Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Do 18.1.2018 6:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 23.11.2016 21:25 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.1.2015 21:35
Beiträge: 208
Wohnort: Dietenhofen JN59IJ
Hallo zusammen,

ich habe einen Nachbarn. Also eigentlich habe ich viele Nachbarn, aber nur einen, der eine Störung durch mich erleidet.
Er hat einen Technisat SAT Receiver, der, wenn ich Funkbetrieb mache - mit Leistungen größer 200 W, egal ob 20, 30 oder 40m,
lt. seiner Aussage kurz runter- und wieder hochfährt. Er hat also jedes mal, wenn ich sende, einen kurzen Ausfall von ca. 10 Sek.
Mal bei RTTY auf 30m, mal bei CW auf 40m.

Habt ihr eine Idee wie ich dem Abhilfe schaffen kann? Direkteinstrahlung ins Gerät? Oder kommt das über die Zuleitung?

Bin für jeden Tipp dankbar!

73 de Uli DG7NFX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 23.11.2016 22:19 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3670
Wohnort: Elmshorn
DG7NFX hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich habe einen Nachbarn. Also eigentlich habe ich viele Nachbarn, aber nur einen, der eine Störung durch mich erleidet.
Er hat einen Technisat SAT Receiver, der, wenn ich Funkbetrieb mache - mit Leistungen größer 200 W, egal ob 20, 30 oder 40m,
lt. seiner Aussage kurz runter- und wieder hochfährt. Er hat also jedes mal, wenn ich sende, einen kurzen Ausfall von ca. 10 Sek.
Mal bei RTTY auf 30m, mal bei CW auf 40m.

Habt ihr eine Idee wie ich dem Abhilfe schaffen kann? Direkteinstrahlung ins Gerät? Oder kommt das über die Zuleitung?

Bin für jeden Tipp dankbar!

73 de Uli DG7NFX


Hallo Uli,
wenn Du eine Selbsterklärung eingereicht hattest und alles schlüssig ist, hat der Nachbar eine Störungsmeldung bei der BNetzA einzureichen. Dann kommen sie zum messen und klären die Ursache auf. Das kostet Ihn und dich nichts, wenn mein erster Satz zutrifft.

Es gibt auch einen 75 Ohm Spannungsbalun mit dem FE-Anschuß, den man vor dem Fernseher einfügt und das Netzkabel des Tuners kann man mit Klappferriten kurz vor dem Tuner schützen.

Hier sollte man dann genau überlegen, wie man weiter voran kommen möchte.

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 23.11.2016 22:20 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 14.2.2013 9:25
Beiträge: 188
Wohnort: Jesteburg
Hallo Uli,

evtl. kommt das über die Leitung vom LNB, da würde ich versuchsweise mal Ferritkerne anbringen.
Du kannst ja vorab eine Mantelwellensperre mit entsprechenden Steckern bauen, damit man sie testweise dazwischenklemmen kann, dann verwuschtelst Du nicht gleich sein Kabel.
73
Marc DL1MRD

Hier gibt es ein Bild als Bauvorschlag :-)

http://www.arrl.org/cable-television-interference
Figure 7.11 THE COMMON-MODE FILTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 23.11.2016 23:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.8.2013 6:56
Beiträge: 1252
Wohnort: Aurich
Ich habe ebenfalls einen TechniSat Receiver mit einem 4 fach LNB und Kabel verteilt im ganzen Haus. Meine Antenne geht ca 5m an der Sat Antenne und 12m am Sat Receiver vorbei. Auch mit 600 Watt Sendeleistung habe ich keine Probleme.

Wie ist Deine Sendeantenne aufgebaut?

_________________
73
Karsten
DK7BY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Do 24.11.2016 6:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.1.2015 21:35
Beiträge: 208
Wohnort: Dietenhofen JN59IJ
Ich habe zwei Rotary Dipoles. Einen für 30/17/12 in 8,5m Höhe, einen für 20/15/10 darüber in 10m Höhe über Grund.
Die SAT-Antenne des Nachbarn ist in ca. 15m entfernt von meinem Mast. Der Receiver keine Ahnung wie weit.

Ich werde mal zusammen mit ihm ausprobieren den Receiver zu tauschen. Ich habe noch einen Technisat im Regal der
so gut wie neu ist. Mal schauen, ob es da auch Probleme gibt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 28.12.2016 19:15 
Offline
S5
S5

Registriert: Di 14.4.2015 18:46
Beiträge: 29
DG7NFX hat geschrieben:
Ich habe zwei Rotary Dipoles. Einen für 30/17/12 in 8,5m Höhe, einen für 20/15/10 darüber in 10m Höhe über Grund.
Die SAT-Antenne des Nachbarn ist in ca. 15m entfernt von meinem Mast. Der Receiver keine Ahnung wie weit.

Ich werde mal zusammen mit ihm ausprobieren den Receiver zu tauschen. Ich habe noch einen Technisat im Regal der
so gut wie neu ist. Mal schauen, ob es da auch Probleme gibt...



Hallo Uli,

evtl. gibts Masseprobleme zwischen LNB und Receiver. Wenn möglich (der Nachbar mitspielt), dann kontrolliere mal die F-Stecker, ob da auch wirklich der Schirm ordentlich fest ist. Einen F-Stecker lösen und wieder festziehen, das bringt 3 dB!!!! Das Hausnetz ist die beste Empfangsantenne. Deine HF kann also rückwärts in den Sat-Receiver übers Netz reinkommen. Zum probieren müsstes Du auch mal die Verbindung TV-Gerät/Sat-Rec. trennen. Es müssten möglichst zwei Funker vor Ort sein, der eine bedient den Trcv, der andere sieht sich die Störung beim Nachbarn an. So könntet Ihr evtl. den Störungseintrag in den Sat-Receiver ausfindig machen.

Macht Euch Notitzen, was Ihr gemacht habt. Nach einer Woche hat man Kleinigkeiten vergessen!

Viel Erfolg
Bernd, DK4PL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gestörter SAT-Receiver
BeitragVerfasst: Sa 4.3.2017 9:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.1.2015 21:35
Beiträge: 208
Wohnort: Dietenhofen JN59IJ
Hallo zusammen,

endlich haben der Nachbar und ich es geschafft zusammen zu kommen. Da ich noch einen Technisat Receiver herumliegen hatte, haben wir die Geräte einfach mal getauscht. Siehe da, mein Receiver lässt sich von meinen Funkwellen nicht beeindrucken. RTTY bis 900 W haben wir getestet, keine Störung, kein Ausfall. Sein Receiver steigt bei ca. 120 W schon aus, manchmal sogar früher. Scheint die Störstrahlfestigkeit der Technisat Geräte doch ziemlich unterschiedlich zu sein, oder seiner hat ein anderes Problem. Sei's drum. Beide Seiten jetzt wieder zufrieden. Ich kann funken, er fernsehen.

73 und schönes WE! Uli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating