Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Fr 22.9.2017 18:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 9.8.2014 22:30 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 30.5.2014 7:45
Beiträge: 247
Wohnort: Köln
Tatsächlich. Da steht auch Status sekundär in dem Bereich. Sehr seltsam.
Ich meine da gab es 2007 oder so mal eine Änderung.
Und das der Prüfungskatalog "etwas" hinterherhinkt sieht man ja an Fragen zur HSG. ;-)
Der DARC meint nämlich auch primär und 750 Watt. Stand 2011.
http://www.darc.de/uploads/media/Freque ... ai2011.pdf

Update:
Hab es gefunden:
Es gab 2009 mit Mitteilung 621/2009 eine Änderung.
Max. Leistung 750 Watt.
Die originale Mitteilung habe ich leider auf die Schnelle nicht gefunden, da der Link der BNetzA im Nichts endet. (Fehler 404)
Aber einen Bericht des Funkmagazins:
http://www.funkmagazin.de/171209.htm

_________________
73 de Lars - DK5KM
JO30mw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 9.8.2014 22:48 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 30.5.2014 7:45
Beiträge: 247
Wohnort: Köln
Hab es gefunden:
http://www.bundesnetzagentur.de/SharedD ... onFile&v=3

_________________
73 de Lars - DK5KM
JO30mw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 9.8.2014 22:54 
Offline
S8
S8

Registriert: So 20.7.2014 21:08
Beiträge: 324
DK5KM hat geschrieben:
Tatsächlich. Da steht auch Status sekundär in dem Bereich. Sehr seltsam.
Ich meine da gab es 2007 oder so mal eine Änderung.
Und das der Prüfungskatalog "etwas" hinterherhinkt sieht man ja an Fragen zur HSG. ;-)
Der DARC meint nämlich auch primär und 750 Watt. Stand 2011.
http://www.darc.de/uploads/media/Freque ... ai2011.pdf



Genau das meinte ich damit, als ich mich über diese Art von Prüfungsfragen beklagt habe! Es ist nicht nur vollkommen unsinnig, sich dauernd ändernde Werte auswendig lernen zu müssen - nun stellt sich auch noch heraus, dass die Fragen bzw. die erwarteten Antworten falsch sind (VE131).

Eigentlich müsste so eine Frage aus der Prüfung raus. Eigentlich sollten insgesamt alle Prüfungsfragen zu konkreten Bandplan-Werten in die Tonne wandern, denn wichtig ist nicht, sich das zu merken, sondern regelmäßig den aktuellen Stand zu prüfen...

Danke übrigens für Deine Korrektur. Ich werde das einpflegen, auch wenn die Angabe für Prüflinge etwas gefährlich richtig ist...

_________________
73
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 9.8.2014 22:56 
Offline
S8
S8

Registriert: So 20.7.2014 21:08
Beiträge: 324
Dann mal wie angekündigt die Korrektur der "Korrektur" - alte Version wieder gelöscht.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
73
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Fr 14.8.2015 23:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 27.4.2007 17:29
Beiträge: 2280
Wohnort: space
hallo

DK5KM hat geschrieben:
Ausserdem gilt:

160m :2 80m :2 40m :2 20m : 2 10m
1,8MHz x2 ~3,5MHz x2 ~ 7MHz x2 ~14MHz x2 ~28MHz

Also die Bänder untereinander sind durch 2 teilbar.

DK5KM


na dann viel glück auf 21mhz.

übrigens: sind durch 2 teilbar und dann ~ hat mir gefallen.
29,600 : 2 = 14,800
3,500 : 2 = 1,750
10,100 : 2 = 5,050
18,100 :2 = 9,050

ein funkamateur sollte wissen das er auf 18,168mhz mit einer bandbreite von 3khz in usb oberhalb der erlaubten frequenzen
sendet. und zwar genau und nicht so in etwa durch zwei.
im gegensatz zu 7,100 (7,200) in lsb ist er im erlaubten bereich.

ich hab neulich auch im lotto gewonnen, ich hatte zumindestens 6 zahlen angekreuzt.


73

_________________
das nuzloseste körperteil des modernen menschen ist das gehirn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 15.8.2015 0:04 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 15:35
Beiträge: 2714
wellenreiter hat geschrieben:

ein funkamateur sollte wissen das er auf 18,168mhz mit einer bandbreite von 3khz in usb oberhalb der erlaubten frequenzen
sendet


In DL darf er dort nicht mit 3kHz Bandbreite senden, mit 2,7kHz Bandbreite ist das jedoch auch der Fall und das nicht nur auf 17m.
Er darf u.A. auch nicht auf 1810khz in LSB eine dort CQ rufende Station anrufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 15.8.2015 0:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 25.7.2013 15:12
Beiträge: 1699
wellenreiter hat geschrieben:
DK5KM hat geschrieben:
Ausserdem gilt:

160m :2 80m :2 40m :2 20m : 2 10m
1,8MHz x2 ~3,5MHz x2 ~ 7MHz x2 ~14MHz x2 ~28MHz

Also die Bänder untereinander sind durch 2 teilbar.

DK5KM


na dann viel glück auf 21mhz.

Die Verdoppelung funktioniert eben nur bei 160, 80, 40, 20 und 10 m. 21 MHz ist aber immerhin die dritte Harmonische von 7 MHz bzw. liegt genau zwei Oktaven höher. Da ist also immer noch System drin. „Krumm“ wird es erst bei den WARC-Bändern.

73
Hans

_________________
„Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt.“ (T. Pratchett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 15.8.2015 6:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 23:59
Beiträge: 9244
Hi,
früher zu Audion Zeiten gabs einen Sender-Vfo auf 3,5 Mhz. Da hat man schon mal 80m gehabt.
Für 40m die 1. Oberwelle u.s.w.
So hat man die klassichen Bänder gehabt. Auf 10m wars dann natürlich was instabil..

Die WARC Bänder kamen dann später mal dazu. Da gabs dann auch schon länger den Superhet VFO 5 Mhz der mit einem Quarz dann auf die Endfrequenz gemischt wurde. Damit war man dann von Oberwellen unabhägig, man musst nur den passenden Mischerquarz haben.

Heute gitbs PLL und DDS, die Geräte können also einfach "durchgängig" gebaut werden.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Sa 15.8.2015 10:25 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 192
Wohnort: Herzberg/E
da ich auch in Vorbereitung der Prüfung bin kurzer Test mit Frequenzfragen.
Taschenrechner und Formel 300 durch Meterangaben keine Fehler gehabt.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Mo 17.10.2016 17:25 
Offline
S7
S7

Registriert: So 13.12.2015 5:26
Beiträge: 65
Ich habe bis zur Prüfung noch etwas Luft, aber aktuell hänge ich auch in den Frequenzen und Leistungen fest.
Bei den Q-Abkürzungen, Rufzeichen und Landeskennern kann man wunderbar mit Eselsbrücken arbeiten, bei Technik und Vorschriften kann man schon meist das eine oder andere gleich ausschließen... Aber die Zahlen sind der Wahnsinn :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Mo 17.10.2016 18:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 17.11.2006 12:23
Beiträge: 580
Wohnort: Hunsrück JN39qw
Etwas OT, aber ich kann mir die Bemerkung nicht verkneifen. 8)

In http://www.bundesnetzagentur.de/SharedD%20...%20onFile&v=3 (Link von DK5KM) habe ich das schöne deutsche Wort
"Frequenzbereichszuweisungsplanverordnung" gefunden. Muss man das auch bei der Prüfung parat haben?

_________________
73 Winfried


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Mo 17.10.2016 18:09 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 21:18
Beiträge: 3542
Wohnort: Elmshorn
Bandito hat geschrieben:
Ich habe bis zur Prüfung noch etwas Luft, aber aktuell hänge ich auch in den Frequenzen und Leistungen fest.
Bei den Q-Abkürzungen, Rufzeichen und Landeskennern kann man wunderbar mit Eselsbrücken arbeiten, bei Technik und Vorschriften kann man schon meist das eine oder andere gleich ausschließen... Aber die Zahlen sind der Wahnsinn :twisted:


Moin,
1972 gab es noch keine Kreuze, sondern man musste alles wissen und schreiben und zeichnen. Ein Rechenschieber war zur Hilfe erlaubt. Heute gibt es sogar eine Formelsammlung zur Prüfung geliefert. Das musste man früher auch im Kopf haben.

Viel Erfolg bei der Prüfung,
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Mo 17.10.2016 20:22 
Offline
S5
S5

Registriert: Fr 7.10.2016 14:26
Beiträge: 26
Wohnort: Dresden,JO61VB
Hi, im Kunstuntericht habe ich das gemacht;)

Janek,DO3OA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Di 18.10.2016 20:13 
Offline
S1
S1

Registriert: Mi 27.7.2016 12:46
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe meine Prüfung im September erfolgreich abgelegt. Ich beschreib Dir mal, wie ich das Problem angegangen bin:

Da ist so eine Tabelle mit einer Million Zahlen. Wenn man die anschaut, dann erschlägt das einen. Das geht gar nicht. Ich habe mir also die Tabelle heruntergebrochen auf lernbare Teile. Dazu habe ich mir mit Excel kleine Tabellen gemacht.

Angefangen habe ich mit einer Tabelle, wo nur die relevanten Bänder und die Sendeleistungen für A und E standen. Das sind schon deutlich weniger Zahlen. Das war für mich ein gut lernbarer Happen. Man sieht z.B. das es eine Grundregel gibt, wieviel A und E auf KW und UKW senden darf. Dazu gibt es Ausnahmen. Auf bestimmten Bändern darf man halt deutlich weniger.

Eine weitere Tabelle waren Bänder und Bandbreiten. Auch da kann man sich Grundregeln oder Eselsbrücken ableiten. Sowas wie: 7 kHz gibt es erst ab 28 MHz und 7*4=28, sowas halt. Eine dritte Tabelle waren primäre und sekundäre Bänder. Und dann merkt man sich noch, was E nicht darf. Das wars eigentlich schon. Die Anfangs- und Endfrequenzen der Bänder habe ich nebenbei gelernt mit dem HamRadioTrainer. Irgendwann hat man die so oft gesehen, daß man die Zahlen dann einfach kennt.

Jeder tickt anders und muß sehen, wie er das Problem angehen kann. Mir hat das Vorgehen sehr geholfen. Vielleicht hilft es Dir ja auch.

Viele Grüße,
Toni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Frequenzen lernen ?
BeitragVerfasst: Do 20.10.2016 17:22 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 21:18
Beiträge: 3542
Wohnort: Elmshorn
toni_m hat geschrieben:
Hallo,

ich habe meine Prüfung im September erfolgreich abgelegt. Ich beschreib Dir mal, wie ich das Problem angegangen bin:

Da ist so eine Tabelle mit einer Million Zahlen. Wenn man die anschaut, dann erschlägt das einen. Das geht gar nicht. Ich habe mir also die Tabelle heruntergebrochen auf lernbare Teile. Dazu habe ich mir mit Excel kleine Tabellen gemacht.

Angefangen habe ich mit einer Tabelle, wo nur die relevanten Bänder und die Sendeleistungen für A und E standen. Das sind schon deutlich weniger Zahlen. Das war für mich ein gut lernbarer Happen. Man sieht z.B. das es eine Grundregel gibt, wieviel A und E auf KW und UKW senden darf. Dazu gibt es Ausnahmen. Auf bestimmten Bändern darf man halt deutlich weniger.

Eine weitere Tabelle waren Bänder und Bandbreiten. Auch da kann man sich Grundregeln oder Eselsbrücken ableiten. Sowas wie: 7 kHz gibt es erst ab 28 MHz und 7*4=28, sowas halt. Eine dritte Tabelle waren primäre und sekundäre Bänder. Und dann merkt man sich noch, was E nicht darf. Das wars eigentlich schon. Die Anfangs- und Endfrequenzen der Bänder habe ich nebenbei gelernt mit dem HamRadioTrainer. Irgendwann hat man die so oft gesehen, daß man die Zahlen dann einfach kennt.

Jeder tickt anders und muß sehen, wie er das Problem angehen kann. Mir hat das Vorgehen sehr geholfen. Vielleicht hilft es Dir ja auch.

Viele Grüße,
Toni


Hallo Toni,
willkommen im Forum und meinen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Hattest Du gleich die Klasse A gemacht?

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating