Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]@DB6ZH: Es geht mir um die Sache, nicht um Aufregung. Wenn DB1CC in einem anderen Forum schreibt, dass die Ursachen in Antennen, Internetanschlüssen und den örtlichen Gegebenheiten liegen, muss ich schmunzeln: Welche Überraschung, dass man für einen WEBSDR tatsächlich einen Internetanschluss und eine Antenne und Blitzschutz braucht. ..... [/quote]Wenn es Dir persönlich um die Sache geht, dann frage doch bei den 8 OVVs nach und nerve nicht ständig die ganze Welt mit "DARC, VO, AR .....". Du kennst doch auch unsere Afu-Pappenheimer, d.h. wieviel sich überschätzen (auch wegen Arroganz plus Dummheit), Prestigedenken pflegen und erst mal "hier" schreien, wenn es was zu erben gibt, und dann "au Backe ....", wenn Einsatz und Können abverlangt wird.

Ich habe es im QRL erlebt, daß ein an sich guter Vertriebskollege einem Kunden einen Mainframe-Netz-Controller verkauft hat, der zwar Strom und Client-Leitungsanschlüsse hatte, aber keine Hostdapter --- ja Überraschung (und ein Sack voll Arbeit zur Korrektur - Lieferzeiten &Co, volle Rotation). Passiert i.d.R. zwar meistens bei den eher "Halbwissenden", aber auch gute Leute können mal im Fettnapf sitzen. Deshalb bin ich gegen solche Rundumschläge.

Es geht doch jetzt nicht die Welt unter, wenn ein paar OVVs daneben gelangt haben und Afu ist nicht nur WEBSDR. Der Rest - siehe DL3MBG.
73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]@DL3MBG:
An meiner Dir bekannten Situation hat sich nichts geändert, im Gegenteil, der aktuelle Zeitaufwand ist bedingt durch einen Unfall der von mir Betreuten noch höher. Trotzdem danke für das erneute Angebot.[/quote]

Ohje war ich naiv, ich dachte wer verschiedene Foren ständig mit Beiträgen füllt, der hat auch Zeit mir zu helfen...

Wir hatten natürlich bei der Standortauswahl eine Liste mit Auswahlkriterien, die auch alle bewertet wurden,
darunter auch Internet- und Antennenverfügbarkeit. Scheinbar ist die tatsächliche Situation doch anders...
Hilfsangebote an die nicht im Betrieb befindlichen R2T2´s sind eingeleitet. Werde darüber später berichten.

73
Christian, DL3MBG


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Hi,
da drück ich auch die Daumen ;)
Das ist der richtige Weg.

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Hallo in die Runde,

ich möchte Euch an dieser Stelle über den WEB-SDR des OV-S60/S65 informieren.
In der Vorbereitungsphase habe ich den HiQSDR von DB1CC vorgeschlagen. In der Hochschule in Zwickau wurde als Studienprojekt von Studenten der HiQSDR aufgebaut und ich arbeite auch zu Hause mit der Grundplatine. Das DB1CC ein neues Gerät genau für unsere Bedürfnisse konstruiert hat habe ich nicht erwartet und hat mich begeistert. Die Entscheidung das Gerät in DL zu entwickeln und zu bauen finde ich richtig, auch wenn es sicher andere Wege gegeben hätte.
Wer sich mit den Details vertraut machen möchte dem sei das das Wiki r2t2.de empfohlen. Mit der neuen Hardware eröffnen sich Möglichkeiten die ich definitiv nicht in meinen Ideenfundus hatte und die kaum eine andere Hardware ermöglicht.
Als unsere OV's den Zuschlag erhalten haben war die Freude groß, bei der Bewerbung habe ich schon die vorhandenen Vorrausetzungen mit eingereicht so das erkennbar war das unser Standort geeignet ist.
In der Vorbereitungsphase haben wir in Eigenleistung eine Linkstrecke als Studienprojekt zum Standort des R2T2 gebaut und auch den Standort eine alte TV- Kopfstation umfangreich saniert. Das war unser Beitrag zur Mitgliedschaft + denke ich.
Unser R2T2 war schon online, ist aber im Moment zu Reparatur. Wenn er wieder bei uns ist geht er sofort wieder auf Empfang. Der Betrieb des R2T2 wird immer mit Kosten und Wartungsaufwand verbunden sein und ist somit kein Selbstläufer.
Die Software hat mich bisher nicht begeistert das ist die größte Baustelle denke ich. DL2STG wird dem Projekt massig Zeit gespendet haben und ist mit seiner Arbeit nicht am Ende, ich hoffe er schafft das oder vielleicht bekommt er ja Hilfe...
Alle die an dem Projekt beteiligt sind haben Geld, Freizeit und/oder viel Gehirnschmalz investiert. Sicher läuft nicht alles nach Plan, es werden Fehler gemacht und es geht auch was kaputt. Die OV's die den R2T2 nicht online haben werden ihn ans Netz bringen müssen oder wie vereinbart zurückgeben!
Den Artikel im Funktelegramm möchte ich nicht weiter kommentieren, im Nachhinein schlauer zu sein ist nicht die Kunst, da kann man auch Gutes schlecht reden.
Das ist nur meine Sicht zum Projekt als Clubstationsleiter von DL0ZWI und Mithelfer bei dem WEB-SDR-Projekt im OV S60 und S65
vy73 de Andre'


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
@dl6ast: danke für die Info und die viele Arbeit, auch an das Team. Auch wenn ich selbst WEBSDR vermutlich nicht nutzen werde - es ist eine starke und saubere Pro-Amateurfunk Leistung, Respekt.
73 und weiterhin 55, Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Guten Morgen an alle Leser und Mitleser,

ich habe an alle OVV aus den betroffenen OV´s eine Mail geschrieben und sie höflich aufgefordert, mir zu sagen, wie der Stand der Dinge ist und wo man helfen kann. Dazu hat mich dann auch Christian, DL3MBG angerufen und für die Unterstützung bedankt, weil er gerade in anderen Sachen eingebunden ist und sich gerade nicht so um das Projekt kümmern kann, wie er gerne würde.

Bisher habe ich eine Antwort bekommen, aus der ersichtlich ist, dass der SDR sehr wohl funktioniert, aber die Ansteuerung usw. (Ich bin kein Computeraner und hab weder mit Liniux noch sonst so Sachen was am Hut) ihm noch etwas Arbeit bereitet. Aber der OV ist dran.

von den restlichen 6 habe ich bis jetzt noch keine Rückmeldung.

Fortsetzung folgt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Eine weitere Rückmeldung:
Der zweite OVV hat mir geantwortet. Bei Ihnen wurde der ursprünglich für den OV zur Verfügung gestellte Raum in einer Schule für den SDR genutzt werden. Dieser Raum ist jetzt weggefallen und sie mussten einen neuen Standort suchen. Ein vorübergehender Reservestandort scheiterte am Störnebel.

Nun wurde endlich ein akzeptabler Standort gefunden, der aktuell noch umgebaut wird. Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, aber dieser SDR dürfte in absehbarer Zeit QRV sein.

Danke an den OVV für die Rückmeldung.

P.S.:
Ich schreibe hier ganz bewusst ohne eine direkte Nennung von Namen und Orten, um nicht weitere Diskussionen anzustoßen, bei denen ausser wilde Spekulationen nichts weiter raus gekommen wäre.

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Hi,
ist auch richtig so. Leute an den Pranger stellen und ewige Schuldzuweisungen braucht kein Mensch.

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Hallo Uwe,
genau aus dem Grund habe ich die 7 OV´s angeschrieben und höflich um Rückmeldung gebeten. Denn weiter zu spekulieren bringt ja nix...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Nun liegen die ersten beiden Rückmeldungen zu der streng vertraulichen Umfrage von DL8SFZ vor. Mein Fazit: alles wird gut, ganz bestimmt, irgendwann.

Ein von mir geschätztes Mitglied dieses Forums, welches zwar selbst nicht mehr dem DARC angehört und auch nicht genannt werden möchte, sich trotzdem um das Wohlergehen von DL3MBG als Mitglied des VO und Vorsitzenden des RTA und vor allem um die Fortsetzung seiner wichtigen Arbeit in Sachen EMVG, StVO etc. sorgt, hat mich gebeten DL3MBG doch nicht mit dem unwichtigen WEBSDR wohlmöglich so weit zu bringen, dass er sein Amt niederlegt.

Diesem Wunsch komme ich gerne nach:
@admin: Account bitte sofort löschen.
Danke.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Dazu hätte eine PN an den Admin genügt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]Nun liegen die ersten beiden Rückmeldungen zu der streng vertraulichen Umfrage von DL8SFZ vor. Mein Fazit: alles wird gut, ganz bestimmt, irgendwann.

Ein von mir geschätztes Mitglied dieses Forums, welches zwar selbst nicht mehr dem DARC angehört und auch nicht genannt werden möchte, sich trotzdem um das Wohlergehen von DL3MBG als Mitglied des VO und Vorsitzenden des RTA und vor allem um die Fortsetzung seiner wichtigen Arbeit in Sachen EMVG, StVO etc. sorgt, hat mich gebeten DL3MBG doch nicht mit dem unwichtigen WEBSDR wohlmöglich so weit zu bringen, dass er sein Amt niederlegt.

Diesem Wunsch komme ich gerne nach:
@admin: Account bitte sofort löschen.
Danke.[/quote]

Vielleicht war mein Tag heute zu anstrengend, aber welchen Account willst jetzt gelöscht haben, den von Christian, deinen, Thomas oder den dir so anvertrauten nicht-DARC-Mitglied?

Oder langweilt es dich nur, dass hier kein Bashing stattfindet?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
@dl8sfz
Mein Account soll gelöscht werden, ist aber noch nicht passiert. An meinem Standpunkt in Sachen DARC WEBSDR ändert das aber nichts. Ich will nicht mit dem Vorwurf leben, DL3MBG aus seinem Amt zu vertreiben und damit den Fortbestand und die Zukunft des Amateurfunks in Deutschland zu gefährden. Das wäre doch zuviel der "Ehre". Da habe ich doch lieber meine Mitgliedschaft im DARC gekündigt. Das besorgte Nicht-Mehr-Mitglied bleibt anonym, da es mich privat angemailt hat.

Positiv: DL0XR vom OV Wuppertal ist wieder qrv. Aktuell sind jetzt 9 DARC WEBSDR verfügbar. Alles wird gut.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
[quote]@dl8sfz
Mein Account soll gelöscht werden, ist aber noch nicht passiert. An meinem Standpunkt in Sachen DARC WEBSDR ändert das aber nichts. Ich will nicht mit dem Vorwurf leben, DL3MBG aus seinem Amt zu vertreiben und damit den Fortbestand und die Zukunft des Amateurfunks in Deutschland zu gefährden. Das wäre doch zuviel der "Ehre". Da habe ich doch lieber meine Mitgliedschaft im DARC gekündigt. Das besorgte Nicht-Mehr-Mitglied bleibt anonym, da es mich privat angemailt hat.

Positiv: DL0XR vom OV Wuppertal ist wieder qrv. Aktuell sind jetzt 9 DARC WEBSDR verfügbar. Alles wird gut.[/quote]

Langsam wird es WIRKLICH peinlich!
Und Tschüss....


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DARC WEB SDR NET
Mittlerweile haben sich noch zwei gemeldet. Davon ein OV, der sich nie für den SDR beworben hat und auch nichts bekommen hat. der nächste vermeldet, dass er die damalige Bewerbung zurückgezogen hat und trotzdem immer noch in diversen Listen geführt wird.

Beides ist in Kopie Christian auch zugesendet worden, sodass er darüber Bescheid weiß und prüfen kann, woran es liegt.

Trotz der zweiten Mail, die ich mittlerweile verschickt habe, regen sich die letzten drei verbleibenden OV nicht in irgendeiner Form. Dies ist natürlich jetzt Wasser auf den Mühlen der Spekulanten, die ja schon immer wussten, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht... :D

Aber man lernt auch im Umgang mit Menschen: Keine Annahmen treffen, sondern Fakten!

Ich bleibe dran...

Stefan


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum