Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wetterballon aufstieg 02.06.2013
Hallo liebes Forum,

Das Jugendrotkreuz Emsdetten wird am 02.06 im zuge der Kampagne Klimafelfer. Einen Wetterballon in die Stratosphäre entsenden.
An bord wird sich ein Amateufunksender so wie ein 2,4Ghz sender befinden.
Über den 2,4Ghz sender werden wir 2 live video signale ausstrahlen (eine cam zur seite und eine nach unten).
Über den Amateufunksender werden wir via THOR4 Telemetriedaten so wie evt einige bilder (im MFSK modus).
Die genau Frequenzen werde ich noch bekannt geben.
Das ganze wird ein großes ereignis das unter anderem von RTL begleitet wird.
Wir werden wie gesagt am 02.06 um 13Uhr vom Rathausplatz in Emsdetten starten. Die livebilder so wie Telemetriedaten werden wir auf einer großen leinwand zeigen. Desweiteren wird es ein großes Rahmenprogramm für Groß un Klein geben.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Klingt interessant. Ich komme ursprünglich aus Emsdetten (N33). Wer sind denn wir? Welche OMs stecken dahinter? Ist der OV Greven-Emsdetten beteiligt?

Gruß Swen


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo DG2YIQ,

ja der Amateurfunkverein Emsdetten ist stark in das Projekt involviert.
Habe leider gerade keine namen.
Also wir sind das Jugendrotkreuz Emsdetten und wie oben schon gesagt läuft bei uns gerade eine Kampagne zum thema Klimawandel.
Diese Kampagne wurde auch schon ein paar mal von der Unesco ausgezeichnet :wink: .
vlt noch ein paar technische daten:
Wir werden also bordcomputer die raspberry pi verwenden.
Auf der raspberry läuft das programm Fldigi das in abständen von etwa 5 minuten gps, temperatur, und druckdaten senden wird.
So wie vlt ein parr bilder und sounddatein.
Der 2,4 Ghz sender hat eine Leistung von 5 Watt und war auch schon eins zwei mal in der luft.
Wer noch mehr wissen möchte einfach vorbei kommen oder hier fragen.
LG Sven

PS: hier noch ein radio beitrag zu dem ganzen. [url:1ucxeov3]http://picosong.com/nDjx/[/url:1ucxeov3]


  
 
 Betreff des Beitrags:
"Klimahelfer"

Soll hier mal wieder die Theorie vom angeblich durch Menschen verursachten Klimawandel aufgewärmt werden?


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hi,

seit der Industrialisierung 1800 nochwas greifen die Menschen massiv ins Klima ein. Das ist ein Experiment mit ungewissem Asugang.
Solange man nicht mal genug vom Klima versteht um 3 Tage Vorhersage zu machen sollten WIR hier vorsichtiger sein...

73 de DL3KCZ Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]Hi,

seit der Industrialisierung 1800 nochwas greifen die Menschen massiv ins Klima ein. Das ist ein Experiment mit ungewissem Asugang.
Solange man nicht mal genug vom Klima versteht um 3 Tage Vorhersage zu machen sollten WIR hier vorsichtiger sein...

73 de DL3KCZ Uwe[/quote]

Weder die Aussage, dass wir ins Klima eingreifen noch der Klimawandel selbst ist bewiesen. Das sind alles nur Theorien, die mit Horrormodellen beotn werden. Aber sie stehen auf tönernen Füßen, zumal der angebliche Klimawandel seit 10 Jahren ruht und es andererseits immer Klimawandel gab.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Geht's hier um Klimawandel oder so ein Ballonprojekt?
Zum Thema Klimawandel - wer sich an seine Kindheit (bei mir reichen die 80er dazu aus, aber das sind nun auch schon über 30 Jahre) zurückerinnern kann und die "Jahreszeiten" damals genauso wie die Gewitterhäufigkeit, und wer sich die Wetterveränderungen global und das Erwärmen der Arktis und das rapide abschmelzen von Gletschern anschaut, sollte sich ein objektives und realistisches Meinungsbild machen können ohne dabei Verschwörungstheorien oder sonstige "Augen-zu-und-durch"-Mentalitäten zu entwickeln.
Übrigens wundert mich die Häufigkeit von Schreibfehlern in den bisherigen Texten dieses Threads.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:[/quote]

Ist aber alles halb so schlimm. Am Besten erst mal abwarten, bis es zu spät ist und dann handeln. :wink:


Das letzte Ballonprojekt habe ich mal via APRS.fi verfolgt, war echt spannend und sehr interessant, vor allem die Richtungs- und Geschwindigkeitswechsel in verschiedenen Höhen.


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:[/quote]

Entscheidend ist nicht das Schmelzen der Gletscher, sondern die Entwicklung der Durchnittstemperaturen. Und die haben sich nicht gesteigert. Dass sich insgesamt das Klima wandelt ist unstrittig. Aber der Grund dafür ist strittig. Es kann die Sonne sein, es können andere Faktoren sein. Gibt genug Dissertationen in die eine oder andere Richtung.

Was bitte hat die Ozonschicht mit dem Klima zu tun? Die Ozonschicht wurde bewiesenermassen durch FCKW angegriffen. Das ist aber unabhängig von der Theorie des anthropogenen Klimawandels zu sehen


  
 
 Betreff des Beitrags:
Naja wenn ich mir den aktuellen Sonnenzyklus anschau kann ich diesen Faktor schonmal ausschließen. Die Aktivität ist ja wirklich eher Richtung Eiszeit. Und wenn im Durchschnitt der ganzen Welt die Temperaturen gleich bleiben heist das nicht dass da nicht einiges grad am schiefgehn ist. Man könnte auch die Antarktis nehmen, die erwärmt sich nur an ein paar ganz weit nördlich liegenden Spitzen und ist sonst so kalt wie nie zuvor... trotzdem können wir bald drauf spekulieren ob man in 30 Jahren auf Grönland Wein anbauen kann...


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo Holger,

in den 70ern hatte man Angst vor einer neuen Eiszeit, weil die Durchschittstemeraturen deutlich gesunken sind. Nun steigen diese wieder und es melden sich die nächsten Schwarzmaler zu Wort. Aus der großen Menge der Temeraturmesspunkte auf dieser Erde wird man immer eine passende Auswahl finden, die jede Theorie bestätigt. Ob wirklich CO2 für die Klimaänderung verantortlich ist, läßt sich wissenschaftlich nicht beweisen. Die Theorien die das erklären sollen, sind mehr als abenteuerlich, da sie dem CO2 Eigenschaften andichten, die man bisher nicht bestätigen kann. Da spielt eher die persönliche Weltanschauung eine Rolle. Weltverbesserer und viele Politiker plädieren für die Verantwortung des CO2. Letztere freuen sich Steuern und Gebühren mit viel Verständnis durch die Bevölkerung erhöhen zu können.

73
Arnd


  
 
 Betreff des Beitrags: Wein auf Grönland...?
Moin,soweit ist das gar nicht hergeholt:

M.W haben die Wikinger Grönland entdeckt und besiedelt,als eine Warmzeit auf der Erde herrschte,da war es "grünes Land",also "Grönland" genannt!

Und diese Warmzeit gabs auch ohne CO2-Ausstoss aus Auspuffrohren oder Schornsteinen der Industrie.

Bislang fehlt m.W der wirkliche Beweis,daß der Mensch das Klima merklich verändert hat,
-sicher,durch den massiven Einsatz von thermonuklearen Waffen könnte sowas erreicht werden-,
aber warscheinlicher ist wohl,daß die Sonnenaktivität einen weit stärker Einfluss auf das Klima hat.

Das jetztige Sonnenfleckenmaximum ist ja ziemlich Panne und es gibt wohl Untersuchungen,die den Zusammenhang zw. Sonnenaktivität und Klima zeigen.

73
Andy


  
 
 Betreff des Beitrags:
Auch wenn das natürlich alles wenig mit Amateurfunk oder dem Aufstieg eines Wetterballons zu tun hat, sei mir hier vielleicht eine kleine Ergänzung gestattet:

90% aller Klimaforscher, und 97% der Klimaforscher, die aktiv auf dem Gebiet der globalen Erwärmung publizieren, halten menschliche Aktivität für einen"signifikant beitragend[en] Faktor bei der Veränderung der mittleren globalen Temperatur" ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung#Wie_sicher_sind_die_Erkenntnisse.3F:2lkcbe0e]Link[/url:2lkcbe0e], dort mit Quellangabe). Der Weltklimarat der Vereinten Nationen hat 2007 den Einfluss von menschlicher Aktivität auf das Klima von "wahrscheinlich" auf "sehr wahrscheinlich" hochgestuft.

Jetzt kann es natürlich sein, dass sich alle Experten irren, aber deshalb auf Verdacht alles so weiter zu machen wie bisher ist mir persönlich dann doch etwas zu risikoreich. Natürlich kann man die Befürchtung haben, dass andere Interessen solche Einschätzungen beeinflussen. Für meinen Teil glaube ich dann aber doch eher den Leuten, die sich mit sowas wissenschaftlich beschäftigen, als irgendwelchen Verschwörungstheorie-Anhängern.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Verschörungstheorie? Ich habe schon einige Arbeiten gelesen, die gegen den anthropogenen Klimawandel agieren. Und der Weltklimarat........seit Climategate hat der seine Seriosität eingebüsst


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum