Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote][quote]
Ein nettes Spielzeug, aber ein bisschen wenig Ergebnis für die [b:g7nosbv4]aus Mitgliedsbeiträgen[/b:g7nosbv4] investierte Summe ....[/quote]

Ist ein bischen zu allegmein denn das "gemeine" DARC Mitglied hat dafür die Beiträge, oder Teile davon,
nicht opfern müssen. Die Beträge sind ausschliesslich von den Mehreinnahmen durch die Mitgliedschaft
Plus aufgewendet worden.

[b:g7nosbv4][i:g7nosbv4]Das sind also keine Mitgliedsbeiträge?[/i:g7nosbv4][/b:g7nosbv4]

Solche Kritik stünde, m. A. nach, ausschliesslich den Pro Mitgliedern zu.
[/quote]

Wenn das noch weniger als Twente taugt warum soll ein DARC Mitglied sagen ist alles wundervoll und ein tolles Preis- Leitungs Verhältnis?
Schliesslich sind alle DARC Mitglieder zur Benutzung berechtigt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote][quote]
Ein nettes Spielzeug, aber ein bisschen wenig Ergebnis für die [b:87gvcy3e]aus Mitgliedsbeiträgen[/b:87gvcy3e] investierte Summe ....[/quote]

Ist ein bischen zu allegmein denn das "gemeine" DARC Mitglied hat dafür die Beiträge, oder Teile davon,
nicht opfern müssen. Die Beträge sind ausschliesslich von den Mehreinnahmen durch die Mitgliedschaft
Plus aufgewendet worden.

Was da jetzt derzeit weiter passiert liegt zum grössten Teil an der Initiative der Ortsverbände die sich
für solch einen SDR beworben und einen bekommen haben. Wenn es da an EInsatz und Antennen hapert
kann das nix werden.

Als "Normalmitglied" steht es mir aber nicht zu zu meckern. Wofür diese zusätzlichen Mittel aufgewendet
werden sollen steht in aller Regel bereits vorher fest und wenn die Pro Mitglieder kein Veto einlegen ist
das halt so. Man sollte auch, als Normalmitglied, nicht hinterher jammern das man das Geld besser hätte
verwenden können. Solche Kritik stünde, m. A. nach, ausschliesslich den Pro Mitgliedern zu.

:wink: :wink:[/quote]

Moin Jürgen ...

Das sehe ich etwas anders ("rejection" war da schneller) denn das IST ein Projekt des DARC. Wenn auch finanziert durch
die Pro-Mitglidschaft. Also für alle Mitglieder (auch für andere) nutzbar. So ist das Projekt ja auch angekündigt worden. Warum soll man denn da nicht auf Misstände hinweisen?

Die betreffenden OVe haben doch vorher schon gewusst was für Geräte sie bekommen und welchem Zweck sie dienen sollen. Hat man da gedacht (bissig gesagt) eine Miniwip am Gartenzaun würde reichen?

Die von fivenine geschilderten Probleme kann ich bestätigen. Ich hatte auch schon mal zwischenzeitlich die Soft deswegen deinstalliert. Auch die neue Version macht die gleichen Probleme. Sicher, das wird alles in der Freizeit gemacht und braucht dafür auch Zeit. Ist ja ein Hobby, aber es ist nun doch schon eine Menge Zeit ins Land gegangen. Dafür waren die Geräte einfach zu Teuer um sie lediglich ans Internet zu hängen. Es wäre schön wenn das ganze Projekt mal sicher und mit besseren Antennen funktionieren würde. Twente und viele andere machen es vor.

... und fivenine hat nicht gejammert das man das Geld auch für was anderes hätte nehmen können.

73 de Volker, DL3LK


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]

Es wäre schön wenn das ganze Projekt mal sicher und mit besseren Antennen funktionieren würde. Twente und viele andere machen es vor.
[/quote]

Wobei Twente nun ja wirklich schlechte Empfangsverhältnisse hat.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote][quote]

Es wäre schön wenn das ganze Projekt mal sicher und mit besseren Antennen funktionieren würde. Twente und viele andere machen es vor.
[/quote]

Wobei Twente nun ja wirklich schlechte Empfangsverhältnisse hat.[/quote]

Twente benutzt eine Mini-Whip, und das Ding stufe ich mal als taub ein...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Als Nicht-DARC-Mitglied ist es mir egal, was der DARC mit den Mitgliedsbeiträgen macht. Der DARC hat sich im Vorfeld mit dem Projekt weit aus dem Fenster gelegt und dafür bisher wenig geliefert. Die eingesetzte SDR-Hard+Software ist sicher gut, aber an der Peripherie und der Umsetzung vor Ort scheint es doch zu hapern. Wer dafür die Verantwortung trägt ist mir aber auch egal. Glücklicherweise ist niemand in Sachen WEBSDR auf den DARC angewiesen.
Zu Twente: Die Miniwhip dort ist m. E. so schlecht nicht und besser als die meisten Antennen, die von den DARC SDR genutzt werden. Ich bin immer wieder überrascht, was ich in Twente zum Beispiel im MW-Bereich an NDBs und Amateurfunkstationen hören kann.

73 Willy


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Die alte Miniwhip ist so bis 80m ganz brauchbar. Es gibt inzwischen neue Modelle die intermodulationsärmer sind. Ev. baut man ja da auch mal für 5-30 MHZ noch ne andere Antenne auf.
Ich hab auch das Gefühl das Twente was taub ist.

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Ich habe mir auf meinem Gerät die Frequenzen der russischen Einbuchstaben-Baken abgespeichert, mit meiner 6m langen Rute empfange ich immer irgendeine Bake, sehr oft C (Moskau) und D (Odessa) sowie S (Archangelsk). Die Tage auf Twente keine einzige Bake gehört... von daher ist "ein wenig" fast schon untertrieben...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]Als Nicht-DARC-Mitglied ist es mir egal, was der DARC mit den Mitgliedsbeiträgen macht. ...... [/quote]Dann hättest Du Dir auch den fett markierten Teil Deines Posts verkneifen können, den ich ansonsten als normale Meinung/Bewertung ansehe.[quote]Ein nettes Spielzeug, aber ein bisschen wenig Ergebnis [b:ub08x86c]für die aus Mitgliedsbeiträgen investierte Summe[/b:ub08x86c],.....[/quote]Mein Beitragsanteil steckt mit drin, und ich kann damit leben, daß er für etwas verwendet wurde, was mich nicht interessiert, aber dafür andere Mitglieder und Funkamateure. Es wird in dem Projekt eben auch noch experimentiert und gelernt, weil es nicht perfekt vom Himmel fiel. 2017 finde ich den Pro-Anteil besser angelegt, aber ..... es gibt eben viele Meinungen und Interessen im DARC, mit nur meine.
73 Peter

(ps Kritik ist ok, aber ich mag diese Sticheleien und Gemotze einfach nicht. Nichtmitgliedern kann es doch auch ohne Kommentar egal sein, ob sich der DARC mit dem Beitrags-Geldscheinen Zigarren ansteckt oder nicht.)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
In der letzten Woche habe ich auf Twente neben vielen deutschen auch NDBs aus folgenden Ländern gehört: Italien, Sardinien, Korsika, Frankreich, Schweden, Norwegen, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Kroatien, Rumänien, Österreich, Slowakei. Ganz so taub, wie manche es hier darstellen, kann Twente also nicht sein; aber egal, mir macht es Spaß zu vergleichen, was Twente empfängt und was ich davon auch zu Hause höre.

73 Willy

PS: @db6zh > Ich finde übrigens nicht, dass es egal ist, [quote]ob sich der DARC mit dem Beitrags-Geldscheinen Zigarren ansteckt oder nicht.[/quote]Der DARC ist als gemeinnützig anerkannt und wird damit letztlich auch von Nichtmitgliedern subventioniert.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Hallo Willy,
ich habe es etwas überspitzt, weil ...... na ja, ist manchmal zum Verständnis nötig. Dein Post war ja ok, und neue Technik ist immer interessant. Es sollte nur nicht immer wieder ein Thema sein, ob und wie der DARC haushaltet. Diese Art Kritik von Außenstehenden finde ich nicht so toll, weil damit vermutlich jeder Verein vom Tierschutz, Naturschutz bis Amnesty Int. irgendwo Leichen im Keller hat. Das sollte man den Mitgliedern überlassen, und glaube es ruhig ...... da kriegt "der DARC" intern genügend Fett weg. Nur trägt es niemand gerne nach außen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

DL3MBG ist ja sehr diplomatisch, hat aber auch schon im Forum geknurrt, daß er bei manchem WEBSDR eher 50 Ohm Widerstände anstelle der Antenne vermutet. Das ist schon ausgesprochen selten bei ihm, aber ..... ein VO darf auch mal "menscheln".

Mit SDR spiele ich selber rum, ich mag einfach nur nicht die Internetanbindungen. Als IT-ler i.R., der schon während QRL Afu als Ausgleich gemacht hat, noch dazu "Röhren-Fetischist", bin ich einfach für Funk pur. Haken wir's ab.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Der OV Bad Honnef G09 meldet gerade in seinem Jahresbericht 2017, dass der DARC WEBSDR jetzt betriebsbereit in exponierter Lage aufgebaut ist. Da werde ich die Software doch noch mal installieren. Bad Honnef liegt quasi bei mir vor der Haustür, ich bin gespannt was der SDR an Signalen bringt, besonders im Vergleich zu meinem eigenen Equipment.

73 Willy


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]Der DARC ist als gemeinnützig anerkannt und wird damit letztlich auch von Nichtmitgliedern subventioniert.[/quote]

Welche sind das ??

Der DARC zahlt, als gemeinnütziger Verband, halt eben keine Steuern aber niemand Ausserhalb des DARC subventioniert diesen.
Da würde ich doch gerne mal Zahlen sehen und von wem diese "Subventionen" kommen.

:wink: :wink:

Was den SDR in Bad Honnef betrifft gut zu hören. Werde wohl auch nochmal die SW installieren denn Neuwied (fast vor der Haustür)
ist da nicht wirklich ein Burner. Da höre ich mit meinen Indoors besser, HI.

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
@df5ww:
Jeder DARC-Spender erhält bei seiner Steuerklärung für das Jahr der Spende entsprechend seinem persönlichen Spitzensteuersatz einen Teil der gespendeten Summe vom Finanzamt erstattet. Bei mir liegt die Quote bei rund 33%, das heißt, ich bekomme von den im letzten Jahr dem DARC-Ortsverband meiner Wahl zur freien Verwendung gespendeten 150 Euro in diesem Jahr vom Finanzamt rund 50 Euro erstattet. Also hat mich meine Spende letztlich 100 Euro gekostet. Der von mir bedachte OV hat aber tatsächlich 150 € über Baunatal erhalten und mittlerweile auch in meinem Sinne ausgegeben. Ich bin quasi ein echtes PRO-Nichtmitglied :wink:. Das Spendenaufkommen des DARC lag in den letzten Jahren übrigens im unteren mehrfach sechsstelligen Bereich.

Drei Fragen:
Wer finanziert die Differenz von 50 Euro?
Wem nutzen Steuern?
Wem nutzt der DARC?

Die Fragen kannst/darfst Du Dir selbst beantworten.

Der OV Bad Honnef G09 hat bereits in seinem im Januar 2017 veröffentlichten Jahresbericht für 2016 verkündet, dass der SDR am Standort Bad Honnef betriebsfertig aufgebaut ist. 12 Monate später wird der SDR jetzt an einem exponierten Standort als betriebsfertig aufgebaut gemeldet. Ich bin echt gespannt. Die Software ist wieder installiert. Aktuell sind 6 DARC WEBSDR qrv.

73 Willy
zwar DARC-Nichtmitglied, aber laut Spendenbescheinigung des DARC ein „Förderer des Amateurfunks in Deutschland“ :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Zum deinen Verständnis....
Zuwendungen für begünstigten Zwecke sind insgesamt bis 20 % des Gesamtbetrags der Einkünfte als Sonderausgaben absetzbar. Sofern die Zuwendungen den Höchstbetrag übersteigen, kann der übersteigende Anteil in das Folgejahr vorgetragen und dort im Rahmen des Höchstbetrages berücksichtigt werden. Dieser Spendenvortrag gilt zeitlich unbegrenzt.

Für Spenden bis 200 € genügt ein vereinfachter Spendennachweis. Der Steuererklärung ist der Kontoauszug (möglichst im Original unter Schwärzung sonstiger Angaben) beizufügen, aus dem die Überweisung hervorgeht. Beim Onlinebanking ist der Kontoauszug ausdrucken. Bei Barspenden ist der Einzahlungsbeleg einzureichen.

Für Spenden über 200 € wird eine Zuwendungsbescheinigung erforderlich, die der Spendenempfänger in aller Regel erstellt. Diese Bestätigung muss auf einem Vordruck erfolgen, dessen Form und Inhalt vom Bundesministerium der Finanzen vorgegeben ist


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote].... Wem nutzt der DARC? .... [/quote]Er nutzt Dir, sonst hättest Du keine Spendenbescheinigung und die Allgemeinheit hätte 50 Euro mehr.

Irgendwo ............. wie verdreht geht es eigentlich noch ?? Ohne DARC kein OV, aber der Untergruppe für den Verein, gegen den ich bin, spende ich, kriege eine Spendenquittung von dem Verein, gegen den ich immer noch bin, die reiche ich beim Finanzamt ein und habe für 150 Euro Ausgaben ein Jahr später 50 Euro Lustgewinn.

Wem's halt so rum Spaß macht ............. 73 Peter


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum