Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Du könntest die hier [url:2hzk6xci]http://www.lxqqfy.com/e/product.php?id=MR300[/url:2hzk6xci] mal versuchen. Könnte evtl. neuer sein.

73 de Sigi / DH1KLM


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
[attachment=0:27q8fk41]wx_camera_1511691499873.jpg[/attachment:27q8fk41][quote]Hallo OMs,
hier ein Bild meines Mini60 (gekauft Januar 2015) vom vorherigen Beitrag Sonntag Nacht 3.12.2017

Vielen Dank für Eure Tips. 73 Hagen DL2KUH[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Moin Hagen,

wie hast Du den Mini60 mit BT verbunden? Mir ist das noch nicht gelungen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Hallo Karsten DK7BY,
am Mini60:
1. Set (PC Link wird angezeigt)
2. Down drücken (Waiting Link wird angezeigt)

am Win10 PC:
1. BT einschalten (Bluetooth und andere Geräte auswählen, BT einschalten)
2. BT oder anderes Gerät hinzufügen
2.1 BT, Mäuse, Tastaturen, Stifte.... oder andere BT-Geräte hinzufügen
BT Gerät wird gesucht. ==> MINI60 ANT erscheint
2.2 Doppelklick auf MINI60 ANT
2.3 PIN "1234" eingeben und verbinden

Somit ist MINI60 ANT gekoppelt und für Verbindung verfügbar.

Im Geräte-Manager sollten jetzt 2 zusätzliche COM Schnittstellen auftauehn
"Standardmäßige über Seriel-BT-Verbindung (COMx)"

3. WinPCC-Sark100 V1.0.01_en_DH1KLM.exe ausführen
3.1. eine der beiden neuen COM-Schnittstellen (bei mir COM7 oder COM8) bei Connection eintragen
3.2. Connect drücken ==> am MINI60 erscheint "PC Link on", somit ist die BT Verbinung hergestellt.
3.2 Band auswählen
3.3 Start Scan ==> am MINI60 erscheint "PC Link scanr" und die Werte werden eingelesen und grafisch dargetellt.
3.4 Stop Scan
3.5 Disconnect ==> am MINI60 erscheint "+DISC:SUCCESS"

Für Nutzung mit Android der APP

für WinPC Programm (WinPCC-Sark100 V1.0.01_en_DH1KLM.exe) mit BT oder Android APP mit BT downlaod hier (Info von DH1KLM):
http://www.die-jetzis.de/sark100.htm

73 Hagen DL2KUH
Viel Erfolg 73 Hagen DL2KUH


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
[quote]Du könntest die hier [url:1dthu4qd]http://www.lxqqfy.com/e/product.php?id=MR300[/url:1dthu4qd] mal versuchen. Könnte evtl. neuer sein.

73 de Sigi / DH1KLM[/quote]

Danke Sigi, leider kein Erfolg. Es öffnet sich keine Verbindung über meine COM6 weder mit HyperTerminal oder über diese Version
HF Antenna Analyser Data Scan (gleiches Look & Feel, wie Deine Version)

Also wenn jemand Tipps für Nutzung unter Windown 10 und Mini60 via USB hat, würde es mich freuen.

73 Hagen DL2KUH


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Moin,

und ein gutes Neues Jahr 2018. Ich bedanke mich bei allen Tippgebern. Ich habe jetzt einen Akku eingebaut und mir ist es nun auch gelungen den mini60 mit dem PC zu verbinden. BT versuche ich später.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Hallo in die Runde,
seit einigen Tagen nutze ich einen Analyser MR300 der ja auch zu der Familie des Mini60 gehört. Er funktioniert gut und die Verbindung unter Android7 und Win10 bei Bluetooth bzw. USB bei Win10 läuft. Allerdings tritt auch bei mir unter Android7 der Scanabruch auf, wie schon weiter vorn beschrieben.

Ich möchte die Bluetoothreichweite von jetzt 3m erhöhen auf mindestens 20m, um direkt am Speisepunkt der Antenne ohne Koaxkabel dazwischen messen zu können und damit die Anfertigung von zu der jeweiligen Frequenz passenden Koaxkabellänge zu vermeiden.

Ich stelle mir vor, auf dem Bluetoothmodul die Antenne abzutrennen und dort ein Koaxkabel RG174 anzulöten in einer Länge von 5*lambda/2*0,666 einschließlich SMA-Anschluss. Daran dann eine Wlanantenne mit Gewinn für 2,84GHz.

Dazu meine Fragen:
-1 Welche Bluetoothreichweite hat euer Gerät im Orginalzustand?
-2 Wer hat sich schon mit diesem Thema befasst und welche Lösung gefunden?

Über Antworten würde ich mich freuen!

73 de Uwe DG6YHO


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
[quote]
Ich möchte die Bluetoothreichweite von jetzt 3m erhöhen auf mindestens 20m, um direkt am Speisepunkt der Antenne ohne Koaxkabel dazwischen messen zu können und damit die Anfertigung von zu der jeweiligen Frequenz passenden Koaxkabellänge zu vermeiden.
[/quote]

Das ist ja unnötig, die genauen Verhältnisse im Speisepunkt lassen sich am Kabelende bestimmen wenn man weiß wie lang es ist und welchen Verkürzungsfaktor es hat.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Hi Uwe,

schau mal hier:

http://www.qrpforum.de/index.php?page=T ... eadID=9414

73
Miro


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Danke für die schnellen Antworten!

@rejection
Die schnelle Ermittlung einer leider unbekannten nicht dokumentierten Speiseleitungslänge (nicht in meiner Anlage!) war der Auslöser zu meiner Idee.Wie hat mal ein schlauer Kopf sinngemäß gesagt: Die meisten Erfindungen wurden wegen der Faulheit der Menschen gemacht... ;-))
Der kleine kompakte Analyser bot sich da einfach an, direkt am Speisepunkt der Antenne montiert zu werden, mit weniger Aufwand für die Rechnerei. Mit einem FA-VA3 würde ich dies allerdings nicht machen, dort kann ja auch die Leitungslänge und der Typ der Leitung mit eingegeben werden.

@Mirko
danke für den link! Das bestärkt mich, den Versuch mit einer zusätzlichen Antenne zu machen.

Bei dem MR300 sitzt das Bluetoothmodul praktisch in einem Faradayschen Käfig, die vier Langmuttern über der Bluetoothantenne sollen wohl das Gehäuse als Antenne "ankoppeln", aber allein die Abnahme der Rückwand des Gehäuses bewirkt schon eine Verdoppelung der Reichweite...

Wenn ich nächste Woche den Versuch gemacht habe, berichte ich natürlich hier!

73 de Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Und wenn du es wie beim Mini60 machst?
Dort ist die BT Antenne mit dem Mittelpin
der Ladebuchse verbunden.
[attachment=0:2cad8q5e]V2.jpg[/attachment:2cad8q5e]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Hallo Sigi,
danke für deinen Hinweis!
Diese Lösung hatte ich auch schon gefunden, auch interessante Beiträge auf deiner Webseite.
Es wurde bei dieser Lösung allerdings auch über eine starke Erwärmung des Bluetoothmodules berichtet, vermutlich wegen einer Fehlanpassung.
Wenn ich dann in der nächsten Woche wieder in meinem QTH bin, probiere ich aber auch diese Lösung einmal aus. Ein kleiner Dipol für 2,84GHz ist ja schnell an einen Hohlstecker angelötet. Die Verbindung von der Bluetoothantenne zum Stromversorgungsanschluss werde ich aber dann mit RG174 ausführen und dann erst im zweiten Schritt die Antenne auf dem Modul abtrennen. Dann ist es allerdings erforderlich, bei Nutzung einer externen Stromversorgung eine Antenne an das Modul anzuschließen, da nach dem Einschalten des MR300 das Modul schon sendet. Wenn nur der Akku aufgeladen wird, sollte dies dann aber auch ohne eine angeschlossene Bluetoothantenne gehen.

@miro
entschuldige bitte meinen Tippfehler bei deinem Namen

73 Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Zwischenbericht:

Schneller als vermutet war ich wieder zurück im QTH.

Natürlich ließ es mir keine Ruhe, die Reichweitentests mit dem eingebauten Bluetoothmodul des MR300 zu machen.
Nach einigen "fliegenden Aufbauten" habe ich wie ursprünglich angedacht die Antenne auf dem Bluetoothmodul abgetrennt, dort ein sehr dünnes Koaxkabel angelötet und den SMAsockel fest im Gehäuse verbaut. Ein Koaxkabel RG174 war leider im Durchmesser zu groß, um dieses gut im Gehäuse verlegen zu können.

Wegen des Wetters wurden die Reichweitentests inhouse gemacht:
Der RX war ein Android7 Tablet mit den Programmen "Bluetooth Signale".
- Bei einem Abstand der Geräte von 7m war die Signalstärke mit noch nicht abgetrennter Antenne auf dem Modul aber abmontierter Gehäusefront > -90dBm,
- gleicher Abstand mit geschlossenem Gehäuse und abgetrennter Antenne auf dem Modul aber dafür eine ca. 19cm lange SMA WLan-Antenne > -75dBm,
- gleicher Abstand mit geschlossenem Gehäuse und abgetrennter Antenne auf dem Modul aber dafür eine ca. 39cm lange SMA WLan-Antenne > -64dBm.
Diese Werte sind natürlich relativ zu betrachten, die Wirkung ist aber deutlich zu erkennen!
Die größte mir mögliche Reichweite inhouse waren 12m mit beiden WLan-Antennen im Sichtbereich. Bei schönerem Wetter geht es dann draußen weiter...

Der Montagepunkt des SMA-Sockels befindet sich auf der oberen Gehäuseplatte ca. 8mm von vorn und 11mm von links. Nach meiner Meinung hat sich der geringe Aufwand gelohnt. Natürlich sollte jetzt immer eine externe Antenne montiert sein.

Sollten noch Rückfragen dazu sein, gerne hier oder per PN.

73 de Uwe DG6YHO


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Abschlussbericht:

Gerade habe ich den Sonnenschein genutzt und mit dem Analyser MR300 eine Bluetooth-Reichweitenmessung draußen gemacht.
RX wieder mit Tablet und der App "Bluetooth Signale", Analyser mit der 39cm langen WLan-Antenne: > Reichweite 25m bei -75dbm!
Damit ist mein Ziel erreicht.

Ich hatte die Gelegenheit, die App "SWR Analyser" auf einem Winovo Tablet mit Android 5.1 zu testen, es läuft auf diesem Tablet ohne vorzeitigem Abbruch der Kennlinie durch, im Gegensatz zu meinem Tablet ASUS P008 mit Android 7. Ob hier die erheblich höhere Bildschirmauflösung dazu beiträgt kann ich nur vermuten.

Eine Messung der Stromaufnahme bei 14,2V bei abgeschaltetem Analyser, also nur Ladestrom 60mA,
bei eingeschaltetem Analyser 240mA einschließlich Ladestrom.

73 de Uwe DG6YHO


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mini60 mit Bluetooth Funktion
Update vom 13.03.2018 zur Android App, vorzeitiger Scanabbruch:

Der Scanabbruch bei meinem Asus Tablet mit Android 7 tritt nicht auf, wenn ich einen 50 Ohm Dummy auf den PL-Messanschluss schraube!! Bei 150 und 274 Ohm wird das Scannen aber immer vorzeitig abgebrochen. Die App von der Herstellerseite des MR300 verwendete ich dabei.

73 Uwe


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum