Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe zum APRS-Tracker TinyTrack3
Hallo allerseits,

APRS ist mein Einstieg in die digitalen Betriebsarten.

Ich habe deinen fertig aufgebauten TinyTrak3 besort und mir das entsprechende Interfachekabel zum Kenwood Mobilgerät gebaut.
Der Tracker wird über eine 9V-Batterie versorgt, ist per PC konfigurierbar und das GPS-Signal von der GPS-Maus liegt auch an.
Die entsprechenden LEDs leuchten dauerhaft. Nur die CD-In Ltg habe ich noch nicht angeschlossen.

Trotzdem bekomme ich kein brauchbares Bakenpaket gesendet.
Die PTT-Tastung funkioniert, die Aussendung ist aber zu kurz und beinhalt keinen Datenstrom.
Eine Hörprobe habe ich als mp3-Datei beigefügt.

Hat jemand eine Idee, was ich prüfen oder verbessern sollte.

Vielen Dank
Christof


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo Christof,

ich habe in den letzten Tagen auch viel Zeit mit dem Thema Tracker und APRS zugebracht. Habe selbst den Tiny Tracker 3 plus und mache damit
meine Erfahrungen...

vielleicht kannst Du auch mal deine Einstellungen posten die Du im Tiny Tracker drin hast.

meine Parameter sehen folgendermaßen aus.

[img:2td37n4n]http://www.lidke.de/tiny.JPG[/img:2td37n4n]


ich habe gerade mal in das Manuel geschaut und bin auf folgende Stelle gestossen.

TinyTrak3 must be powered with an external source of 7-35 volts DC, such as a 9-volt battery, or a 12-volt cigarette lighter
plug.

Du hast ja eine 9Volt Batterie angeschlossen das ist lt. Anleitung ok, aber hast Du mal geprüft ob diese Spannung auch wirklich vorhanden ist? Es gibt oftmals Batterien im Handel die schon eine weile liegen...

war nur eine Idee

viele Grüße
Kevin DF1LK


  
 
 Betreff des Beitrags: Meine Konfig
Hallo Kevin.

Versuch macht ja oft Klug. Ich habe deine Konfig mal übernommen und werden sie morgen mal ausprobieren.

Das unten ist meine momentane Konfig. Sie ist auf dem stationären Betrieb auslegt, daher ist das Smart Beaconing (Geschwindigkeitsabhängig) deaktiviert.

Zur Batterie: Die verwende einen 9V-Blockakku, natürlich frisch geladen. Aber ich werds auch mal mit einer frischen Einweg-Batterie ausprobien


  
 
 Betreff des Beitrags:
Update: Die Konfigänderung & frische Batetrien haben leider keine Besserunge gebracht. Der Effekt ist der gleiche.

Die Konfig von DF1LK werde ich aber beibehalten, sie erscheint mit sehr sinnvoll.

Hat sonst noch jemand eine Idee?

Die Testtöne, welche man mit der Config aussenden kann, werden übrigens einwandfrei übertragen.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Vielleicht mal ganz dumm um die Ecke gefragt: Liefert Deine Maus überhaupt Daten ?? Wo hast Du die getestet ?? Ich habe meine Maus u.a. mit einem Dummy-Terminal Programm am Notebook solo getestet -- es ist an sich normaler ASCII-Stream - lesbar. Falls die Maus nichts abliefert, kann der TNC auch nichts senden.

Ich hatte übrigens auch mal für 3 Min. die Idee meinen TNC im Shack zu testen, und habe mich Sekunden später irgendwo hingebissen und ---- ab in's Auto zum Testen. Meine Maus wird via TNC mit Spannung versorgt (Tiny Track compatibel von Landollt).

Nichts für ungut, bitte keine Prügel, nur mal nachgefragt. 73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo Peter,
dass ist natürlich keine dumme Frage :)
Da ich die GPS-Maus gebraucht erworben habe (wo bekommt man heute noch günstig serielle Mäuse), hatte ich auch diesen Verdacht.

Den GPS-Empfänger von Distefona konnte ich allderings erfolgreich an meinem Netbook testen. Selbst über einen Seriell-USB-Adapter zeigt z.B. der Networkstumbler die aktuelle Position an.

Nachdem sich die Maus ihr Sat-Fix geholt hat und auch der Tinytrak die Daten empfängt, leucht bei ihm die grüne Sat-LED dauerhaft.
Die Konfig lässt übrigens auch zu, dass ungültige GPS-Daten gesendet werden. Dann würde ich zumindest ein Packet mit Rufzeichen und Statustext erwarten.
Aber die Aussendung enthält außer dem Träger keine Informationen.

Bei dem aktuellen Shietwetter sitze ich aber lieber im Shack als bei Regen im Auto :wink:

73 Christof


  
 
 Betreff des Beitrags:
Ok, na dann ...... nix für ungut. Könnte es ein, daß der TinyTrak aus irgend einem Grund nur bei QTH-Änderung sendet ?? Ich habe ein älteres Modell, und habe bei Landolt Maus+Tracker zusammen gekauft: HI-201E Maus (COM Anschluß) passend zum LC-Track-Plus. Ich kann jetzt nicht bei TinyTrak3 mitreden, ich meine, daß es bei mir TinyTrak2 kompatibel ist. Es sind 3 Potis für Pegeleinstellungen auf der TNC Platine -- bei mir auf Lieferzustand belassen. Der PIC kam (meiner Erinnerung nach) mit DB6ZH-9 (mein Call) vorkonfektioniert. Ich habe später lediglich einen Jumper umgestellt (es sind 2 auf der Platine), damit zum Test und für Demos (auf vorher abgesprochener QRG) im 5 oder 10 Sekunden Takt (habe die Config nicht greifbar) gesendet wird, auch bei unverändertem Standort. Die Standardeinstellung ist 30 Minuten ohne Standortänderung, und ~ jede Minute bzw. nach gefahrener Strecke oder Richtungsänderung (config).

Ich habe wegen PKW-Wechsel z.Zt. das passende Mobilfunkgerät nicht mehr eingebaut (Mike-Stecker paßt nicht zu meinen Handfunken, die ich z.Zt. mit Magnetfuß mobil verwende) und verwende im zweiten PKW nur ab und an die Maus. Ich habe mir gerade nur die H/W geholt (Kofferraum) und müßte jetzt erst nach der CD mit Beschreibung und S/W suchen. Ich weiß nicht, wie Deine TNC - H/W aussieht, evtl. mußt Du dort auch einen Jumper oder Poti "anfassen". Bei mir sind es außerdem 4 LED's, aber dazu bräuchte ich die Beschreibung.

Wenn der TNC auch gebraucht erworben ist -- oder wegen anderer Maus oder ......... evtl. mußt Du den Pegel für DCD und für NF zur Funke einstellen (oder Jumper ??).
73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
So, ich habe weiter ausgiebig getestet und auch ein weiteres Interface-Kabel für Kenwood/Wouxon Handfunkgeräte gebaut.
Damit klappt es :D Die Bakenpakte werden von nahegelegenden Digipeater aufgenommen.

Nur mit dem Interface für 8pol Kenwood Mobilgeräte tritt der anfangsgenannte Fehler auf.
Merkwürdigerwiese, dann ich mit der Konfigsoftware darüber die PTT dauerhaft tasten (Testtöne). Im Bakenbetrieb bricht die Übertragung direkt nach der Tastung ab. Mhmmmmm?!

Ich werde wohl das Interface-Kabel nochmal neu aufbauen


  
 
 Betreff des Beitrags:
Spannungsversorgung des Tinytrak prüfen; eventuell bricht die SPannung zu weit ein, und der Prozessor resettet.

Oder Du hast HF auf der NF-Seite, das ist auch gut möglich.

Achte darauf, ob nach dem Abbruch die LED's wie beim Aufstarten Lauflicht machen. Wenn ja, dann guck nach den o.g. Problemen.

hth

Thomas


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo Thomas

[quote]Oder Du hast HF auf der NF-Seite, das ist auch gut möglich. [/quote]
Vermute irgendwas in dieser Preisklasse und werde daher das Interface-Kabel nochmal mit geschirmten Kabel (CAT7).

Das mit mit den LEDs kann ich allerdings nicht bestätigen, diese signalsieren normalen Betrieb. Der Prozessor führt auch sonst keinen Restet durch, da sonst ja kein Dauerton mögich wäre :wink: Batterie ist auch voll :)

73
Christof


  
 
 Betreff des Beitrags:
Frage - einfach mal so,...... : die PTT stellt ja nur einen Träger hin und Du brauchst keine NF. Ist irgend etwas "verbuchselt" zum Mike-Eingang ?? Ich müßte morgen mal mein APRS raussuchen -- heute zu spät. Ich habe APRS zwar am Alinco, aber dort benutze ich normalerweise ein Kenwood dyn. Mike MH-10 (?) mit dem 8-pol. Stecker und der up/down Taste. (Original Alinco Elektret hat besch.... Sound .. :-) ..). Ich müßte steckerkompatibel sein und poste morgen mal meine Anschlüsse. Wir hatten gerade 1 Woche Handwerker im Haus (Hzg neu) und ----- finden wird das Problem sein. Der APRS Anschluß von meinem bereits beschriebenen Teil war ziemlich problemlos ---- auf Anhieb beim zweiten Löten, ich meine, ich hätte beim ersten Mal etwas verbuchselt. Irgendwo habe ich die Anschlüsse notiert.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
Im Testbetrieb versorgt man den Tracker gern mal mit Spannung seitens des PC oder eines Labornetzteils. Im Tracker-Betrieb hängt der nämliche an derselben Versorgung wie der TRX, und dort bricht dann gerne die SPannung beim Sendebetrieb zusammen. Das wiederum ist nichts, wenn man einen fetten 7805 dazwischen sitzen hat, der holt das dann nimmer. Somit denkt man, es liegt an der Modulation, liegt aber an der anderen Versorgung. Ich zumindest bin drauf reingefallen...

Wenn HF, dann Antenne und deren Masse/Gegengewicht prüfen, nit den Tracker. Handfunke?


  
 
 Betreff des Beitrags:
Spannungseinbrüche würde man doch sicherlich mit nem dicken C am Eingang des Trackers kompensieren können, oder?

just my 2 cent


  
 
 Betreff des Beitrags:
Ich habe den Spickzettel gefunden und lade unverändert hoch. Zumindest eine Kontrolle für den 8pol Mike-Stecker -- aus dem Alinco Service Manual rausgezogen. Der TNC hat einen Audio-DIN Stecker (unterer Teil) und ich bin mir einigermaßen sicher, daß ich beim Adapterbasteln da sehr lange gegrübelt habe, was denn nun NF-Input und NF-Output aus welcher Sicht damals war. Ist zwar beim TNC gut beschrieben, aber nicht, ob die "von hinten oder vorne" geschaut haben -- das alte Lied, hi. Müßte TNC-seitig bei Dir stimmen, wenn es mit dem anderen Adapter identisch ist. Ich hatte jedenfalls damals prompt die beiden NF verwechselt. Dann geht nix kaputt, PTT funktioniert, aber sonst nix .. :-) ..

Vielleicht hilft es als Crosscheck. An Spannungseinbruch glaube ich nicht. Das müßtest Du bei PTT alleine schon merken (messen).

73 es 55 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Problem gelöst
So, das Problem ist gelöst. Wie erwartet war das Interface-Kabel schuld.
Genauer gesagt eine Adernvertauschung im SubD-Stecker zum Tracker.

Beim Aufbau hatte ich damals einen "Dreher" beseitigt und es eigentlich bloß Verschlimmbessert.
Das spiegelverkehrte Arbeiten sorgt immer mal wieder für Verwirrung:
Die Skizzen zeigen meist eine Draufsicht auf die Außenkontakte des Stecker. Löten tut man leztlich die Kontakte im inneren des Steckers.
Das hab ich als Azubi noch besser hinbekommen :roll: :wink:

Jetzt funktioniert es wie beabsichtigt mit dem Kenwood-Mobilgerät. :D
Der nächste Schritt wäre dann die Umschaltung zwischen dem primären & sekundären Profil.

Eines noch:
Die Peters Skizze, besser die Sternchen darin, haben mich veranlasst einmal die Spannung zwischen den Pins der Mikrofon-Buchse zu messen.
Wenn ich es nicht verkehrt sehe, besteht am Kenwood TM-201A zwischen Pin2-PTT und Pin8-GND eine Spannung von 8-9V.
Bekommt das dem Tracker auf Dauer?


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum