Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 24.4.2018 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wetterballon aufstieg 02.06.2013
BeitragVerfasst: Mi 24.4.2013 14:28 
Offline
S1
S1

Registriert: So 29.7.2012 13:13
Beiträge: 4
Hallo liebes Forum,

Das Jugendrotkreuz Emsdetten wird am 02.06 im zuge der Kampagne Klimafelfer. Einen Wetterballon in die Stratosphäre entsenden.
An bord wird sich ein Amateufunksender so wie ein 2,4Ghz sender befinden.
Über den 2,4Ghz sender werden wir 2 live video signale ausstrahlen (eine cam zur seite und eine nach unten).
Über den Amateufunksender werden wir via THOR4 Telemetriedaten so wie evt einige bilder (im MFSK modus).
Die genau Frequenzen werde ich noch bekannt geben.
Das ganze wird ein großes ereignis das unter anderem von RTL begleitet wird.
Wir werden wie gesagt am 02.06 um 13Uhr vom Rathausplatz in Emsdetten starten. Die livebilder so wie Telemetriedaten werden wir auf einer großen leinwand zeigen. Desweiteren wird es ein großes Rahmenprogramm für Groß un Klein geben.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25.4.2013 7:17 
Offline
S5
S5

Registriert: Di 13.3.2012 15:32
Beiträge: 38
Wohnort: Achim
Klingt interessant. Ich komme ursprünglich aus Emsdetten (N33). Wer sind denn wir? Welche OMs stecken dahinter? Ist der OV Greven-Emsdetten beteiligt?

Gruß Swen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25.4.2013 11:10 
Offline
S1
S1

Registriert: So 29.7.2012 13:13
Beiträge: 4
Hallo DG2YIQ,

ja der Amateurfunkverein Emsdetten ist stark in das Projekt involviert.
Habe leider gerade keine namen.
Also wir sind das Jugendrotkreuz Emsdetten und wie oben schon gesagt läuft bei uns gerade eine Kampagne zum thema Klimawandel.
Diese Kampagne wurde auch schon ein paar mal von der Unesco ausgezeichnet :wink: .
vlt noch ein paar technische daten:
Wir werden also bordcomputer die raspberry pi verwenden.
Auf der raspberry läuft das programm Fldigi das in abständen von etwa 5 minuten gps, temperatur, und druckdaten senden wird.
So wie vlt ein parr bilder und sounddatein.
Der 2,4 Ghz sender hat eine Leistung von 5 Watt und war auch schon eins zwei mal in der luft.
Wer noch mehr wissen möchte einfach vorbei kommen oder hier fragen.
LG Sven

PS: hier noch ein radio beitrag zu dem ganzen. http://picosong.com/nDjx/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 8:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 6.7.2005 17:06
Beiträge: 319
"Klimahelfer"

Soll hier mal wieder die Theorie vom angeblich durch Menschen verursachten Klimawandel aufgewärmt werden?

_________________
Name: Holger
QTH: Konstanz
Locator: JN47OQ
DOK: D22 (OV Soziale Medien) http://www.ov-d22.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 8:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9525
Hi,

seit der Industrialisierung 1800 nochwas greifen die Menschen massiv ins Klima ein. Das ist ein Experiment mit ungewissem Asugang.
Solange man nicht mal genug vom Klima versteht um 3 Tage Vorhersage zu machen sollten WIR hier vorsichtiger sein...

73 de DL3KCZ Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 8:48 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 6.7.2005 17:06
Beiträge: 319
DL3KCZ hat geschrieben:
Hi,

seit der Industrialisierung 1800 nochwas greifen die Menschen massiv ins Klima ein. Das ist ein Experiment mit ungewissem Asugang.
Solange man nicht mal genug vom Klima versteht um 3 Tage Vorhersage zu machen sollten WIR hier vorsichtiger sein...

73 de DL3KCZ Uwe


Weder die Aussage, dass wir ins Klima eingreifen noch der Klimawandel selbst ist bewiesen. Das sind alles nur Theorien, die mit Horrormodellen beotn werden. Aber sie stehen auf tönernen Füßen, zumal der angebliche Klimawandel seit 10 Jahren ruht und es andererseits immer Klimawandel gab.

_________________
Name: Holger
QTH: Konstanz
Locator: JN47OQ
DOK: D22 (OV Soziale Medien) http://www.ov-d22.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 9:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.10.2009 21:43
Beiträge: 636
Geht's hier um Klimawandel oder so ein Ballonprojekt?
Zum Thema Klimawandel - wer sich an seine Kindheit (bei mir reichen die 80er dazu aus, aber das sind nun auch schon über 30 Jahre) zurückerinnern kann und die "Jahreszeiten" damals genauso wie die Gewitterhäufigkeit, und wer sich die Wetterveränderungen global und das Erwärmen der Arktis und das rapide abschmelzen von Gletschern anschaut, sollte sich ein objektives und realistisches Meinungsbild machen können ohne dabei Verschwörungstheorien oder sonstige "Augen-zu-und-durch"-Mentalitäten zu entwickeln.
Übrigens wundert mich die Häufigkeit von Schreibfehlern in den bisherigen Texten dieses Threads.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 9:51 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5537
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 10:07 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: So 21.12.2008 19:01
Beiträge: 1530
Wohnort: Friedberg/Hessen F17
DF5WW hat geschrieben:
Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:


Ist aber alles halb so schlimm. Am Besten erst mal abwarten, bis es zu spät ist und dann handeln. :wink:


Das letzte Ballonprojekt habe ich mal via APRS.fi verfolgt, war echt spannend und sehr interessant, vor allem die Richtungs- und Geschwindigkeitswechsel in verschiedenen Höhen.

_________________
73, Olaf DL5FH
http://www.das-dass.de/
https://qrz.com/db/DL5FH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 10:12 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 6.7.2005 17:06
Beiträge: 319
DF5WW hat geschrieben:
Ruht seit 10 Jahren weil Du woanders hinschaust ???

Rückgang und Ausdünnung der Polkappen, abschmelzen von Gletschern .... Gerade gestern aktuelle Warnung vom DWD das die Ozonschicht für die Jahreszeit viel zu dünn sei und man in der Sonne entsprechende Blocker auftragen solle und Kopfbedeckungen tragen ..... Spricht eine andere Sprache oder ??

:!: :!:


Entscheidend ist nicht das Schmelzen der Gletscher, sondern die Entwicklung der Durchnittstemperaturen. Und die haben sich nicht gesteigert. Dass sich insgesamt das Klima wandelt ist unstrittig. Aber der Grund dafür ist strittig. Es kann die Sonne sein, es können andere Faktoren sein. Gibt genug Dissertationen in die eine oder andere Richtung.

Was bitte hat die Ozonschicht mit dem Klima zu tun? Die Ozonschicht wurde bewiesenermassen durch FCKW angegriffen. Das ist aber unabhängig von der Theorie des anthropogenen Klimawandels zu sehen

_________________
Name: Holger
QTH: Konstanz
Locator: JN47OQ
DOK: D22 (OV Soziale Medien) http://www.ov-d22.org


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 13:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.10.2009 21:43
Beiträge: 636
Naja wenn ich mir den aktuellen Sonnenzyklus anschau kann ich diesen Faktor schonmal ausschließen. Die Aktivität ist ja wirklich eher Richtung Eiszeit. Und wenn im Durchschnitt der ganzen Welt die Temperaturen gleich bleiben heist das nicht dass da nicht einiges grad am schiefgehn ist. Man könnte auch die Antarktis nehmen, die erwärmt sich nur an ein paar ganz weit nördlich liegenden Spitzen und ist sonst so kalt wie nie zuvor... trotzdem können wir bald drauf spekulieren ob man in 30 Jahren auf Grönland Wein anbauen kann...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26.4.2013 13:38 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 2.11.2007 1:15
Beiträge: 158
Wohnort: Hennef /Sieg
Hallo Holger,

in den 70ern hatte man Angst vor einer neuen Eiszeit, weil die Durchschittstemeraturen deutlich gesunken sind. Nun steigen diese wieder und es melden sich die nächsten Schwarzmaler zu Wort. Aus der großen Menge der Temeraturmesspunkte auf dieser Erde wird man immer eine passende Auswahl finden, die jede Theorie bestätigt. Ob wirklich CO2 für die Klimaänderung verantortlich ist, läßt sich wissenschaftlich nicht beweisen. Die Theorien die das erklären sollen, sind mehr als abenteuerlich, da sie dem CO2 Eigenschaften andichten, die man bisher nicht bestätigen kann. Da spielt eher die persönliche Weltanschauung eine Rolle. Weltverbesserer und viele Politiker plädieren für die Verantwortung des CO2. Letztere freuen sich Steuern und Gebühren mit viel Verständnis durch die Bevölkerung erhöhen zu können.

73
Arnd

_________________
Leider verhalten sich die Elektronen in einem Leiter völlig anders, als von vielen Funkamateuren gewünscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wein auf Grönland...?
BeitragVerfasst: Sa 27.4.2013 11:07 
Offline
S7
S7

Registriert: Mi 4.7.2012 16:35
Beiträge: 70
Wohnort: Nordhessen
Moin,soweit ist das gar nicht hergeholt:

M.W haben die Wikinger Grönland entdeckt und besiedelt,als eine Warmzeit auf der Erde herrschte,da war es "grünes Land",also "Grönland" genannt!

Und diese Warmzeit gabs auch ohne CO2-Ausstoss aus Auspuffrohren oder Schornsteinen der Industrie.

Bislang fehlt m.W der wirkliche Beweis,daß der Mensch das Klima merklich verändert hat,
-sicher,durch den massiven Einsatz von thermonuklearen Waffen könnte sowas erreicht werden-,
aber warscheinlicher ist wohl,daß die Sonnenaktivität einen weit stärker Einfluss auf das Klima hat.

Das jetztige Sonnenfleckenmaximum ist ja ziemlich Panne und es gibt wohl Untersuchungen,die den Zusammenhang zw. Sonnenaktivität und Klima zeigen.

73
Andy

_________________
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Was verkaufen dann Volksvertreter...?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 27.4.2013 15:00 
Offline
S6
S6

Registriert: So 14.4.2013 13:02
Beiträge: 41
Wohnort: Stuttgart, JN48OS
Auch wenn das natürlich alles wenig mit Amateurfunk oder dem Aufstieg eines Wetterballons zu tun hat, sei mir hier vielleicht eine kleine Ergänzung gestattet:

90% aller Klimaforscher, und 97% der Klimaforscher, die aktiv auf dem Gebiet der globalen Erwärmung publizieren, halten menschliche Aktivität für einen"signifikant beitragend[en] Faktor bei der Veränderung der mittleren globalen Temperatur" (Link, dort mit Quellangabe). Der Weltklimarat der Vereinten Nationen hat 2007 den Einfluss von menschlicher Aktivität auf das Klima von "wahrscheinlich" auf "sehr wahrscheinlich" hochgestuft.

Jetzt kann es natürlich sein, dass sich alle Experten irren, aber deshalb auf Verdacht alles so weiter zu machen wie bisher ist mir persönlich dann doch etwas zu risikoreich. Natürlich kann man die Befürchtung haben, dass andere Interessen solche Einschätzungen beeinflussen. Für meinen Teil glaube ich dann aber doch eher den Leuten, die sich mit sowas wissenschaftlich beschäftigen, als irgendwelchen Verschwörungstheorie-Anhängern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 27.4.2013 21:46 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 6.7.2005 17:06
Beiträge: 319
Verschörungstheorie? Ich habe schon einige Arbeiten gelesen, die gegen den anthropogenen Klimawandel agieren. Und der Weltklimarat........seit Climategate hat der seine Seriosität eingebüsst

_________________
Name: Holger
QTH: Konstanz
Locator: JN47OQ
DOK: D22 (OV Soziale Medien) http://www.ov-d22.org


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating