auch das keine Rundfunksender ins 40m Amateurfunkband reinwandern...


Das hat jedoch nichts mit irgend welchen Bandplänen zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 18:08 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 21:51
Beiträge: 5120
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
@ POM

Die Anlage 1 zur AFuV ist sicherlich bindend denn dort werden die Frequenzbereiche gelistet
die wir nutzen dürfen. Aber diese Anlage 1 hat auch mit den Bandplänen der IARU herzlich wenig
zu tun. In der Anlage 1 werden jeweils Bandanfang und -ende angegeben, die Sendeleistungen
für die jeweilige Lizenzklasse und die max. Bandbreite die verwendet werden darf. Sie weist weder
CW-Bereiche noch sonstwas aus.

Die AFuV ist die deutsche Umsetzung der ITU Radio Regulations und hat halt eben natürlich
bindenden Character weil in Gesetze und Verordnungen umgesetzt. Aber ITU und IARU ist eben
ganz was anderes und was letztere macht ist eben nicht bindend sondern eine grobe Aufteilung
der Bandspektren für diverse Betriebsarten als Empfehlung .....

@ Uwe

Bandpläne sind nicht verkehrt aber hier ging es halt eben um die Behauptung sie seien Bindend
und das ist schlicht und ergreifend falsch. Die IARU spricht Empfehlungen für die Nutzung der
Bereiche aus, nicht mehr und nicht weniger. Man sollte halt eben die Frequenzzuweisungen in der
Anlage 1 zur AFuV nicht mit den IARU Bandplänen verwechseln ..... Grundverschiedene Sachen.

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen (DF5WW) ex DH0PAM, ex DG6PN RIG: SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11.5.2017 18:53 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 10:24
Beiträge: 133
Wohnort: JO42ui
Es ist ja vollkommen egal, ob man sich an den "Bandplan" oder die "Nutzungsbedingungen für die im Frequenznutzungsplan für den Amateurfunkdienst ..." hält. Hauptsache, man tut's. :wink:
Im Ernst: Hast recht, ich hatte die Einschränkungen der Bandbreite durch die Nutzungsbedingungen detaillierter in Erinnerung. Da lag ich falsch.
Und freuen wir uns über die Duldung auf 4 m! Vielen Dank denen, die das in sicherlich zähen Verhandlungen rausgeholt haben.
Ahoi!

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating