Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 24.4.2017 3:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: So 13.11.2016 2:03 
Offline
S3
S3

Registriert: Mi 22.4.2015 12:01
Beiträge: 12
Am 11.10. hatte ich meine Aufstockerpruefung in der Aussenstelle Eschborn und konnte aus DO4MFU ein DL1MFU machen. Da ich den eigenen Anspruch habe, die Fragen nicht auswendig zu lernen, sondern zu verstehen, landete ich bei knappp 70%, habe aber nach Abgabe des Pruefungsbogens im Wartebereich alle fragen nachgerechnet, wo ich mir sicher war, dass ich dort "daneben gehauen" habe. Man macht sich in der Pruefung manchmal selbst zu viel Stress. Dem Lichtblick sei dank, habe ich meine Fehler sofort gefunden.

Wie schon fast erwartet (und erhofft) kam ich zur muendlichen Nachpruefung dran, und die zwei BnetzA Mitarbeiter haben mich ohne Druck die falsch beantworteten Fragen vorrechnen und korrigieren lassen, vielen Dank noch einmal dafuer nach Eschborn. Mein Grinsen nach Bekanntgabe "na also, warum nicht gleich so - bestanden", war von den wartenden Mitprueflingen im Wartebereich wohl kaum zu uebersehen.

Das Credo: Da sitzen keine Unmenschen. Wenn Euch wirklich was am Hobby liegt, und Ihr Euch mit entsprechendem Ehrgeiz reinhaengt, ist das zu schaffen. Und wenn Ihr nachgeprueft werdet - na und, in der Nachpruefung koennt Ihr Schusselfehler ausbessern. Und wenn Ihr keine Theoretiker seid, der ehrenamtliche OM (war diesmal leider nicht dabei) laesst Euch eine Moeglichkeit, das auch anschaulich zu erklaeren.

73 de DL1MFU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: So 13.11.2016 3:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 25.7.2013 15:12
Beiträge: 1684
Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Manchmal lassen einen eben die Nerven im Stich, aber auch durch solche Erlebnisse gewinnt man an Lebenserfahrung. Und wenn's dann schließlich doch gut ausgegangen ist ...

Dass die Prüfungsleiter und die zuständigen Sachbearbeiter der Bundesnetzagentur freundlich, serviceorientiert und angenehm souverän agieren, ist übrigens auch meine Erfahrung.

73
Hans

_________________
„Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt.“ (T. Pratchett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Sa 19.11.2016 22:14 
Offline
S4
S4

Registriert: Fr 7.10.2016 14:26
Beiträge: 23
Wohnort: Dresden,JO61VB
Glückwunsch! Dürfte ich fragen, in welche Altersgruppe ich dich einordnen darf?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Sa 19.11.2016 23:27 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 25.5.2016 15:21
Beiträge: 40
Herzlichen Glückwunsch!!

vy 73 de Ernst
OE3IDE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: So 20.11.2016 11:34 
Offline
S3
S3

Registriert: Mi 22.4.2015 12:01
Beiträge: 12
Dankeschoen. Ich bin 33 Jahre alt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: So 20.11.2016 21:14 
Offline
S4
S4

Registriert: Fr 7.10.2016 14:26
Beiträge: 23
Wohnort: Dresden,JO61VB
dl1mfu hat geschrieben:
Dankeschoen. Ich bin 33 Jahre alt.

Danke, ich (14) werde das Thema auch demnächst angehen;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Di 22.11.2016 1:28 
Offline
S3
S3

Registriert: Mi 22.4.2015 12:01
Beiträge: 12
Mit 14 haette ich auch gerne schon die E gehabt, Glueckwunsch dafuer. Und die A packst Du sicher auch, viel Erfolg !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Do 24.11.2016 13:02 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 148
Wohnort: Herzberg/E
Glückwunsch!

Ich hatte dieses Jahr erst die Klasse E bestanden und gleich darauf die Klasse A bestanden.

Prüfungsort war Berlin.
Aus gesundheitlichen Gründen mußte ich so vorgehen.

Die Prüfer waren sehr freundlich und haben mir beim Antrag des Rufzeichens Klasse A geholfen.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Di 10.1.2017 18:48 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 10.1.2017 15:21
Beiträge: 18
Wohnort: 14548 Caputh
hallo in die runde,
herzlichen glückwunsch zur bestandenen prüfung. meine steht noch bevor.
ich plane diese ende märz in berlin abzulegen. eigentlich wollte ich auch gleich die a-lizens erobern. mittlerweile habe ich für mich beschlossen, dass ich doch erstmal die e bestehen möchte und dann mit der a-lizens auf die e-lizens aufbaue.
wie schnell kann man eigentlich die a-lizens-prüfung hinterherschieben? ginge das theoretisch und überspitzt auch am gleichen tag? also wenn die e-klasse saure erobert wurde, dass man die prüfer um eine weitere prüfung für den technischen teil zur klasse a bittet?
diese muss bestimmt erst wieder neu beantragt werden und an einem folgetermin abgelegt werden richtig?

gruss

_________________
DO7OO / DE2TRP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Mi 11.1.2017 11:16 
Offline
S6
S6

Registriert: Di 7.4.2015 11:27
Beiträge: 54
Hallo,

ich wollte am Prüfungstag noch von E auf A ändern, das ging nicht.

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Mi 11.1.2017 11:53 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 10.1.2017 15:21
Beiträge: 18
Wohnort: 14548 Caputh
ok schade...
also wenn e bestanden wurde, a beantragen und ein paar wochen/monate warten. zumindest dieser ablauf, wenn man stufenweise bestehen möchte. ....dann ist es eben so.

_________________
DO7OO / DE2TRP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Mo 13.2.2017 10:29 
Offline
S5
S5

Registriert: So 12.2.2017 8:11
Beiträge: 28
Ich schliesse mich dem Bericht an: Am verg. Sa. war E/A/Aufstocker in DO. Lief zügig und gesittet ab, sehr freundliche Prüfer. Ich hatte auch das Los "nachsitzen" gezogen, in 10 min war alles erledigt, war sehr entspannt.

Hoffe, dass es so weiter geht.

73
Peter

_________________
Ex DO8PTK. Man hört sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Aufstockerpruefung
BeitragVerfasst: Mo 13.2.2017 11:52 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 13:17
Beiträge: 1810
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
also wenn e bestanden wurde, a beantragen und ein paar wochen/monate warten. zumindest dieser ablauf, wenn man stufenweise bestehen möchte. ....dann ist es eben so.


Das kommt darauf an - Du bist ja nicht an eine Außenstelle "gefesselt". Wenn Du eine findest, die ein oder zwei Wochen später eine A-Prüfung anbietet, kannst Du Dich dort einschreiben. Solltest Dir aber halt sicher sein, daß das auch funktioniert, sonst ist die Anreise nichts als ein Ausflug ins Grün ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating