Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
Aktuelle Zeit: Sa 25.10.2014 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Amateurfunk im Auto
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 5:45 
Offline
S1
S1

Registriert: Fr 15.1.2010 4:25
Beiträge: 2
Wohnort: Kraichgau
Habe alle Anweisungen zum Einbau in meinem Auto lt. Hersteller beachtet, wie schaut es aber mit Freisprecheinrichtungen aus ?

Sind diese gefordert odeer darf man so Betrieb machen - will keine Knolle haben! Ich weis nur es war vor Jahren mal im Gespräch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 8:34 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: So 21.12.2008 20:01
Beiträge: 1302
Wohnort: Friedberg/Hessen F17
Das sog. Handyverbot gilt nicht für Funkgeräte, siehe hier:

www.runde56.de/runde56/para23stvo.pdf

_________________
73, Olaf DL5FH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 10:41 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Hallo,

die PDF gab es auch mal auf der DARC Seite, hat es ein Grund wieso es die da nicht mehr gibt ?

Habe mir mal ne Mappe fürs Auto gemacht wo alles drinnen ist da ich mal böse in eine Verkehrskontrolle gekommen bin.

Hat das Gerät ein E- Zeichen ?
Darf ich in mein Auto ein Funkgerät einbauen ?
Und so weiter ..


Gruß
Bastian DB5WL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 11:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 17.2.2009 18:29
Beiträge: 4578
Es gibt ein relativ aktuelles Gerichtsurteil, (Afu-Liz mit Handfunke am Ohr), daß es nur dann ein Funkverbot ohne Freisprechanlage gibt, wenn das Funkgerät die Möglichkeit eines Zugangs zum öffentlichen Fernsprechnetz hat. Entweder kam das auch in der cqDL oder irgendwo in einem Forum -- ich habe die URL bzw. Urteilsnr. gerade nicht parat --- bitte selber suchen.

Reine "nackerte" Funkgeräte sind von dem "Handyverbot ohne Freisprechen" NICHT betroffen. Ich würde trotz allem (jedenfalls mache ich es so im Zweitwagen ohne festen Einbau) zu einer Handfunke ein externes Lautsprecher-Mike kaufen und dies benutzen -- das Mike kann man unbeschwerter fallen lassen, als die Handfunke, wenn die zweite Hand gebraucht wird.

73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 12:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Funkgerät als Mobil- oder Autotelefon - OLG Celle vom 17.06.2009 - Az. 311 SsRs 29/09

Auch ein Funkgerät fällt unter das “Handyverbot”, wenn hiermit u.a. eine Kommunikation im öffentlichen Fernsprechnetz möglich ist. Dass das Funkgerät beim Aufnehmen durch den Fahrer auch tatsächlich hierfür genutzt wurde, ist unerheblich. Es genügt die reine Nutzungsmöglichkeit als Mobil- oder Autotelefon.

Beschluss des OLG Celle vom 17.06.2009
Aktenzeichen: 311 SsRs 29/09
DAR 2009, 655

Aber wer hat schon ein Funkgerät womit man Telefonieren kann

Ich werde ab und zu mal angehalten weil ich ein Magnetfuß auf dem Auto habe.
Ist ja verboten, nur ob es wirklich so ist, weiß nicht mal die Polizei….
Darum musste ich bis jetzt noch nichts zahlen.

Ein Magnetfuß ist ein nicht festes Bauteil am Auto.. und darf so nur im Stand benutzt werden ..

Gruß
Bastian / DB5WL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 12:44 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 19.11.2008 21:34
Beiträge: 689
Wohnort: Menslage
toxell hat geschrieben:
Ist ja verboten, nur ob es wirklich so ist, weiß nicht mal die Polizei….
Darum musste ich bis jetzt noch nichts zahlen.

Ein Magnetfuß ist ein nicht festes Bauteil am Auto.. und darf so nur im Stand benutzt werden ..

Gruß
Bastian / DB5WL


Da kann man doch bestimmt irgendwo nachlesen... Hast Du da Infos?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:13 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 16:37
Beiträge: 1807
Wohnort: Schwabmünchen
Daß eine Magnetfußantenne nur im Stand auf dem Auto sein darf glaube ich jetzt nicht wirklich...es gibt unter anderem jede Menge an Magnetfußantennchen für Mobiltelefone auf den Autos - daß da jeder gesetzeswidrig rumfährt kann ich mir nicht vorstellen....
Unter anderem hatte selbst der Fahrschullehrer damals so ein Ding aus dem Schulungsfahrzeug..

Aber wenn´s da was mit "Paragraph" gibt bitte veröffentlichen - das wüßte ich nämlich nun doch gerne genauer.

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/
....die Tage im DARC sind gezählt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:17 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Ne, leider keine Infos .. Es wird oft auf einen Paragrafen mit festen / nicht festen anbauteilen hingewiesen.
Nur sagt das nichts über einen Magnetfuß aus.

Versicherungstechnisch ist das anders..
Wenn Du beim Fahren die Antenne mit Fuß verlierst und die deinen Hinterherfahrenden trifft und Schaden anrichtet verweigert die Versicherung die Zahlung weil es 100% eigenverschulden ist.
Satzbau 6 setzen … :oops: :oops:

Ich selber fahre mit na Nagoya MAG 79EL 3W mit Knickgelenk ( 1,50m ) und einem Sirio Magnetfuß problemlos +/- 170Km/h .. mehr schafft mein kleiner Fiesta nicht :wink:

Gruß
Bastian / DB5WL

Edit:
Wie gesagt, ich wurde im Raum Nienburg ( seit die Polizeischule da ist ) 3-mal angehalten wegen meinem Magnetfuß … aber es konnte mir nie einer sagen ob es nun verboten ist oder nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
http://www.thiecom.de/magnetfuesse.html

thiecom weiß da mehr ,)

In dieser Rubrik finden Sie Magnetfüße für Antennen. Achtung! Magnetfüsse sind NICHT für den rollenden Verkehr gedacht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 19.11.2008 21:34
Beiträge: 689
Wohnort: Menslage
Hallo...
das mit dem Magnetfuss wärend der Fahrt verlieren, ist wohl analog zur Ladungsicherung zu sehen. Verlierst Du irgendwelche Ladung und es wird was dadurch beschädigt, must Du auch zahlen.....
Wenn ein Händler schreibt das sein Füsse nicht für den rollenden Verkehr gedacht sind, dann heisst das noch nicht, das die Dinger während der Fahrt verboten sind. Darin sehe ich eher einen Haftungsausschluss bei Schäden wenn die von Dach fallen. Dann kann der Händler sagen, ich habe davor gewarnt..
Wenn Magnetfüsse in einem Gesetzestext nicht auftauchen, dann betrifft es diese auch nicht mit dem Gesetz.
Solange ich da keinen Text kenne in dem das verboten ist, gehe ich davon aus das es erlaubt ist. Die Versicherungsfrage ist was anderes. Wenn einem während der Fahrt ein Fahrad von Dachträger fällt und dem Hintermann auf die Motorhaube, zahlt man auch.

Wenn jemand da einen Paragraphen kennt, soll er denn doch mal bekannt machen. Wäre mal interesannt!

73 de Gerd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:40 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 10.12.2009 11:24
Beiträge: 399
Wohnort: Cuxhaven
Es gibt zu den meisten Magnetfüßen Baumusterprüfungen die auch die zugelassene Geschwindigkeit enthält.

_________________
Vy 73, DK4NB
Hauke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 13:49 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 16:37
Beiträge: 1807
Wohnort: Schwabmünchen
DK4NB hat geschrieben:
Es gibt zu den meisten Magnetfüßen Baumusterprüfungen die auch die zugelassene Geschwindigkeit enthält.


....ohne Einbeziehung der darauf montierten Antenne? Ich meine, wenn ich eine Miniantenne für VHF/UHF spazierenfahre ist das doch was ganz anderes als eine fette KW-Mobilantenne?


73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/
....die Tage im DARC sind gezählt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 14:46 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Na da hab ich doch jetzt einfach mal den Klub angerufen und mal gefragt.
Und siehe da, mag mit Antenne is 0 Problem solange man die Kriterien beachtet.

wie z.B.:

d. Die Antenne muss mit einer unverlierbaren Kappe ausgestattet sein,
deren Rundungsradien nicht kleiner als 2,5 mm sind.

das ganze is im darc internen unter funk im kfz zu finden.

Gruß
Bastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 16:19 
Hoffentlich machst du dich nicht Strafbar solche streng, geheimen Infos (Warum sonst im geschützten Bereich) der Öffentlichkeit preis zu geben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15.1.2010 16:57 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 6.3.2009 17:04
Beiträge: 136
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kurzwellenfunker hat geschrieben:
Hoffentlich machst du dich nicht Strafbar solche streng, geheimen Infos (Warum sonst im geschützten Bereich) der Öffentlichkeit preis zu geben.


:D ya

weil das ein Zitat aus dem "§ 30 c II, III StVZO – Anhang dazu, EG-Richtlinien 74/483/EWG, 79/488/EWG Anhang 1 Nr. 6.17.3 " ist :wink:

kopiert aus kopiert ....

Glaube nicht das wir uns jetzt noch über Urheberrecht unterhalten müssen ...... :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating